Energie- und Gebäudetechnik Uni, FH

Merken

Das erwartet dich im Studium

  • Wie plant, baut und entwickelt man gebäudetechnische Komponenten und Anlagen?
  • Was bedeutet energetisches und technisches Gebäudemanagement?
  • Wie setzt man die geltenden ökologischen Standards so effizient wie möglich um?
  • Wie wird die entsprechende Infrastruktur geplant, berechnet und konstruiert?
  • Welche IT-Anwendungen musst du für deine Entwürfe und Konstruktionen beherrschen?

Das lernst du im Studium

Im Studium Energie und Gebäudetechnik beschäftigst du dich mit der professionellen Versorgung von Gebäuden mit Gas, Wasser und Energie sowie mit der Entsorgung von Stoffen, die aus dem Gebäude ausgeleitet werden. Zudem lernst du, wie man die geltenden ökologischen Standards so effizient wie möglich umzusetzt. Du erfährst, wie die entsprechende Infrastruktur geplant, berechnet und konstruiert wird und wie man sie anschließend leitet und ihren Betrieb überwacht.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Für die Zulassung zum Gebäudetechnik Studium, benötigst du grundsätzlich das Abitur oder Fachabitur. Du kannst du auch ohne Abitur einen Bachelor Studienplatz bekommen, wenn du eine mindestens dreijährige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen und mehrere Jahre Berufserfahrung gesammelt hast. Genauere Informationen erhältst Du bei den jeweiligen Hochschulen im dem Bundesland, in dem du studieren möchtest. Einen NC gibt es für das Bachelor Studium zumeist nicht, auch keine speziellen Zugangsvoraussetzungen.
Auf deinem Studienplan stehen zunächst die naturwissenschaftlich-technischen Grundlagen der Mathematik, Chemie, Physik und Elektrotechnik, immer im Hinblick auf die späteren Anwendungen. Erst dann beschäftigst du dich mit spezifischen Inhalten, wie beispielsweise der Heizungs- und Lüftungstechnik, der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung und der Regelungstechnik. Zudem lernst du IT-Anwendungen kennen, die du für deine Entwürfe und Konstruktionen benötigst. Ergänzend belegst du in deinem Studium Module im Bereich regenerativer Energien, die gerade im Zuge der Energiewende ein wichtiges Arbeits- und Forschungsfeld darstellen. Außerdem sind Anlageplanung sowie Studieneinheiten in den Bereichen Projektmanagement und Projektarbeit Teil deines Studiums.

Nach dem Studium

Die Berufsaussichten als Ingenieur mit einem Bachelor in "Energie und Gebäudetechnik"
sind gut bis sehr gut. Insbesondere, wenn du dich im Laufe deines Studiums auf eines der großen Zukunftsthemen unserer Zeit, nämlich Klimatechnik und das sogenannte "Green Building" spezialisert hast. Du kannst in Unternehmen genauso wie im öffentlichen Dienst arbeiten.

Einstieg Reality-Check

Fit in Bio, Chemie, Physik

Fit in Mathe

Sorgfalt und Genauigkeit

Lust auf Praxis

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen