Informatikkaufmann/-frau

Info 4 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 1.700 und 1.900 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Während deiner Ausbildung zum Informatikkaufmann lernst du die marktgängigen Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik kennen.
  • Du ermittelst den Bedarf an informations- und telekommunikationstechnischen Produkten und Dienstleistungen, holst Angebote ein und vergleichst sie.
  • Du entwickelst Datenmodelle und legst Datenbankstrukturen fest.
  • Du wirst Störungen unter Einsatz von Diagnosewerkzeugen analysieren und Lösungsalternativen entwickeln.
  • Du wertest Produktinformationen von Anbietern unter wirtschaftlichen und fachlichen Gesichtspunkten aus und führst Bestellvorgänge durch.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
zwischen 1.700 und 1.900 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 860 bis 980 Euro 2. Ausbildungsjahr: 910 bis 1.030 Euro 3. Ausbildungsjahr: 970 bis 1.120 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Seit 1997 existiert der Ausbildungsberuf Informatikkaufmann als einer von vier IT-orientierten neuen Ausbildungsgängen. Informatikkaufleute sind für sämtliche Aufgaben und Probleme in Bezug auf den Einsatz von IT-Systemen in Unternehmen verantwortlich. Sie stellen den jeweiligen Bedarf an IT-Lösungen fest und kümmern sie sich um die Beschaffung und Installation von Hard- und Software. Sie fungieren als Ansprechpartner für die Anwender im Betrieb ebenso wie für die Hersteller. Im Bedarfsfall programmieren sie individuelle Anwendungssysteme und schulen die Mitarbeiter. Bei allen Arbeitsschritten und Aufträgen wie zum Beispiel Netzwerkerweiterungen spielen kaufmännische Überlegungen wie Kosten-Nutzen-Analysen eine wichtige Rolle.

Beschäftigungsmöglichkeiten für Informatikkaufleute gibt es in nahezu allen Wirtschaftsgebieten: in Industrie und Handel, bei Versicherungen und Banken oder in Krankenhäusern. Dabei sind Informatikkaufleute die Verbindungsglieder zwischen den konkreten Anforderungen von Fachabteilungen und der Realisierung der jeweiligen Computersysteme.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Informatikkaufmann bzw. Informatikkauffrau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung in der Industrie dauert drei Jahre und ist durch die Ausbildungsverordnung geregelt. Während deiner Ausbildung arbeitest du in deinem Ausbildungsbetrieb und lernst in der Berufsschule. 

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
1. Ausbildungsjahr: 860 bis 980 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 910 bis 1.030 Euro Ausbildungsvergütung
3. Ausbildungsjahr: 970 bis 1.120 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Informatikkaufmanns zwischen 1.700 und 2.400 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.700 und 1.900 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 3%
mittlerer Bildungsabschluss: 35%
Hochschulreife: 60%

Für diesen Beruf sollten in der Schule besonders Informatik und Mathematik Lieblingsfächer von dir gewesen sein. Es ist wichtig, dass du dich auch im Berufsalltag bemühst, aktuelle Entwicklungen zu verfolgen. Du brauchst kaufmännisches Denken, eine gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Außerdem solltest du für die Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Kunden Geduld und pädagogisches Können beweisen. Bei den Installationsarbeiten ist technische Fingerfertigkeit gefragt. 

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Informatikkaufleute eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. 

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Softwareentwicklung oder Planung und Entwicklung von Informations- und Kommunikationssystemen fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung zum Fach- oder Betriebswirt ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum IT-Systemadministrator.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Wirtschaftsinformatik.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

IT Kenntnisse

Interesse an Technik

Kontaktfreude

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Passende Stellen

Ausbildung zum Informatikkaufmann - Internationale IT (m/w/x)

ALDI GmbH & Co. KG
45481 Mülheim an der Ruhr
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Gehalt:

Ausbildung zum Informatikkaufmann (m/w)

ALDI GmbH & Co. KG
45481 Mülheim an der Ruhr
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Gehalt:

Ausbildung zum Informatikkaufmann (w/m/d)

Schwarz Dienstleistung KG
74189 Weinsberg
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Gehalt: 950€

Duales Studium IT / Auszubildender Informatikkaufmann (m/w/d)

RheinEnergie AG
50823 Köln
Ausbildungsdauer: 36 Monate
Gehalt: 968,26