Fachkraft für Metalltechnik

Info 1 Stellenangebot
Dauer: 2 Jahre
Einstiegsgehalt: Zwischen 1.400 und 2.700 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Mittels verschiedener Verfahren und Maschinen wirst du während deiner Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik Metallteile be- und verarbeiten sowie Bauteile und Metallkonstruktionen herstellen.
  • Du lernst Sicherheitsregeln kennen, die man beim Arbeiten mit elektrischen Anlagen beachten muss.
  • Du lernst, Bauteile anhand technischer Unterlagen zu prüfen und zu montieren.
  • Du stellst den Materialfluss in deinem eigenen Arbeitsbereich sicher, erkennst Störungen und kannst sie beheben.
  • Da du dich in einer von vier Fachrichtungen spezialisieren kannst, werden sich deine Aufgaben unterscheiden.
  • Als Montagetechniker produzierst du Produkte wie Fahrzeugteile und baust ganze Maschinen zusammen.
  • Konstruktionstechniker stellen Maßkonstruktionen aus Rohren, Blechen und Profilen her.
  • Im Bereich Umform- und Drahttechnik lernst du die Herstellung von Draht und anderen Produkten durch das Umformen von Metall, während du in der Zerspanungstechnik durch Drehen, Schleifen und Fräsen Bauteile produzierst.

Fakten

Abschluss
Hauptschulabschluss
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
Zwischen 1.400 und 2.700 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 400 bis 1.000 Euro 2. Ausbildungsjahr: 450 bis 1.050 Euro
Ausbildungsdauer
2 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Als Fachkraft für Metalltechnik kannst du mit diversen Techniken Metall bearbeiten. Du baust Einzelteile und fügst diese nach Vorgaben zu Baugruppen oder kompletten Konstruktionen zusammen. Du arbeitest vorrangig in Fertigungshallen und Werkstätten, aber teilweise auch bei Montageeinsätzen im Freien.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Es handelt sich um eine duale Ausbildung. Das bedeutet, du absolvierst den theoretischen Teil der Ausbildung in einer Berufsschule und den praktischen Teil in deinem Ausbildungsbetrieb. Für die Abschlussprüfung fertigst du ein Prüfungsstück nach einem Konstruktionsauftrag an und legst schriftliche Prüfungen bei der Industrie- und Handelskammer ab. 

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:

Im Handwerk:
1. Ausbildungsjahr: 400 bis 790 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 450 bis 820 Euro Ausbildungsvergütung

In der Industrie:
1. Ausbildungsjahr: 940 bis 1.000 Euro Ausbildungsvergütung
2. Ausbildungsjahr: 990 bis 1.050 Euro Ausbildungsvergütung

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt einer Fachkraft für Metalltechnik zwischen 2.800 und 3.000 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.400 und 2.700 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings folgenden Schulabschluss mit:

Hauptschulabschluss: 67 %
mittlerer Bildungsabschluss: 21%
Hochschulreife: 2%

Wenn dir in der Schule die Fächer Werken, Physik und Mathematik liegen, bringst du gute Voraussetzungen für die Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik mit. Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis werden von den Bewerbern ebenso erwartet wie eine genaue Beobachtungsgabe und sorgfältige Arbeitsweise. Weil du teilweise schwere Bauteile heben und tragen musst, solltest du zudem über eine gute körperliche Konstitution verfügen.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Fachkräfte für Metalltechnik eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. 

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Anlagenmechaniker, Konstruktionsmechaniker oder Metallbauer in der Fachrichtung Konstruktionstechnik fortbilden lassen.
  • Lege alternativ eine Prüfung zum Industriemeister in der Fachrichtung Metall ab, um beruflich voranzukommen.
  • Eine andere Möglichkeit für den beruflichen Aufstieg ist die Weiterbildung zum Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik mit dem Schwerpunkt Konstruktion.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Konstruktionstechnik.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Interesse an Technik

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen