Merken

Die perfekte Bewerbung: diese Anlagen dürfen auf keinen Fall fehlen!

24. September 2019

Ein kurzes Anschreiben und ein aussagekräftiger Lebenslauf sind wichtig bei einer Bewerbung. Aber da fehlt doch noch etwas, oder? Klar, die Anlagen! Wir verraten dir, welche Anlagen in der Bewerbung auf keinen Fall fehlen dürfen!

Bewerbung Lebenslauf Anlagen

Nach langer und anstrengender Suche ist er endlich gefunden, der absolute Traumjob. Und das Einzige, was jetzt noch zwischen dir und einer Einladung zu dem persönlichen Vorstellungsgespräch steht, ist eine rundum gelungene Bewerbungsmappe. Aber wie sieht die eigentlich aus? Ein kurzes Anschreiben und ein aussagekräftiger Lebenslauf sind schon mal nicht schlecht, aber da fehlt doch noch etwas, oder? Klar, die Anlagen! Hierbei gibt es allerdings so einiges zu beachten, denn nicht jedes Dokument, das auf den ersten Blick wichtig aussieht, eignet sich auch als Anlage für eine Bewerbung. Wir zeigen dir, worauf du auf jeden Fall achten solltest, welche Anlagen auf keinen Fall fehlen dürfen und wie du die Bewerbungsunterlagen am besten anordnest.

Das Wichtigste im Überblick:

  • Achte darauf, nur Anlagen zu verwenden, die auch zu dem angestrebten Job passen.
  • Im Normalfall reicht es vollkommen aus, nur das letzte Schulzeugnis anzuhängen.
  • Verwende bei sämtlichen Dokumenten niemals das Original, sondern nur Kopien.
  • Wenn du wenig Berufserfahrung hast, nutze auch Nachweise von Praktika und Nebentätigkeiten.

Wenn es um die perfekte Bewerbung geht, dann gibt es bekanntlich einige Dinge, die man definitiv beachten sollte. Zum einen muss das Anschreiben aussagekräftig, mit direktem Bezug auf die gewünschte Stelle und natürlich frei von Rechtschreibfehlern sein. Zum anderen gehört ein ansprechender Lebenslauf in eine rundum gelungene Bewerbung. Hierbei solltest du vor allem darauf achten, dass deine Fähigkeiten, Hobbys und auch die sonstigen Interessen möglichst gut zu der gewünschten Stelle passen, auf die du dich bewirbst. Ganz wichtig: Vermeide Unwahrheiten, um dich besser darzustellen – denn solche Lügen kommen früher oder später sowieso ans Licht und damit setzt du nicht nur deinen Job, sondern auch deine gesamte berufliche Integrität aufs Spiel. Jetzt fehlen nur noch die passenden Anlagen. Wir zeigen dir, welche das im Optimalfall sein sollten.

Das sind die wichtigsten Anlagen für eine erfolgreiche Bewerbung

Sobald du das Bewerbungsanschreiben und den Lebenslauf fertig hast, kannst du dich im nächsten Schritt um die Anlagen kümmern. Hier gilt der Grundsatz: Qualität vor Quantität. Das bedeutet zum Beispiel, dass dein Grundschulzeugnis nichts in einer professionellen Bewerbung zu suchen hat. Stattdessen solltest du am besten nur die Dokumente beilegen, die auch in Verbindung mit dem gewünschten Job gebracht werden können. Außerdem machen folgende Anlangen Sinn:

  • Das letzte Abschlusszeugnis deiner Schule, das deinen höchsten Bildungsabschluss zeigt
  • Praktikums- und Ausbildungsnachweise (hierzu zählt übrigens auch ein Schulpraktikum)
  • Empfehlungen deiner vorherigen Arbeitgeber (beispielsweise eine lobende Beurteilung)
  • Sämtliche Bescheinigungen, die deine Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen belegen.
  • Arbeitsproben (falls vorhanden und falls gewünscht, zum Beispiel verfasste Artikel, Grafiken etc.)
  • Bescheinigungen über ehrenamtliches beziehungsweise soziales Engagement

Wenn du alle aufgeführten Dokumente zusammengesucht und kopiert hast, empfiehlt es sich dringend, diese in eine ordentliche Reihenfolge zu bringen und hinter dem Bewerbungsanschreiben und dem Lebenslauf einzuordnen. Denn selbst die Karriere-Experten des Online-Magazins Stern sagen, dass unordentliche und chaotische Bewerbungen häufig gar nicht erst von dem Personalchef gelesen werden. Zum Abschluss noch ein kurzer Tipp für alle, die ihre Bewerbung nach DIN 5008 (Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung; vor allem für Bewerbungen bei Ämtern und konservativen Unternehmen gedacht) verfassen müssen: Der Verweis auf die Anlagen gehört ans Ende des Anschreibens, nicht in den Lebenslauf. Viel Erfolg bei deiner nächsten Bewerbung!


Finde heraus, was du am besten kannst!

Unser Interessencheck verrät dir, welcher Typ du bist und welche Berufe oder Studiengänge dazu passen!

Check machen