Registrieren


Informationsplicht bei Datenerhebung nach Art. 13 der DSGVO

Verantwortlicher
Einstieg GmbH / Köhlstr. 10 / 50827 Köln

gesetzlich vertreten durch den Geschäftsführer 
Christian Langkafel

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten 
Jan Besold / 0157-52623224 / besold@kompass-datenschutz.de

Zweck und Speicherdauer

Welche Daten wir von Ihnen erheben, verarbeiten oder nutzen
Wir erheben, verarbeiten oder nutzen grundsätzlich folgende personenbezogenen Daten:
Nam eund E-Mail-Adresse (Pflichtangaben) sowie PLZ, angestrebter Schulabschluss, voraussichtliches Abschlussjahr (optionale Angaben). Desweiteren: im Rahmen des Interessenchecks angegebene Messe. In der Regel speichern wir die Daten von Nutzern, die jünger als 16 Jahre sind, ca. 4 Monate bis die lokalen Jobbörsen beendet sind. Liegt ein Einverständnis der Eltern vor, werden die Daten im Bedarfsfall bis zu 3 Jahre zur Information über die Vermittlung von Ausbildungsplätzen gespeichert. 
Außerdem führen wir selbstverständlich alle geschäftlich wichtigen Unterlagen mit ggf. Kontakthistorien. Je nach Zweck erheben wir nur die benötigten Daten.

Profiling

Zur Zuordnung der beruflichen Interessen eines Jobsuchenden auf die angebotenen Ausbildungsstellen und Studienplätze wird auf Grundlage einer auf automatisierter Verarbeitung beruhenden Entscheidung eine Zuordnung geschaffen, die das Interessensprofil des Suchenden mit dem Profil der/des angebotenen Lehrstelle/Studiengangs vergleicht. Diese ist für den Abschluss oder die Erfüllung des Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich und erfolgt mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person.

Kontaktaufnahme per E-Mail 
Sollten Sie sich per E-Mail an uns wenden, benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten. Wir erheben, verarbeiten oder nutzen Ihre personenbezogenen Daten nur soweit und solange wir diese benötigen, um unsere Leistungen Ihnen gegenüber zu erbringen. Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, nachdem wir unsere Leistung für Sie erbracht haben, es sei denn wir sind gesetzlich dazu verpflichtet, Ihre personenbezogenen Daten länger zu speichern. Bitte beachten Sie unsere besonderen Hinweise, falls Sie sich bei uns per E-Mail Informationen zur Anbahnung eines Geschäftsverhältnisses zuleiten.

Datenverarbeitung zum Zweck der Geschäftsanbahnung
Sollten Sie uns zum Zwecke der Geschäftsanbahnung (z.B. Schilderung einer konkrete Frage, Übersendung von Unterlagen) kontaktieren, speichern wir zum Bespiel Ihre Kommunikationsdaten in unserem System. Wie lange wir Ihre Kommunikationsdaten verwenden dürfen, ergibt sich aus den jeweiligen Bedarf oder der gesetzlich oder vertraglichen Verpflichtung.

Rechtliche Grundlage

Wir sind grundsätzlich bemüht, Ihre Daten nur mit Ihrer Einwilligung zu verarbeiten.  Ihre Daten können aber auch auf Grundlage des Art 6 Abs. 1 (f) der DS-GVO dem berechtigen Interesse verarbeitet werden, z.B. zur Geschäftsanbahnung etc. um Sie auch ohne Einwilligung zu kontaktieren oder Durchsetzung oder Abwehr zivilrechtlicher Ansprüche aus den vertraglichen und gesetzlichen Schuldverhältnissen. Wir verarbeiten und speichern Daten im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung, zur Erfüllung der vertraglichen Grundlagen, z.B. zur Einhaltung von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen (Art. 6. Abs. 1 (c)). Besteht die Pflicht zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten im Rahmen der gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben Weise oder ist diese für einen Vertragsabschluss erforderlich, werden wir diese veranlassen.

Empfänger oder Kategorien der Empfänger
Grundsätzlich sind wir bemüht, alle Daten, die über Sie erhoben werden, ausschließlich in unserem Haus zu verarbeiten. Dennoch geben wir regelmäßig auch Daten an Dienstleister weiter, die wir zur der Erfüllung unserer Tätigkeiten beauftragen: z.B. Druckerei, Newsletter-Versand etc. Mit allen Auftragnehmern besteht ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung.  Weiter geben wir Daten an Firmen weiter, wenn Jugendliche in das Anforderungsprofil passen und über die Seite der Jobbörse einen Online-Termin vereinbart haben. Wir geben Daten dann an Dritte, wenn wir gesetzlich oder durch eine Gerichtsentscheidung hierzu verpflichtet sind. Oder wenn wir die protokollierten Daten benötigen, z.B. zur straf- und/oder zivilrechtlich Verfolgung. 

Rechte
Für Sie besteht jederzeit das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben jederzeit das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Grundsätzlich gilt immer auch das Recht auf Datenübertragbarkeit. Bitte wenden Sie sich an die o.g. Adressen. 
Sollten wir Sie auf Grundlage des Art.6 Abs. 1 (f) kontaktiert haben, besteht Ihr Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Sollten Sie Beschwerden haben, wenden Sie sich bitte an eine Aufsichtsbehörde, zum Beispiel den Landesbeauftragtne für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de.

Hinweis: Wie verarbeiten unsere Daten ausschließlich in der EU, ggf. im EWR. Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht vorgesehen.

Hinweis IP-Nummer/ Internet
Information zu den allg. Datenschutzhinweisen dieser Internetseite finden Sie hier. Die von Ihnen erhobene IP-Nummer kann einen personenbezogenen Datensatz darstellen. Diese Nummer wird nicht mit den von Ihnen erhobenen Daten zusammengeführt.