Merken

Berufe für Langschläfer

Du stellst den Wecker morgens immer extra eine Stunde zu früh, um noch zigmal auf Snooze drücken zu können, bevor du dich endlich aus dem Bett quälst? Dann gehörst du wohl eher zu der Spezies Morgenmuffel. Wenn du schon in der Schule Probleme mit dem frühen Aufstehen hattest, fragst du dich mit Sicherheit, wie das erst im Job werden soll. Wie gut, dass es Berufe für Langschläfer gibt! Und wir verraten dir, welche das sind.

Spätes Aufstehen in der Gastronomie

Die Gastronomie floriert dann am besten, wenn die meisten Menschen Feierabend haben. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Arbeitszeiten in der Gastronomie im Vergleich zu anderen Berufen eher in der zweiten Tageshälfte liegen. Arbeitest du beispielsweise als Koch in einem Restaurant beginnt dein Arbeitstag meist erst mittags. Dafür musst du allerdings auch oftmals bis spät in den Abend hineinarbeiten. Genauso sieht es in verwandten Gastro-Berufen wie Restaurantfachfrau, Fachkraft im Gastgewerbe oder Fachmann für Systemgastronomie aus. Viele Morgenmuffel gehören allerdings zu den Nachtaktiven. Wenn du auch dazugehörst, dann sollten die späten Arbeitszeiten ein Klacks für dich sein. Natürlich gibt es auch Restaurants und Cafés, die schon am Morgen öffnen. Selbst hier sind die Öffnungszeiten im Vergleich zu anderen aber relativ harmlos. Also: Länger schlafen, arbeiten und gleichzeitig den Feierabend anderer in deinem Beruf verschönern, klingt gut? Dann schau dich doch für weitere Infos auf unserer Themenseite Berufe in Gastronomie und Tourismus um.

Berufe für Langschläfer im Verkauf

    Während in so manchen Büroräumen und Werkstätten die Arbeit schon auf Hochtouren läuft, sind die meisten Geschäfte und Läden noch zu. Viele Einkaufsläden, aber auch Dienstleister wie Friseure oder Reisebüros öffnen ihre Tore nicht vor halb 10. Ein weiterer Pluspunkt ist außerdem, dass du in einem solchen Beruf nicht nur erst vormittags anfängst zu arbeiten, sondern auch abends zur prime time Feierabend hast. Ladenschluss bedeutet meist auch Arbeitsschluss für die Beschäftigten. Wenn du gerne etwas länger schläfst und dir beispielsweise vorstellen kannst Waren zu bestellen, einzusortieren, einen Laden in Schuss zu halten und direkter Ansprechpartner für Kunden zu sein, ist vielleicht der Beruf Kaufmann im Einzelhandel oder Verkäufer etwas für dich. Aber Achtung: Willst du einen der beiden Berufe ausüben, kommt es auf die Art des Geschäftes an. Während zum Beispiel Modeläden oder Elektronikmärkte spät öffnen, musst du in Lebensmittelgeschäften auch schon mal um 7 Uhr parat stehen. Eine andere Möglichkeit: Du planst und berätst Kunden in Sachen Urlaub und Reisen als Tourismuskaufmann. Eines ist sicher: In diesen Berufen ist länger schlafen garantiert!

    Der Mythos über den ITler

    Sind wir mal ehrlich: Beim Begriff "ITler" haben viele sicherlich noch immer eine Person vor Augen, die die ganze Nacht bis früh morgens vor dem PC hockt und dann schlafen geht, wenn andere aufstehen. Das Bild mag etwas überholt sein - immerhin hat sich Informatik mittlerweile vom Nerd-Thema zum angesehenen Berufszweig entwickelt - ein Fünkchen Wahrheit steckt dennoch nach wie vor drin. Denn die späten Arbeitszeiten haben sich auch auf der beruflichen Ebene durchgesetzt. Schläfst du also lieber aus, hast aber kein Problem damit auch dann noch zu arbeiten, wenn deine Arbeitskollegen schon längst Feierabend gemacht haben? Dann nichts wie ran an eine Ausbildung zum Fachinformatiker oder ein Informatik Studium. Einen Überblick über mögliche IT-Berufe und damit Berufe für Langschläfer findest du auch auf unseren Themenseiten Zukunftsbranche IT und IT, Informatik und Digitales studieren.

    In der modernen Arbeitskultur werden spätere Arbeitszeiten allerdings generell immer populärer. Beispielsweise im Agenturleben wirst du eher schräg angeguckt, wenn du schon um 8 auf der Matte stehst. Mediengestalter Bild und Ton oder Mediengestalter Digital und Print können also auch perfekte Berufe für Langschläfer sein.

    Ausgeschlafen auf die Bühne

    Genauso wie die Gastronomie boomt auch die Kulturbranche dann, wenn die meisten anderen Leute ihre Freizeit genießen: abends. Theater und Konzerthallen öffnen ihre Pforten meist erst zu später Abendstunde. Dementsprechend müssen Beschäftigte wie beispielsweise Maskenbildner oder Fachkräfte für Veranstaltungstechnik auch erst frühestens einige Stunden vor Veranstaltungsbeginn dort aufkreuzen. Ebenso beginnt dann auch erst der Arbeitstag für Schauspieler, Musicaldarsteller, Sänger und Bühnentänzer. Aber Achtung: Neben den Aufführungen muss natürlich auch irgendwann geprobt werden. Proben finden daher häufig vormittags und nachmittags statt. Aber selbst, wenn du ab und an auch schon mal um 10 auf der Matte stehen musst, ist das im Vergleich zum Arbeitsbeginn eines Bäckers noch immer ein Klacks. Dieser künstlerische Berufszweig und seine späten Arbeitszeiten haben dich neugierig gemacht? Weitere Informationen findest du auf unserer Themenseite Studium Musik, Tanz und Theater. Hals- und Beinbruch!

    Nebenjobs für Langschläfer

    Nach langen Lern- und/oder Partynächten sind auch viele Studenten häufig echte Morgenmuffel. Da muss natürlich eher ein Studentenjob her, bei dem du frühestens zur späten Mittagsstunde aufkreuzen musst. Gut, dass es hier eine große Auswahl an Möglichkeiten gibt. Beliebt ist natürlich auch hier die Arbeit als Kellner in der Gastronomie. Alternative Nebenjobs für Langschläfer sind Babysitter, Pizza-Lieferant, Garderobenmann oder Statist am Theater oder Arbeiten im Kino. Wenn du kommunikativ bist, kannst du dich auch über einen Nebenjob im Call Center informieren. Hier wird oftmals im Schichtdienst gearbeitet. Mit etwas Glück wirst du ausschließlich im Spätdienst eingesetzt und kannst deine Morgen weiterhin genießen. Ansonsten solltest du als Langschläfer eher die Finger von einem Beruf mit Schichtdienst lassen. Frühdienste können um 6 Uhr morgens beginnen und da möchtest du als Morgenmuffel sicher noch nicht ans Arbeiten denken.