Merken

Um die Welt reisen mit Jil

05. April 2019

Aus einem spontanen Entschluss um die Welt zu reisen, ist für Jil Eileen Füngeling ein leidenschaftliches Hobby geworden. Auf ihrem Instagram-Account nimmt sie ihre Follower mit und zeigt, wie schön die Welt sein kann.

Reisen Influencer Jil Eileen

Arbeiten, um zu reisen

Sie zählt zwar nicht zu den erfolgreichsten und einflussreichsten Reise-Influencern, dafür punktet sie aber mit realistischen Bildern und natürlichem Auftreten: Jil Eileen Füngeling hat auf Instagram derzeit 54.000  Follower (Stand April 2019). Die gebürtige Kölnerin ist gelernte Einrichtungsfachberaterin und arbeitet, wenn sie nicht gerade auf Reisen ist, als stellvertretende Abteilungsleiterin in einem Möbelhaus. Ihr wohlverdientes Geld steckt sie am liebsten in Flüge und Unterkünfte fernab ihrer Heimat. Denn ihre Zeit verbringt sie möglichst oft an sonnenverwöhnten Stränden oder außergewöhnlichen Orten.

Die Idee zur Weltreise

Fernweh hatte Jil schon immer. Ihre Urlaube hat sie in Marrakesch, New York und der Dominikanische Republik verbracht, gereicht hat ihr das allerdings nicht. Jil wollte mehr sehen von der Welt. Und weil sie sich nicht entscheiden konnte, hat sie sich einfach zu einer Weltreise entschlossen. Im Januar 2018, mit 22 Jahren und nach nur drei Monaten Vorbereitung, ging es los. In 340 Tagen hat Jil Eileen 22 Länder auf 6 Kontinenten bereist. Ob Yoga an einem türkisblauen kanadischen See, Klettern auf Hawaii, Surfen in Kalifornien, Ziplining in Costa Rica, Camping in Neuseeland, Elefantenkuscheln in Laos oder ein Friseurbesuch in Tansania – ihr Follower hat sie an (fast) allen Momenten teilhaben lassen.

Auf dem Weg zur professionellen Influencerin

Mittlerweile bekommt sie regelmäßig Jobangebote, die es ihr eventuell ermöglichen, ihren Plan in die Tat umzusetzen: Ihr Hobby zum Beruf zu machen. Das geplante Studium in Köln hat sie jedenfalls erstmal schweren Herzens verworfen – und das, obwohl sie bereits ein Stipendium in der Tasche hatte. Stattdessen peilt sie ein Fernstudium an, das sie von überall auf der Welt umsetzen kann. Was auch immer in den nächsten Wochen und Monaten passiert, wir werden ihre Karriere weiter verfolgen!

Alternativen zum Job als Reise-Influencer

Du würdest am liebsten auch Influencer werden? Wir haben ein paar wichtige Infos zum Berufsbild für dich zusammengefasst und verraten dir zum Beispiel, wie Influencer an Kooperationen kommen, wie viel Geld du als professioneller Social-Media-Star verdienen kannst und was genau du den ganzen Tag als Influencer machst.

Wenn du kein Influencer werden willst, kannst du dennoch von den Social-Media-Stars profitieren. So kannst du etwa im Marketing arbeiten und Influencer mit Unternehmen zusammenbringen. Oder du beschäftigst dich nach einem Journalismus-Studium mit dem Phänomen der Influencer, schließlich berichten Zeitschriften, Fernseh- und Radiosender regelmäßig über die bekannten Gesichter.

Mit dem Thema Reisen kannst du dich auch in anderen Jobs auseinandersetzen. Im Auswärtigen Dienst beispielsweise arbeitest du im Ausland und wechselst alle paar Jahre den Einsatzort. Oder wie wäre es mit einem Job in der Gastronomie- und Tourismus-Branche? Nach dem Studium Gastronomiemanagement, Tourismusmanagement oder Kulinarik kannst du dich zum Beispiel weltweit bewerben. Oder du machst eine Ausbildung zum Flugbegleiter, zur Tourismuskauffrau oder zum Schiffahrtskaufmann.

Mehr Infos findest du übrigens auch in unserer Rubrik Gap Year!