Duales Studium Wirtschaftsinformatik

Info 6 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 3.300 und 4.800 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Im Dualen Studium Wirtschaftsinformatik lernst du von Beginn an praxisorientiert, weil sich theoretische Blöcke an der Hochschule und praktische Phasen im Unternehmen abwechseln.
  • Du bekommst Einführungsvorlesungen in den Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und wendest dein Wissen auf die Geschäftsprozesse an, die in deiner Ausbildungsfirma ablaufen.
  • Du erwirbst Basiswissen in Informatik und beschäftigst dich im Unternehmen mit Informations- und Datenverarbeitung.
  • Häufig kannst du CAD, computerunterstütztes Konstruieren von zum Beispiel Bauteilen, als Wahlpflichtmodul belegen.
  • Im weiteren Verlauf deines Studiums spezialisierst du dich je nach deinem Interesse etwa auf Internet-Business oder IT-Security.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Duales Studium
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 3.300 und 4.800 Euro
Vergütung
1. Studienjahr: 700 bis 800 Euro 2. Studienjahr: 800 bis 900 Euro 3. Studienjahr: 900 bis 1.100 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre, 3,5 Jahre, 4 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Kein modernes Unternehmen kommt heute ohne digitale Informationsverarbeitung aus. Entsprechend gut sind die Jobaussichten nach dem Dualen Studium Wirtschaftsinformatik. In diesem Beruf verbindest du betriebswirtschaftliches Denken mit technischem Know-how. Du kannst Geschäftsprozesse digital steuern, Kunden elektronisch anwerben, neue Unternehmensbereiche aufbauen und vieles andere mehr. Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: Vom Controlling bis zum Marketing kannst du völlig frei deinen Vorlieben folgen und dich auf den Gebieten spezialisieren, in denen du später arbeiten möchtest. Vor allem Telekommunikationsunternehmen bieten sich als Arbeitgeber an, aber auch der Maschinenbau und die Automobilindustrie. Bist du ein kommunikativer Typ, kannst du dich mit einiger Berufserfahrung als IT-Berater für andere Unternehmen selbständig machen oder dein eigenes Business aufbauen. Absolvierst du das Duale Studium Wirtschaftsinformatik wirst du naturgemäß viel am Computer arbeiten, vor allem programmieren, aber möglicherweise auch neue Datenverarbeitungsmodelle konzipieren und präsentieren.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Eine Voraussetzung, um als Wirtschaftsinformatiker arbeiten zu können, ist das dreijährige duale Studium. Das bedeutet, dass das Duale Studium Wirtschaftsinformatik sowohl im Betrieb als auch an der Hochschule stattfindet. Während der Lehre übernimmst du im Unternehmen nach und nach alle Aufgaben, die dich auch im späteren Berufsleben erwarten.

Meist am Ende des zweiten oder dritten Semesters legst du den ersten Teil der Abschlussprüfung ab, er besteht aus mehreren Prüfungen in Fächern wie Programmierung und Betriebswirtschaft. Der zweite Prüfungsteil erfolgt am Ende deines dualen Studiums und besteht aus Prüfungen in den Fächern, auf die du dich in deinem Studium fokussiert hast. Es gibt das Duale Studium Wirtschaftsinformatik in einer praxisintegrierten Form und in einer ausbildungsintegrierten Variante. Bei dem ausbildungsintegrierten Studienmodell erwirbst du meist nach zwei Jahren einen Berufsabschluss. Typische Kombinationen sind Ausbildungen zum Fachinformatiker, zum Informatikkaufmann oder zum IT-System-Kaufmann. Im dritten Studienjahr legst du deine Bachelorarbeit vor und schließt je nach (Fach-)Hochschule mit einem Bachelor of Arts, Bachelor of Science oder Bachelor of Engineering ab.

 

Wie hoch ist das Gehalt?

Im dualen Studium:
1. Studienjahr: 700 bis 800 Euro Vergütung
2. Studienjahr: 800 bis 900 Euro Vergütung
3. Studienjahr: 900 bis 1.000 Euro Vergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Wirtschaftsinformatikers zwischen 3.800 und 8.000 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach dem Dualen Studium Wirtschaftsinformatik kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 3.300 und 4.800 Euro rechnen.

 

 

Was musst du mitbringen?

Willst du an einer Fachhochschule studieren, genügt in der Regel die Fachhochschulreife. Hochschulen verlangen hingegen das Abitur. Technisches Verständnis wird im Dualen Studium Wirtschaftsinformatik vorausgesetzt. Wenn du in der Schule gut in den Fächern Mathematik, Informatik, Englisch und Deutsch warst, dann hast du es im Studium leichter. An persönlichen Eigenschaften sind für Wirtschaftsinformatiker logisches und strukturiertes Denken, Genauigkeit, Ausdauer und gute Konzentration besonders wichtig. Interesse für unternehmerische Abläufe und Geschäfte machen dich besonders geeignet für eine Beratertätigkeit in der IT, mit der besonders hohe Gehälter zu erlangen sind. Dafür benötigst du allerdings ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Bist du mehr der stille Tüftler-Typ, kommt eher eine Tätigkeit in der IT-Abteilung eines Unternehmens für dich infrage.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Wirtschaftsinformatiker nach einem Dualen Studium eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie IT-Security, Consulting oder Controlling fortbilden lassen.
  • Oder du legst eine Prüfung in Wirtschaftsenglisch ab, um beruflich voranzukommen.
  • Auch durch ein Masterstudium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise im Fach Informatik.
  • Andere weiterführende Studien, die dir Aufstiegschancen im Job ermöglichen, sind Wirtschaftsinformatik, Datenmanagement (Data Science) oder IT-Management.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

IT Kenntnisse

Gutes Ausdrucksvermögen

Fit in Englisch

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen