Merken

Ausbildungsplätze 2022

Du hast entweder deinen Schulabschluss gerade bekommen oder wirst im Jahr 2022 mit der Schule fertig? Dann musst du dir bald überlegen, was du danach machen möchtest. Wenn du 2022 eine Ausbildung starten möchtest, bist du hier genau richtig, um Ausbildungsplätze 2022 zu finden. Zudem zeigen wir dir auch, welche anderen Optionen es gibt.

Ausbildungsplätze 2022 - So findest du deinen Traumjob

Im Internet findest du viele Datenbanken, in denen du Ausbildungsplätze 2022 finden und dich direkt darauf bewerben kannst. Oft bieten sie auch die Möglichkeit, sich täglich per E-Mail informieren zu lassen, falls neue Anzeigen geschaltet werden, die zu deiner Suche passen. Ein toller Service, der dafür sorgt, dass du keine Stelle verpasst, die super zu deinen Interessen gepasst hätte. Online ist die Konkurrenz allerdings besonders groß und Ausbildungsberufe wie Bankkaufmann, Kaufmann für Büromanagement, Mechatroniker, Industriekaufmann, Kraftfahrzeugmechatroniker oder Kaufmann im Einzelhandel sind heiß begehrt. Vor allem in großen Städten wie Düsseldorf, Berlin, München, HamburgEssen, Hannover oder Köln. Es lohnt sich daher, unterschiedliche Strategien zu nutzen, wenn du freie Ausbildungsplätze 2022 finden willst.

Höre jetzt die ersten Folgen von "Dein Einstieg - Der Podcast für deine berufliche Zukunft!" - Berufsorientierung war noch nie so einfach und so unterhaltsam.

icon_cta-arrow Jetzt anhören!
Junge Menschen hören den Einstieg Podcast.

Nicht nur online: Offene Ausbildungsstellen 2022 suchen

Die IHKs (Industrie- und Handelskammern) sowie die HWKs (Handwerkskammern) sind ebenfalls eine gute Anlaufstelle. Denn bei ihnen findest du Listen mit allen Ausbildungsbetrieben in deiner Stadt, Lehrstellenbörsen mit freien Ausbildungsplätzen, Musterarbeitsverträge und alle wichtigen Informationen rund um die Ausbildung. Schau am besten online nach, welche IHK bzw. HWK für deine Stadt oder Region zuständig ist. Der Vorteil: Die Kammern beraten auch persönlich. Du kannst dich also per Anruf nach einer/einem passenden Ansprechpartner:in erkundigen und direkt einen Termin zur Beratung vereinbaren. Auch wenn es nicht mehr so aktuell ist: Oft lohnt sich auch der Blick in regionale Zeitungen, da viele Ausbildungsbetriebe auch dort noch immer versuchen, ihre freien Ausbildungsplätze zu besetzen.

Eine weitere Möglichkeit, um einen freien Ausbildungsplatz zu finden, sind Veranstaltungen wie Ausbildungsmessen. Diese Events haben den Vorteil, dass du mit wichtigen Ansprechpartnern in direkten Kontakt kommst. Auch, wenn du noch nicht ganz sicher bist, welcher Ausbildungsberuf etwas für dich ist, bietet dir ein Messebesuch die Gelegenheit, mehr über verschiedene Ausbildungsoptionen und die jeweiligen Voraussetzungen zu erfahren. 

Bewerbungsfristen für Ausbildungsplätze 2022

Die Fristen für eine Bewerbung sehen je nach Unternehmen und Branche ganz unterschiedlich aus. Du solltest dich beispielsweise früh darum kümmern, wenn du dich bei Banken und Versicherungen,  für eine Ausbildung im Öffentlichen Dienst oder in sehr größeren Konzernen oder Unternehmen bewerben willst. Solltest du also einen Ausbildungsplatz 2022 als Kaufmann für Versicherung und Finanzen in Berlin, als Bankkaufmann in Köln oder als Sozialversicherungsfachangestellter in München suchen, solltest du dich für den Ausbildungsstart im Jahr 2022 auch jetzt noch umschauen. Je nach Ausbildungsbetrieb laufen die Bewerbungsphasen von Februar bis November 2021. Du hast die Bewerbungsphase verpasst? Dann kommt vielleicht ein Ausbildungsstart im Jahr 2023 für dich infrage. Bereite dich schon jetzt in Ruhe auf die nächste Bewerbungsfrist vor. Gehe dazu am besten auf die Website des jeweiligen Unternehmens. So kannst du sicher gehen, dass du keine Fristen verpasst und dich zudem schon mal über den Ablauf und die benötigten Unterlagen für die Bewerbung informieren.

In der Regel beginnt die Bewerbungsphase in kleinen Unternehmen einige Zeit später: Um einen der Ausbildungsplätze 2022 zu ergattern bleibt dir bis April desselben Jahres Zeit. Trotzdem gilt auch in diesem Fall: Wer zuerst kommt, hat die besseren Chancen. Bei beliebten Ausbildungsberufen wie Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Verkäufer oder Elektroniker können die offenen Ausbildungsplätze 2022 schnell besetzt sein. Das gilt vor allem für Großstädte wie Dresden, Mannheim oder Dortmund. In weniger dicht bewohnten Gebieten gibt es in der Regel nicht so viele Konkurrenten, dementsprechend entspannt kannst du an die Sache herangehen. Im Prinzip können Unternehmen ihre Auszubildenden bis kurz vor Beginn der Ausbildung 2022 einstellen – wir können dir aber nicht empfehlen, dir hier bis kurz vor Ausbildungsstart 2022 Zeit zu lassen.

Netzwerk & Kontakte: Ein weiterer Weg zum Ausbildungsplatz

Nutze dein Netzwerk - damit sind alle Menschen gemeint, mit denen du regelmäßig oder unregelmäßig im Kontakt bist. Erzähle möglichst vielen Personen, dass du gerade auf der Suche nach einer Ausbildung 2022 bist. Du kannst auch Social Media nutzen, um dich über dieses Thema auszutauschen - beispielsweise durch einen Whatsapp-Status, eine Insta-Story oder einen Facebook-Post. Follower, Familie, Freunde, Bekannte – du kannst nie wissen, wer dir am Ende einen perfekten Tipp für einen freien Ausbildungsplatz 2022 geben kann, der perfekt zu dir passt. sie alle können eventuell den entscheidenden Hinweis geben, wo es eine offene Ausbildungsstelle gibt, die zu dir passt. Vor ein paar Jahren zeigte eine Studie der EU-Kommission, dass rund ein Drittel aller Arbeitnehmer in Europa zwischen 16 und 29 Jahren ihre Jobs über persönliche Kontakte finden. Daran kannst du dich nicht früh genug gewöhnen: Das sogenannte Vitamin B (also persönliche Kontakte) werden während deiner gesamten Karriere immer wichtig bleiben. Dies belegt auch eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation, laut der rund 70 Prozent aller Führungspositionen in Deutschland über Beziehungen besetzt werden.

Gibt es vielleicht ein Unternehmen, das du super findest, das aber keinen Ausbildungsplätze 2022 auf seiner Website ausgeschrieben hat? Vielleicht hast du doch Glück: Nimm direkt Kontakt auf und zeige, dass du Interesse daran hättest, bei diesem Unternehmen eine Ausbildung zu machen. So können sich neue Optionen wie ein Praktikum ergeben, vielleicht bist du so aber auch der erste, der erfährt, wenn es das nächste Mal freie Ausbildungsplätze gibt.

Nichts gefunden? Das sind deine Alternativen

Keine Sorge oder Panik: Es dauert oft eine Weile, bis du das richtige Angebot findest. Wenn es mit der Ausbildung 2022 nicht klappt, kannst du immer noch sagen: Neues Jahr, neues Glück! Die Zeit bis zum nächsten Ausbildungsstart kannst du trotzdem sinnvoll nutzen, um dich selber weiterzuentwickeln. Dafür kann es sich beispielsweise lohnen, ein sogenanntes Gap Year einzulegen. Das ist auch eine tolleIdee, wenn du noch gar nicht so genau weißt, wohin es für dich beruflich gehen soll. Das Gap Year ist die ideale Möglichkeit, um ein paar Dinge auszuprobieren. Du kannst zum Beispiel Erfahrungen in fremden Ländern und Kulturen sammeln oder deine Fremdsprachenkenntnisse aufbessern. Dies ist beispielsweise bei einer Weltreise auf eigene Faust, einem Aufenthalt als Au-Pair oder mit Work & Travel möglich. Andere Optionen: ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Praktika zu machen. Auch hier ist eine Kombination mit einem Auslandsaufenthalt möglich.

Unsere Linktipps