Merken

Game Production Ausbildung

1 Stellenangebot Info
Dauer: 2 Jahre
Einstiegsgehalt: 2.500 €
Ausbildungstyp: staatlich anerkannt

Das machst du in der Ausbildung

  • Als Producer eines Videospiels moderierst du das Entwicklerteam.
  • Du kümmerst dich um wirtschaftliche Fragen, löst interne Konflikte und steuerst Ressourcen.
  • Als Videospiel-Produzent leitest du Teams und Prozesse an und hast alle Zahlen im Blick.

Planen, Organisieren und leiten: Werde zum Manager in der Gaming Branche

Ausbildung in Game Production

Tolle Berufsaussichten und Gaming- passt das zusammen? – JA! An der Games Academy GmbH Berlin kannst du beides in Einklang bringen. Als Game Producer bist du der Dreh-und Angelpunkt für dein Team und die Kunden. Dank dir gibt es klare Strukturen und einen festen Ablaufplan – du setzt dich mit wirtschaftlichen Fragen auseinander und beseitigst Ressourcenengpässe genauso wie interne Konflikte. Der Game Producer ist Moderator, Beschützer und Team Lead zugleich. Ein spannendes und vielseitig anwendbares Aufgabenfeld erwartet dich.

Ein Game Producer bei der Arbeit.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
staatlich anerkannt
Verkürzung möglich?
Nein.
Einstiegsgehalt
2.500 €
Vergütung
Ausbildungsdauer
2 Jahre

Der Beruf im Detail

Berufsbild Game Producer

Jedes Projekt in der Spieleentwicklung ist individuell und stößt entsprechend auch auf Probleme. Hier kommst du als Producer ins Spiel: Deine Aufgabe ist es, das Team von verschiedenen Seiten zu unterstützen und vor allem vor negativen Einflüssen zu beschützen.
Dank dir muss sich das Team nicht mit wirtschaftlichen Fragen auseinandersetzen, Ressourcenengpässe werden beseitigt, interne Konflikte gelöst und es weiß jeder was er zu tun hat.
Vor allem in kleinen Teams agiert der Producer als allgegenwärtiger Beschützer und Moderator, der manchmal auch streng sein kann. Bei mittleren und größeren Teams hingegen gibt es verschiedene Spezialisierungen, die es dem Producer erlauben, seine ganze Energie auf nur eine Front zu richten.
Die allgemeine Natur des Producers erlaubt auch einen Einsatz außerhalb der Spieleindustrie um Entwicklungsprozesse und Teams zu betreuen.

Ausbildung Game Production

In der Ausbildung zum Game Producer lernst du neben dem Prozess der Spieleentwicklung auch deren Kontext kennen. Im Verlauf der Ausbildung wirst du alle Producer-Teilbereiche der Spieleentwicklung mit abdecken und so auch auf Probleme stoßen die du lösen musst. Das erlaubt dir, mit echter Hands-On-Experience in der Industrie durchzustarten.
Ein Beispiel-Ablauf der Ausbildung: In jedem Semester betreust du mindestens ein Entwicklerteam, so dass du zum Abschluss aus mindestens 4 abgeschlossenen Entwicklungszyklen (Konzeption bis finale Abnahme/Release) schöpfen kannst.

Die Ausbildung zum Games Producer ist in der Regel auf 4 Halbjahre ausgelegt und kann mit einer Ausbildung zum Game Designer kombiniert werden, was sich in der Vergangenheit sehr bewährt hat.
Im ersten Halbjahr erhältst du Einblick in alle tragenden Gewerke der Entwicklung (Game Design, Digital Art, Programming, Game Business). Danach führt dich jedes weitere Halbjahr tiefer in die verwalterische und moderative Materie, mit folgenden Schwerpunkten:

Zusätzlich kannst du bei manchen Anbietern die Möglichkeit erhalten, im Verlaufe der Ausbildung eine Zertifizierung zum SCRUM Master zu erwerben.

Das solltest du mitbringen

Je nach Spezialisierung muss der Producer mehr mit Zahlen oder Menschen umgehen können. Oftmals überschneiden sich beide Bereiche im späteren Beruf stark. Als Producer wirst du Prozesse und Teams von Anfang an anleiten, weswegen allgemeine Berufserfahrung und Souveränität bis auf absolute Ausnahmen unabdingbar sind.
Entsprechend solltest du Folgendes mitbringen:

  • Ein natürliches Verständnis für komplexe Zusammenhänge
  • Keine Angst vor Zahlen
  • Die Fähigkeit, komplexe Informationen einfach darzustellen und zu kommunizieren
  • Eine natürliche Problemlösefähigkeit
  • Ein eingeprägtes Organisationstalent
  • Ein sehr starkes Verantwortungsbewusstsein
  • Ein Gespür für Menschen
  • Präsentationsskills
  • Moderationsfähigkeiten
  • Geistige Flexibilität
  • Erweiterte Kenntnisse in EDV-Programmen, vor allem den typischen Office-Lösungen

Im Idealfall hast du bereits Erfahrung darin Teams zu leiten und Grundlagen einer kaufmännischen Ausbildung oder Ähnliches. Da die Tätigkeit des Producers eine gewisse Souveränität voraussetzt, solltest du mindestens 23 Jahre alt sein und schon gearbeitet oder in eine passende Richtung studiert haben.

Spezialisierungen

Nach der Grundausbildung kannst du dich beispielsweise in diese Richtungen spezialisieren:

  • Producer
  • Projekt Manager
  • SCRUM Master
  • Product Manager
  • HR Specialist
  • PR Specialist

Einstieg Reality-Check

Organisationstalent

Kontaktfreude

Sorgfalt und Genauigkeit

Verantwortung übernehmen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen