Wirtschaftspädagogik Uni, FH

Merken

Das erwartet dich im Studium

  • Wie hat sich die Wissenschaft der Wirtschaftspädagogik historisch entwickelt?
  • Welche Grundprinzipien bestimmen BWL und VWL?
  • Wodurch sind die Finanzwirtschaft und das Rechnungswesen geprägt?
  • Welche didaktischen Vermittlungsmethoden für Wirtschaftspädagogen gibt es?
  • Wie lassen sich die Fakten der Wirtschaftslehre altersgerecht unterrichten?

Was lernst du im Studium?

Das sozialwissenschaftliche Wirtschaftspädagogik-Studium bildet Lehrer aus, die die ganze Komplexität der Wirtschaft an Schüler unterschiedlichen Alters weitergeben können. Dazu werden den Studierenden einerseits ökonomisches Fachwissen und andererseits pädagogische Kompetenzen zur Vermittlung des Stoffes nahegebracht.

Die geschichtliche Entwicklung der Wirtschaftspädagogik und die Grundlagen von Betriebs- und Volkswirtschaftslehre werden vorgestellt. Rechnungswesen, Finanzwirtschaft sowie Produktions- und Absatztheorie spielen ebenso eine Rolle wie Marketing und Unternehmensführung. Natürlich dürfen Wirtschafts-Mathematik und Statistik nicht fehlen. Außerdem gehören für den pädagogischen Teil des Studiums die Grundzüge von Sozial- und Erziehungswissenschaften und methodische Vorlesungen zum Studienprogramm. Die Vorstellung geeigneter Arbeits- und Präsentationstechniken und fremdsprachlicher Unterricht runden das Angebot vielfach ab. 

Wenn du Wirtschaftspädagogik studierst, spezialisierst du dich meist auf einige Schwerpunkt-Themen, die dich besonders interessieren. Vertiefende Kurse gibt es beispielsweise in der Didaktik der betrieblichen Weiterbildung oder Weiterbildungsplanung, Mitarbeiterförderung oder Internationales Management. Neben betriebswirtschaftlichen Steuerungsprozessen können auch Controlling oder Wirtschaftsinformatik und Ökonometrie als Vertiefungsfach gewählt werden.

An vielen Universitäten und Hochschulen gehört ein Auslandssemester verpflichtend zum Bachelor- wie auch zum Master-Studium der Wirtschaftspädagogik. 

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der pädagogische Teil des Wirtschaftspädagogik-Studiums beschäftigt sich neben Didaktik, Unterrichtsmethoden und den Grundfragen von Erziehung und beruflicher Bildung auch mit der Untersuchung der Struktur von Bildungssystemen. Schulpraktika oder Praktika an Institutionen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung sind obligatorisch. Nur so kannst du die erarbeiteten Konzepte für den Wirtschaftsunterricht inhaltlich und methodisch ausprobieren. An vielen Universitäten kannst du dich als Student der Wirtschaftspädagogik gezielt für die Lehramts-Laufbahn entscheiden. In den meisten Fällen wählst du dann ein zweites Fach – etwa Englisch, Russisch oder Spanisch, alternativ Chemie, Physik oder Mathematik, Informatik, Sport oder Geschichte – das du später zusätzlich vermitteln möchtest. 

Das Studium der Wirtschaftspädagogik wird mit einem Bachelor oder einem Master abgeschlossen. Allerdings ist es für eine Lehramts-Karriere in der Wirtschaft und Verwaltung, also an beruflichen und berufsbildenden Schulen, unbedingt notwendig, einen Master und ein Referendariat nachweisen zu können. 

Spätere Berufe und Branchen

Die Arbeitsmöglichkeiten der Absolventen der Wirtschaftspädagogik sind in engem Zusammenhang mit der gewählten Studienspezifizierung und dem akademischen Grad zu sehen. Mit einem Master in Wirtschaftspädagogik stehen dir Berufs- und Berufsfachschulen, Wirtschaftsgymnasien und Wirtschaftsschulen, Fach- und Berufsoberschulen offen. 

Generell finden sich Beschäftigungsmöglichkeiten in der beruflichen Bildung in Weiterbildungseinrichtungen, in Verwaltungseinrichtungen und in diversen Unternehmen. Wirtschaftspädagogen/Wirtschaftspädagoginnen sind für die Planung und Organisation von Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen oder etwa die duale Berufsausbildung, die Optimierung von E-Learning-Konzepten oder Berufsbildungssysteme verantwortlich. Wirtschaftspädagogen/ Wirtschaftspädagoginnen koordinieren außerdem Personalentwicklung und Personaleinsatz in Betrieben. Sie finden sich in Wirtschafts- und Arbeitgeberverbänden und in Einrichtungen der Öffentlichen Verwaltung wieder.

Einstieg Reality-Check

Verantwortung übernehmen

Lust auf Praxis

Gutes Ausdrucksvermögen

Fit in Bio, Chemie, Physik

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Studiengänge