Summer School

Dauer: 1 Monat
Alter: 12 – 18
Gebühren: 0 bis 6.000 Euro
Merken

Das erwartet dich im Gap Year

  • Als Gastschüler lernst du den Studienalltag im In- oder Ausland kennen.
  • Dich erwarten Sprachkurse und gemeinsame Freizeitaktivitäten.
  • Im Summer Camp betreust du Kinder oder Jugendliche in ihren Ferien.
  • US-amerikanische und kanadische Unis bieten in den Ferien Summer Sessions an: So kannst du ein Auslandssemester einlegen oder ein Schnupperstudium absolvieren ohne Zeit zu verlieren.

Fakten

Dauer
1 Monat
Alter
12 – 18
Gebühren
0 bis 6.000 Euro
Länder
Deutschland, England, USA, Kanada, Costa Rica uvm.

Das Gap Year im Detail

Summer School

Summer Schools gibt es überall auf der Welt. Je nach Programm bist du zwischen einer und sechs Wochen vor Ort. Grundsätzlich gibt es zwei Varianten der Summer School. In den USA, in Kanada und England zum Beispiel öffnen eine Highschool oder ein College in den Ferien ihre Türen für internationale Gastschüler. Dabei lernst du jede Menge neue Leute aus der ganzen Welt kennen! In Neuseeland, Australien und Costa Rica wiederum steigt man häufig in den ganz normalen Schulalltag der Gastschule ein und verbringt seine Zeit mit einheimischen Schülern. Bei einigen Summer Schools leben die Gastschüler in einem Wohnheim auf dem Schulgelände oder im Internat. Bei anderen wohnen sie in einer Gastfamilie und lernen Land und Leute sowie die Sprache noch intensiver kennen.



Allen Programmen gemeinsam ist, dass es viel zu entdecken gibt. Denn neben den Sprachkursen, die man täglich besucht, kann man an zahlreichen schönen Freizeitaktivitäten teilnehmen und neue Sportarten ausprobieren. Grillen, Shoppen, Malkurse, Filmabende, Kanufahren, Basketball, Sightseeing, Quizshows, Reiten – Summer Schools bedeuten Action pur! Das Sprachenlernen passiert bei so viel Erleben ganz nebenbei. Viele Summer-School-Teilnehmer finden außerdem internationale Freunde fürs Leben, die sie häufig noch in den Jahren danach immer wieder mal besuchen.

Die Kosten der Programme sind sehr unterschiedlich – abhängig davon, wie weit du dich von deiner Heimat entfernst und wie lange du im Ausland bleiben möchtest. Sie liegen zwischen 1.600 und 5.000 Euro und decken meistens die Reisekosten, die Verpflegung, die Unterkunft sowie die Gebühr für den Sprachkurs ab. Manchmal sind auch die Aktivitäten und Exkursionen vor Ort mit der Zahlung abgedeckt. Schüler zwischen 12 und 18 Jahren können an einer Summer School teilnehmen. Spezielle Kenntnisse braucht man nicht, einige Veranstalter erwarten jedoch, dass die Englischnote zumindest "ausreichend" ist.

Was ist ein Summer Camp?

Arbeitest du gerne mit Kindern und bist du gerne in der Natur? Eine schöne Alternative zur Summer School ist das Summer Camp. Hier betreust du als Camp Counselor eine Gruppe von Kindern oder Jugendlichen in ihren Ferien. Wenn du mindestens neun Wochen am Stück Zeit hast, kannst du in einen Sommer voller Abenteuer einsteigen und alles, was dir Spaß macht, in die Aktivitäten mit den Kindern einfließen lassen. Verstecken, Basteln, gemeinsam Kochen, Lagerfeuer und Geschichtenerzählen, so lernst du Land und Leute spielerisch kennen. Und entdeckst dabei, wie schön es ist, sich um andere zu kümmern und ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Camp-Betreuer wohnen und essen umsonst und bekommen meistens noch ein Taschengeld. Dein Alter sollte zwischen 18 und 35 Jahren liegen. Weil du rund um die Uhr Verantwortung für deine Gruppe trägst, musst du über Referenzen im Bereich Kinderbetreuung (z.B. als Babysitter oder Pfadfinderbetreuer) verfügen. Je mehr gute Beurteilungen du deiner Bewerbung beilegen kannst, umso besser.

Alternative: Summer Sessions

Im Sommer ins Ausland und gleichzeitig etwas für das Studium tun? Möglich wird das durch die so genannten Summer Sessions (auch Summer School oder Summer University). Dabei handelt es sich um eine Studienform, die vor allem an US-amerikanischen und kanadischen Universitäten verbreitet ist. In den Ferien bieten die Hochschulen zahlreiche Kurse aus ihrem regulären Angebot an. Einheimische Studenten nutzen die Sommerkurse, um versäumten Stoff nachzuholen, ihr Studium zu beschleunigen oder Kurse aus anderen Fachbereichen zu belegen. Für internationale Studenten oder Abiturienten sind die Summer Sessions gut, um in der vorlesungsfreien Zeit zu Hause ein komprimiertes Auslandssemester einzulegen oder ein Schnupperstudium zu absolvieren. So kann man den Studienwunsch noch mal überprüfen und gleichzeitig das Studentenleben im Ausland kennenlernen.

Einstieg Reality-Check

Lust, neue Sprache zu lernen

Kontaktfreude

Abenteuerlust

Lust auf neue Kulturen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Passende GapYear-Angebote

Studieren an der Califnornia State University Monterey Bay!

Gastland: Vereinigte Staaten von Amerika
Dauer: 6 Monate
Gebühr: 12.160

Studieren am Santa Barbara City College

Gastland: Vereinigte Staaten von Amerika
Dauer: 6 Monate
Gebühr: 11.940

Studieren am London College of Fashion!

Gastland: Großbritannien
Dauer: 6 Monate
Gebühr: ab 13.870

Foundation Year

Gastland: Deutschland
Dauer: 9 Monate
Gebühr: 23.000

Studieren an der BPP University!

Gastland: Großbritannien
Dauer: 6 Monate
Gebühr: ab 11.970

Studieren an der TAFE in Australien

Gastland: Australien
Dauer: 6 Monate
Gebühr: 8.540,-

Medical Preparatory Year

Gastland: Deutschland
Dauer: 0 Monat
Gebühr: 25.000

Studieren an der University of the Sunshine Coast!

Gastland: Australien
Dauer: 6 Monate
Gebühr: 11.450