Merken

Ausbildung an der Uni

Uni kann nur Studium? Falsch gedacht! Viele Unis bieten auch eine Vielzahl dualer Ausbildungsmöglichkeiten an. Fast nirgends sonst gibt es so viele interessante und spannende Ausbildungsberufe unter einem Dach wie an einigen Universitäten. Wir verraten dir, welche verschiedenen Möglichkeiten es bei einer Ausbildung an der Uni gibt.

Duale Ausbildung an der Uni

Universitäten und Hochschule sind nicht nur ein Ort der Forschung und Lehre für Studenten, sondern ebenfalls Arbeitgeber für Azubis. Unis sind stetig im Wandel, weshalb auch eine Ausbildung an einem solchen Ort immer Neues bereithält. Als Azubi an der Uni lernst du nicht nur den dortigen Arbeitsalltag, universitätsinterne Strukturen und Herausforderungen kennen, sondern bist auch maßgeblich am reibungslosen Ablauf dieses tagesaktuellen Geschehens beteiligt. Universitäten funktionieren genauso wie andere große Unternehmen und Institutionen in Wirtschaft, Politik oder Sozialem auch nur dank ihrer vielen verantwortungsvollen Mitarbeiter, die den Betrieb tagtäglich am Laufen halten. Daher legen viele Unis auch großen Wert auf ihr Ausbildungsprogramm und bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten. Azubis findest du in Werkstätten, Laboren, Bibliotheken, Institutssekretariaten, in der zentralen Verwaltung und in vielen anderen Bereichen. Ob mit handwerklichem, technischem, kaufmännischem oder naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, ob mit erweitertem Hauptschulabschluss, Mittlerer Reife Fachoberschulreife oder Fach(Hochschulreife), viele Universitäten und Hochschulen bieten für jeden eine passende Ausbildungsmöglichkeit.

Während Studenten ihre Ersti-Woche haben, bieten einige Unis auch für ihre neuen Azubis eine Art Einführungswoche an. Als Auszubildender an einer Uni ist die Wahrscheinlichkeit außerdem hoch, dass du zusätzlich zu deinem Ausbildungsgehalt etwas Mensa- und Sportgeld bekommst. Da es sich um eine praxisbezogene Ausbildung an einer forschungs- und lehrorientierten Institution handelt, erhältst du natürlich auch interne Einblicke in vielfältige Forschungsprojekte, die Außenstehende und auch viele Studenten so nicht erhalten. Viele Unis bieten übrigens auch Praktika für Schüler an. Stehst du also am Ende deiner Schulzeit und kannst dich noch nicht entscheiden, welche oder ob eine Ausbildung an der Uni zu dir passt, erhältst du in einem Praktikum erste Einblicke. So fällt dir die Entscheidung sicherlich leichter. Wichtig ist, dass du dich so oder so frühzeitig informierst. Nicht jede Uni bietet die gleichen Ausbildungsberufe und auch nicht jede angebotene Ausbildung ist jedes Jahr möglich.

Damit du eine Vorstellung davon bekommst, welche Möglichkeiten einer Ausbildung an der Uni es für dich geben könnte, nennen wir dir im Folgenden einige Ausbildungsberufe, die so an vielen (nicht an allen) Unis angeboten werden. Darüber hinaus gibt es viele weitere Angebote. Schau sich dehalb bei Interesse unbedingt auf den jeweiligen Websites der Unis um.

Handwerkliche Ausbildung an der Uni

Einige der Ausbildungsberufe sind handwerklicher Art. Wie wäre es beispielsweise mit einer Ausbildung zum Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik? Hier sorgst du dafür, dass auch an der Uni die Sanitäranlagen und Heizungssysteme einwandfrei funktionieren. Wenn du Bücher nicht nur gerne liest, sondern auch ihre Herstellung und Restaurierung spannend findest, kannst du auch über eine Ausbildung zum Buchbinder an der Uni nachdenken. Bibliotheken und Bücher gibt es hier schließlich in rauen Mengen. Ebenso werden Azubis in den Berufen Maler und Lackierer und Tischler an einigen Unis gesucht. Vieles Unis haben schon eine lange Geschichte hinter sich und dementsprechend alte Bauten. Ihre Fassaden, Innenräume, Fenster, Türen und Möbel müssen in Schuss gehalten werden. Außerdem sind Hochschulen in stetigem Wandel. Da entstehen nicht selten auch neue Bauten, die Fachkräfte mit handwerklichem Geschick erfordern.

Technische Ausbildung an der Uni

Wenn du dich eher für technische Berufe interessiert, kannst du bei vielen Unis ebenfalls einen Ausbildungsplatz ergattern. Sowohl Elektroniker für Geräte & Systeme, Industriemechaniker oder Systemelektroniker werden an vielen Universitäten benötigt. Auch der tägliche Unibetrieb funktioniert nur dank technischer Experten, die elektronische Geräte und Anlagen montieren, programmieren, sichern und reparieren. Die Digitalisierung erreicht natürlich auch die Hochschulen und immer mehr wird über Computerprogramme geregelt, notiert und archiviert. Ohne Fachinformatiker, die sich mit der Software bestens auskennen und Probleme schnell beheben können, wären viele Unis aufgeschmissen. Weitere technische Ausbildungsberufe an der Uni können Technischer Produktdesigner oder Werkstoffprüfer sein.

Kaufmännische Ausbildung an der Uni

Zu einem funktionierenden Unibetrieb gehören natürlich auch klassische Büro- und Verwaltungsaufgaben. Als Kaufmann für Büromanagement kümmerst du dich unter anderem um Besprechungen, Tagungen und Geschäftsreisen und sorgst dafür, dass der Büroalltag und somit die wichtige Arbeit hinter den Kulissen einer Uni reibungslos abläuft. Interessierst du dich für Marketing und Kampagnenarbeit, kannst du an einigen Unis auch eine Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation machen. Hier kümmerst du dich unter anderem um die Außenwirkung der Uni mithilfe von kreativen Marketingkampagnen auf verschiedenen Medienplattformen. Möchtest du dagegen Sport zu deinem Beruf machen, bieten viele Unis auch eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann an. Je nach Größe der Uni hat der Hochschulsport häufig einiges zu bieten von Basketball über Kampfsport bis hin zu Cricket. Als Azubi bist du an der Entwicklung dieser Sportkonzepte, der Organisation oder auch Kundenbetreuung maßgeblich beteiligt. 

Naturwissenschaftliche Ausbildung an der Uni

Die Naturwissenschaft ist ein großer Forschungs- und Lehrzweig an einigen Hochschulen. Dementsprechend gibt es natürlich auch viele Labore, in denen wichtige Forschung betrieben wird. Auch hier braucht es Experten, die den Professoren und Lehrenden unter die Arme greifen und maßgebliche Mitarbeit an diesen Projekten leisten. Dafür bilden Unis Biologielaboranten, Physiklaboranten oder auch Chemielaboranten aus. Wenn du dich also für eines der Fächer interessierst und in einem spannenden, forschungsorientierten Kontext arbeiten möchtest, ist eine solche Ausbildung an der Uni vielleicht genau das Richtige für dich. 

Weitere Ausbildungsmöglichkeiten an der Uni

Viele Universitätsgelände sind riesig und nicht selten gehören auch Grünflächen und Parks dazu. Hierfür werden natürlich Experten benötigt, die die Grünanlagen instand halten und sich das ganze Jahr um sie kümmern. Daher bieten viele Unis auch die passende Ausbildung zum Gärtner an. Eine weitere Ausbildungsmöglichkeit für Buchliebhaber ist die zum Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste Fachrichtung Bibliothek. Einige Unis bieten außerdem die Fachrichtung Archiv an, für alle, die gerne in die Geschichte eintauchen. Stellst du dagegen am liebsten selbst Medien wie Film- und Tonaufnahmen her, kannst du an manchen Hochschulen auch eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton machen. In der oft auch angebotenen Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten kümmerst du dich dagegen unter anderem um Ausweise, rechtliche Vorschriften, Formularausstellungen sowie Zahlungsvorgänge. Einige Unis bieten außerdem die Ausbildung zum Tierpfleger an. Das bestätigt: So viele verschiedene Ausbildungsberufe unter einem Dach gibt es wirklich nirgendwo sonst!

Ausbildung an der Uniklinik

Last but not least gehören zu den vielen Unis natürlich auch die angegliederten Unikliniken. Und die funktionieren ebenfalls nicht nur mit Ärzten, Professoren und angehenden Medizinern. Natürlich benötigen auch diese Kliniken qualifizierte Mitarbeiter in der Pflege, Medizin-Technik und Therapie. Daher bieten auch Unikliniken zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten an. Vorne weg natürlich die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger oder auch zur Hebamme. Aber auch Azubis zum Medizinisch-technischen Assistenten oder Physiotherapeuten werden immer wieder gesucht. Darüber hinaus brauchen auch Unikliniken gute Kaufleute, ITler und Handwerker. Interessierst du dich für einen der Berufe im gesundheitlich-medizinischen Umfeld, informiere dich am besten direkt bei den jeweiligen Kliniken.

Wie du siehst, gibt es eine wahnsinnig große Auswahl an Ausbildungsmöglichkeiten an Universitäten und Hochschulen. Wir haben nur einige, häufig angebotene Optionen aufgezählt. Letztendlich hat jede Uni je nach Größe, Lage und auch Forschungsschwerpunkten ein individuelles Angebot für Azubis. Wenn eine mögliche Ausbildung an der Uni also dein Interesse geweckt hat, schau dich doch direkt mal auf den Websites der Unis um. Möchtest du dir dagegen erst einmal noch generelle Gedanken zum passenden Beruf machen, dann stöbere doch ein wenig in unseren Rubriken Berufe nach Themen oder Berufe A-Z.