Ausbildung als Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

Info 3 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.600 und 2.400 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • In der Ausbildung Kaufmann für Versicherungen und Finanzen bzw. Kauffrau für Versicherungen und Finanzen wirst du zum Profi für Versicherungsleistungen, Altersvorsorge und Unfallvorsorge und berätst Kunden bei Finanzdienstleistern, Versicherungsgesellschaften, Kreditinstituten oder in Finanzabteilungen größerer Wirtschaftsunternehmen.
  • Du lernst, worauf man bei der Bearbeitung von Schaden- und Leistungsfällen achten muss.
  • Du klärst deine Kunden über Finanzierungsmöglichkeiten für ein Haus auf und ermittelst den individuellen Finanzierungsbedarf.
  • Du unterstützt Kunden bei der Altersvorsorge, privat finanzierter Rente oder Lebensversicherung.
  • Du lernst, wie du vor Abschluss einer Finanzierung das Risiko prüfst.
  • Du führst Marketingmaßnahmen zur Kundengewinnung durch und schließt Verträge ab.

Fakten

Abschluss
Abitur
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.600 und 2.400 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 928 Euro 2. Ausbildungsjahr: 1.003 Euro 3. Ausbildungsjahr: 1.087 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Je nach Spezialisierung verkaufst du als Kaufmann für Versicherung und Finanzen entweder Versicherungen oder Finanzprodukte zur Anlage- und Vermögensbildung. Dabei bist du im Innen- und im Außendienst tätig. Im Innendienst betreust du Verträge von Bestandskunden, im Außendienst – vor Ort beim Kunden – berätst du zu neuen Produkten, passt bestehende Verträge an die aktuellen Bedingungen an und begutachtest Schäden. In der Fachrichtung Finanzberatung arbeitest du individuelle Finanz(-ierungs)konzepte für Vermögensaufbau, Vermögensvermehrung und Vermögenserhaltung aus, etwa zur privaten Immobilienfinanzierung, zum Erwerb von Aktien und Investmentfonds oder für die betriebliche Altersvorsorge. Als Kaufmann für Versicherungen und Finanzen sind Kreditinstitute wie Banken, Spar- und Bausparkassen, die Finanzabteilungen größerer Wirtschaftsunternehmen und Versicherungsgesellschaften deine Arbeitgeber. In der Fachrichtung Versicherung hast du mit Lebens-, Unfall- oder Privathaftpflichtversicherungen zu tun und findest Arbeit bei Versicherungsgesellschaften, Versicherungsmaklern und Kreditinstituten.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Bei der Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen handelt sich um eine duale Ausbildung im Versicherungs- und Finanzgewerbe. Das bedeutet, du wirst abwechselnd in deinem Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule unterrichtet. Im dritten Ausbildungsjahr spezialisiert du dich auf eine der beiden Fachrichtungen Versicherungen oder Finanzberatung.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 928 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 1.003 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 1.087 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Kaufmanns für Versicherung und Finanzen zwischen 2.603 bis 2.974 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.600 und 2.400 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Möchtest du eine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen machen, musst du auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Fachrichtung Finanzberatung:
Hauptschulabschluss: 7%
mittlerer Bildungsabschluss: 35%
Hochschulreife: 54%

Fachrichtung Versicherung:
Hauptschulabschluss: 3%
mittlerer Bildungsabschluss: 24%
Hochschulreife: 72%

Für viele Ausbildungsbetriebe sind gute Noten in Mathe und Deutsch sehr wichtig. Eigeninitiative und Entscheidungsfreude sowie analytische Fähigkeiten sind bei einer Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen außerdem von Bedeutung.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Kaufleute für Versicherungen und Finanzen eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Bankrecht, Controlling oder Finanz- und Rechnungswesen fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung als Fachwirt für Versicherungen und Finanzen oder als Fachberater für Finanzdienstleistungen ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Fachwirt der Fachrichtung Finanzberatung.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Versicherungsbetriebswirtschaft oder Bank- und Finanzdienstleistungen.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Deutsch

Kontaktfreude

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen