Merken

Gehalt Duales Studium Wirtschaftsinformatik

7 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 42 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 3.350 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium

Lohnvergleich: Damit kannst du als Wirtschaftsinformatiker/-in (Duales Studium) rechnen

Während des dreieinhalbjährigen dualen Studiums zum Wirtschaftsinformatiker oder zur Wirtschaftsinformatikerin sind Monatslöhne von 875 Euro absolut drin. Jedoch ist das Gehalt in dieser Phase nicht konstant, sondern steigert sich schrittweise. Wie läuft das dann womöglich ab? Im Normalfall fängt man mit rund 750 Euro an und kommt zum Abschluss hin auf gut 1.000 Euro - entspricht einer Zunahme von knapp 33 Prozent. Ein ganz ordentliches Plus also. Dennoch zählt das duale Studium zum Wirtschaftsinformatiker oder zur Wirtschaftsinformatikerin beim Gehalt nicht zur Spitzengruppe der Ausbildungen, die es momentan gibt. Als finanzieller Einstieg sollte es allerdings allemal reichen. Alles andere ergibt sich dann später als Fachkraft automatisch.

750 Euro875 Euro1000 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Wirtschaftsinformatiker oder Wirtschaftsinformatikerin: landesspezifische Gehaltsunterschiede

Du hättest nach deinem erfolgreichen Abschluss gerne genug Geld für eine eigene Wohnung, ein Auto oder eine andere wichtige Anschaffung? Dann sollte speziell die nun folgende Analyse spannend für dich sein. Sie zeigt dir nämlich, was du als Wirtschaftsinformatiker oder Wirtschaftsinformatikerin für ein Gehalt bekommst. Zu erwarten sind nach deiner von Erfolg gekrönten Übernahme oder einem Anstellungsvertrag bei einem anderen Arbeitgeber rund 3.350 Euro pro Monat. Zumindest am Anfang. Die nächste Gehaltsstufe hängt dann von deinem Ehrgeiz und deinen Funktionen bei deinem Arbeitgeber ab. Laut Datenlage sollten es auf Dauer aber mindestens 5.300 Euro pro Monat sein.

Und schließlich noch die Erläuterung, wie es standortbezogen mit Lohnunterschieden aussieht - gewiss ein wichtiger Aspekt, falls irgendwann mal ein Umzug ansteht. Während man nämlich als Wirtschaftsinformatiker oder Wirtschaftsinformatikerin im Westen von Deutschland durchschnittlich 4.950 Euro pro Monat verdient, sind es im Osten 3.950 Euro. Das macht also im Westen ungefähr 59.400 Euro pro Jahr und in den östlichen Ländern 47.400 Euro. Eine Differenz von annähernd 20 Prozent. Wesentlich aussagekräftiger ist das Bild, wenn einzelne Regionen analysiert werden. Auf Platz eins in der Ländertabelle befindet sich momentan Baden-Württemberg mit einem durchschnittlichen Gehalt von 5.450 Euro pro Monat, gefolgt von Hessen mit 5.150 Euro. Im Gegensatz dazu sieht es in Mecklenburg-Vorpommern nicht ganz so dolle aus. Das Land rangiert auf Platz 16 und bietet einen Durchschnittslohn von 3.400 Euro. Im Vergleich zu Baden-Württemberg eine Lücke von 38 Prozent. Ist derzeit leider nicht zu ändern.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.