Merken

Was soll ich studieren?

Mit dem (Fach-)Abitur in der Tasche wollen viele Schüler unbedingt an eine Hochschule gehen und studieren. Wenn es um die Wahl des Faches geht, stellt sich allerdings fast immer die Frage: Was soll ich studieren? Eine Antwort zu finden ist nicht leicht, denn das Angebot an Studienfächern ist riesig.

Laut Hochschulkompass, einem Infoportal der Hochschulrektorenkonferenz, in dem deutsche Hochschulen über ihre Studienmöglichkeiten informieren, gibt es derzeit insgesamt fast 20.000 Studienfächer. Davon alleine mehr als 10.000 grundständige Studiengänge. Kein Wunder, dass sich Schüler mit der Frage "Was soll ich studieren" oft überfordert fühlen. Wir geben dir Tipps, wie du den für dich passenden Studiengang finden kannst.

Informiere dich über Berufe nach Themen

Vielleicht weißt du ja schon, in welche grobe Richtung du beruflich gehen willst, hast aber keine Ahnung, mit welchem Studiengang du dein Ziel erreichen kannst? Wenn du wissen willst, was genau dich in einem bestimmten Berufsfeld erwartet, kannst du dich zunächst auf unserer Seite Berufe nach Themen umschauen. Hier erfährst du, was in einem technischen, sozialen, künstlerischen oder kaufmännischen Beruf auf dich zukommt und welche passenden Studiengänge es gibt. Technikinteressierte können beispielsweise Fahrzeugtechnik, Pharmatechnik, Textil- und Bekleidungstechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen studieren. Und wer gerne kreativ arbeiten will, kann sich für Studiengänge wie Bildende Kunst, Innenarchitektur oder Design entscheiden. Vielleicht ist auch dein Wunsch-Fach dabei.

Schau dir einzelne Studiengänge ganz genau an

Du hast schon einen konkreten Studiengang im Auge? Dann informiere dich gut über die Inhalte, die dich in Vorlesungen und dem späteren Beruf erwarten. Das kannst du prima von Zuhause aus über das Internet machen. Du solltest auf jeden Fall herausfinden, was du im Studium lernst, wie es aufgebaut ist und in welchen Berufen und Branchen du später damit Fuß fassen kannst. All diese Infos findest du zum Beispiel auf unserer Seite Studiengänge von A bis Z. Du wirst schnell feststellen, ob dein Wunsch-Studiengang wirklich das ist, was du dir darunter vorgestellt hast. Und du wirst außerdem sehen, dass es viele ähnliche Studiengänge gibt, die derselben Fachrichtung angehören. Wer zum Beispiel Lust auf Informatik hat, kann sich bereits im Bachelor-Studium spezialisieren und zwischen Medieninformatik, Medizininformatik und Wirtschaftsinformatik wählen.

Geh an die Hochschulen vor Ort

Noch besser als Informationen aus dem Internet funktionieren persönliche Erfahrungen. Geh an eine oder mehrere Hochschulen in deiner Nähe und besuche Vorlesungen oder Seminare. An großen Hochschulen mit Hörsälen, die hunderte Studenten fassen, fällt es gar nicht auf, wenn du dich einfach mal dazu setzt. Viele Unis und Fachhochschulen bieten zu diesem Zweck sogar Schnuppertage an. Alternativ kannst du dich aber auch als Gasthörer einschreiben und für längere Zeit an Lehrveranstaltungen teilnehmen. Vorteil der Präsenz vor Ort: Du fühlst dich wie ein Student und kannst nachvollziehen, was dich später tagtäglich erwartet. Du siehst, wie Professoren und Dozenten ihr Wissen vermitteln und welche Inhalte sich hinter zum Teil sehr komplizierten Veranstaltungsbezeichnungen verbergen. Hast du Spaß daran, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass das Studium zu dir passt und du mit der Wahl des Studiengangs glücklich wirst. Übrigens: Hochschulen bieten in der Regel immer eine fächerübergreifende und fachspezifische Studienberatung an. Auch das kann sich lohnen, wenn du dir noch unsicher bist, und dich fragst: Was soll ich studieren?

Auch ein Studienvorbereitungsjahr kann helfen

Unterstützung leisten viele Hochschulen mittlerweile auch mit einem Studienvorbereitungsjahr. Hier kannst du ein bis zwei Semester lang das Studieren ausprobieren und in verschiedene Studiengänge reinschnuppern. Manchmal liegt der Schwerpunkt auf naturwissenschaftlich-technischen Fächern, mal sind es geisteswissenschaftliche Studiengänge, die so ein Orientierungsstudium beinhaltet. Häufig dürfen Teilnehmende aber auch das gesamte Studienangebot nutzen und sich im Laufe des Jahres auf bestimmte Fächer fokussieren. Wer denkt, er verschwende damit nur seine Zeit, irrt. Schließlich kannst du so am besten herausfinden, welcher Studiengang zu dir passt und einen Studienabbruch vermeiden. Außerdem darfst du dir - in der Regel nur nach Einschreibung in ein Fach an derselben Hochschule - die bereits erbrachten Studienleistungen für dein Folgestudium anrechnen lassen.

Unter den Begriffen Schüler-Uni und Schüler-Studium findest du übrigens Angebote, die du schon während der Schulzeit nutzen kannst. Dabei kannst du zum Beispiel unter der Woche nachmittags oder während der Schulferien Vorlesungen besuchen. 

Was studieren?

Pflege- und Gesundheitswissenschaften

Das Gesundheitswesen zählt zu den größten und sichersten Arbeitgebern. Mit einem Pflege- und Gesundheitswissenschaften-Studium eröffnest du dir zahlreiche Möglichkeiten, einen interessanten Job zu finden. Inhaltlich konzentriert sich das Studium auf das große Ziel, Krankheiten in der Bevölkerung zu...

Freie Plätze: 13 Studiengänge

Wirtschaftspsychologie

Für jedes Wirtschaftsunternehmen ist von Interesse, wie Kaufentscheidungen getroffen werden. Welche Produkte, Farben und Formen sprechen Konsumenten besonders an? Wie sollte das Personal geführt werden, welcher Mitarbeiter passt, wer eignet sich als Führungskraft? Das Studium der...

Freie Plätze: 20 Studiengänge

Medieninformatik

Die Medieninformatik ist eine relativ junge Wissenschaft. In Deutschland wird sie erst seit den 1990er-Jahren gelehrt. Umso rasanter ist ihr Aufschwung, denn die Verbindung der Informatik mit den Medien schreitet dank Digitalisierung immer weiter vor. Medieninformatik zu studieren, gilt daher als...

Freie Plätze: 4 Studiengänge

Medizin

Wenn du später als Arzt arbeiten möchtest, musst du Medizin studieren. Medizin gehört Jahr für Jahr zu den beliebtesten Studiengängen. Und das, obwohl das Studium anfangs sehr theoretisch ist und bis zum Schluss sehr lehrintensiv bleibt. ...

Freie Plätze: 13 Studiengänge

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieure arbeiten an der Schnittstelle zwischen Ökonomen und Ingenieuren. Entsprechend den Anforderungen des Berufsalltags umfasst das Studium Wirtschaftsingenieurswesen viele interdisziplinäre Inhalte. ...

Freie Plätze: 5 Studiengänge

Design

Design-Klassiker wie die lila Kuh oder die Wagenfeld-Lampe sind allgemein bekannt. Ob in Schrift-, Bild- oder Objektform – Design ist aus unserem Leben nicht wegzudenken. Lernen kann man das kreative Handwerk in zahlreichen unterschiedlichen Studiengängen. ...

Freie Plätze: 16 Studiengänge

Logistik

Logistik ist die älteste wirtschaftliche Disziplin der Welt: Schon seit Jahrhunderten wird der Transport von Gütern und Waren organisiert. Heute sind dafür Management-Qualitäten gefragt, die man im Logistik-Studium vermittelt bekommt. ...

Freie Plätze: 6 Studiengänge

Betriebswirtschaftslehre (BWL)

Betriebswirtschaftslehre (BWL) steht seit Jahren an der Spitze der beliebtesten Studienfächer. Aber was macht die Wissenschaft um die Wirtschaft so interessant? Wir zeigen, was sich hinter den drei Buchstaben verbirgt und welche Möglichkeiten und Jobperspektiven Betriebswirte haben. ...

Freie Plätze: 26 Studiengänge

Handel und Industrie

Du möchtest in der Industrie tätig sein und dich mit Fragen des nationalen oder internationalen Handels befassen? Dann steht dir in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften eine ganze Reihe an Studiengängen mit unterschiedlicher Spezialisierung offen. Wie wäre es mit einem Studium für Handel und...

Freie Plätze: 10 Studiengänge

Marketing

Wie lassen sich Produkte und Dienstleistungen am besten verkaufen? Diese Frage ist der zentrale Punkt deines Marketing-Studiums. Dabei gehen die Möglichkeiten weit über die reine Werbung hinaus. Du lernst, umfassende Marketingstrategien zu entwickeln, die Ergebnisse professionell auszuwerten und für...

Freie Plätze: 23 Studiengänge

Internationale Betriebswirtschaft

Die Wirtschaft ist ein weltoffenes System. Mittelstand und Großindustrie unterhalten Betriebsstätten auf allen Kontinenten, in vielen Branchen bestimmen wenige „Global Player“ den Markt. Weltoffenheit und ein gesundes Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen sind auch die beiden wichtigsten...

Freie Plätze: 19 Studiengänge

Therapien

Therapien sind sehr individuell, denn die Behandlung richtet sich immer an den Erfordernissen des Patienten aus. Dennoch gibt es übergreifendes Wissen, das den Therapieerfolg erst möglich macht. Dazu zählt zum Beispiel die Kommunikation mit dem Betroffenen. Im Therapien-Studium lernst du die...

Freie Plätze: 20 Studiengänge