Zweiradmechatroniker/in

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3,5 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.600 und 2.400 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du stellst Zweiräder her oder wartest und reparierst sie, rüstest sie auf und baust sie auf Kundenwunsch um.
  • Du kannst die Fachrichtung Fahrrad- oder Motorradtechnik belegen.
  • Du wirst zum Beratungsprofi und kannst Kunden das für sie passende Zweirad empfehlen. Außerdem weißt du auf jede Frage eine Antwort.
  • Du lernst, Zweiräder auf ihre Verkehrs- und Betriebstauglichkeit zu prüfen.
  • Du kennst dich immer besser mit der verbauten Technik aus, zum Beispiel mit Elektroantrieben.
  • Du kaufst Waren ein und sorgst für eine ansprechende Präsentation im Verkaufsraum.
  • Du arbeitest mit Werkzeugen wie Hammer, Zange, Feile, Elektrobohrer und -schleifer, Schraubendreher, Sechskantschlüssel, Schweiß- und Lötwerkzeugen, Mess- und Diagnosegeräten.

Fakten

Abschluss
Hauptschulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.600 und 2.400 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 520 bis 980 Euro 2. Ausbildungsjahr: 580 bis 1.035 Euro 3. Ausbildungsjahr: 650 bis 1.130 Euro 4. Ausbildungsjahr: 710 bis 1.190 Euro
Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Zweiradmechatroniker sind für alle Formen von Zweirädern zuständig – von der Herstellung über Wartung, Reparatur, Umbau und Aufrüstung bis zum Verkauf und der Kundenberatung. Der Beruf teilt sich in die Fachrichtungen Fahrradtechnik und Motorradtechnik. 

Als Zweiradmechatroniker arbeitest du meist in Reparaturwerkstätten für Fahrräder oder Motorräder, bei den Herstellern der Zweiräder, im Einzelhandel oder auch beim Fahrradverleih bzw. einem Motorradersatzteilhändler mit angeschlossener Werkstatt. 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Zweiradmechatroniker ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung in Industrie oder Handwerk dauert dreieinhalb Jahre und ist durch die Ausbildungsverordnung geregelt. Während deiner Ausbildung arbeitest du in deinem Ausbildungsbetrieb und lernst in der Berufsschule. 

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 520 bis 980 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 580 bis 1.035 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 650 bis 1.130 Euro Ausbildungsvergütung
4. Ausbildungsjahr: 710 bis 1.190 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Zweiradmechatronikers zwischen 2.000 und 3.000 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.600 und 2.400 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit unterscheidet sich der Schulabschluss der Ausbildungsanfänger je nach Fachrichtung und Ausbildungsbetrieb:

Fahrradtechnik

Im Handwerk:
Hauptschulabschluss: 50%
mittlerer Bildungsabschluss: 34%
Hochschulreife: 14%

In der Industrie:
Hauptschulabschluss: 41%
mittlerer Bildungsabschluss: 39%
Hochschulreife: 17%

Motorradtechnik

Hauptschulabschluss: 39%
mittlerer Bildungsabschluss: 42%
Hochschulreife: 15%

In beiden Fachrichtungen des Berufs sind handwerkliches Geschick und technisches Verständnis gefragt. Du musst – vor allem hinsichtlich der Verkehrstauglichkeit der Zweiräder – verantwortungsbewusst und sorgfältig arbeiten. Im Kontakt mit den Kunden solltest du kommunikativ, serviceorientiert und verbindlich auftreten.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Zweiradmechatroniker eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Spezialfahrradbau, Elektrotechnik oder Oldtimer-Motorräder fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Zweiradmechanikermeister ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Maschinenbau.

Einstieg Reality-Check

Fit in Bio, Chemie, Physik

Kontaktfreude

Interesse an Technik

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Elektroniker/in für Geräte und Systeme

Gehalt: zwischen 1.700 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Brauer/in und Mälzer/in

Gehalt: 2.100 bis 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Fachhochschulreife

Konstruktionsmechaniker/in

Gehalt: 2.500 bis 2.800
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Anlagenmechaniker/in

Gehalt: zwischen 1.800 und 3.000 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Feinwerkmechaniker/in

Gehalt: zwischen 1.500 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Fachkraft für Metalltechnik

Gehalt: Zwischen 1.400 und 2.700 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss