Politikwissenschaften Uni

Merken

Das erwartet dich im Studium

  • Was definiert einen Staat?
  • Was ist eine gerechte Gesellschaft und wie lässt sie sich verwirklichen?
  • Vergleich von politischen Systemen
  • Wirtschaftspolitik
  • Politische Philosophie
  • Friedens- und Konfliktforschung

Das lernst du im Studium

Du vergleichst die politischen Systeme verschiedener Länder miteinander und beschäftigst dich mit politischen Theorien, politischer Ökonomie sowie der Friedens- und Konfliktforschung. Die zentrale Frage der Politikwissenschaft lautet: Wie stellen soziale Gruppen Ordnung her, um ein Zusammenleben zu ermöglichen – innerhalb eines Staates, aber auch international? Im Politik-Studium geht es aber nicht nur um Theorien, vielmehr lernen die Studenten auch, Wahlergebnisse oder gesellschaftliche Trends mit statistischen Methoden zu analysieren. Die Politikwissenschaft zieht immer wieder auch andere Fachrichtungen zu Rate. So  muss man beispielsweise die Grundzüge der Volkswirtschaftslehre kennen, um etwa zu verstehen, wie sich eine Schuldenkrise politisch regulieren lässt. Wer Politikwissenschaft studiert, muss heutzutage auch rechnen können. Denn statistische Analysen und mathematische Berechnungen sind immer gefragtere politologische Forschungsinstrumente.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das grundständige Politikwissenschaft- oder Politologie-Studium absolvierst du innerhalb von durchschnittlich sechs Fachsemestern. In dieser Zeit besuchst du hauptsächlich Seminare und Vorlesungen und legst Prüfungen in Form von Klausuren oder Hausarbeiten ab. Zu Studienbeginn stehen in der Regel Einführungsveranstaltungen zu allgemeiner Politikwissenschaft sowie wissenschaftlichen Arbeitsmethoden und Statistik auf deinem Stundenplan. Da hauptsächlich Universitäten die politologischen Studiengänge anbieten, ist das Studium sehr wissenschaftlich ausgerichtet. Aus diesem Grund beschäftigst du dich größtenteils mit den Hintergründen gesellschaftspolitischer Phänomene und verfasst dazu schriftliche Abhandlungen. Um anwendungsbezogene Erfahrungen zu sammeln, wird ein Praktikum im Laufe des Studiums empfohlen. Wenn du Bachelorarbeit und Prüfungen erfolgreich absolvierst, erlangst du den Abschluss Bachelor of Arts (B.A.).

Nach dem Studium

Für Absolventen eines Politik-Studiums kommen viele Aufgabenfelder in Betracht. Du kannst beispielsweise bei Parteien, politischen Verbänden und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) arbeiten. Aber auch die Öffentliche Verwaltung, Stiftungen und Gewerkschaften können für Politikwissenschaftler interessant als Arbeitgeber sein. Natürlich kannst du Politikwissenschaft auch auf Lehramt studieren und später als Lehrer arbeiten.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Politik

Fit in Sozialwissenschaften

Lust auf Theorie

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Studiengänge