Brauer/in und Mälzer/in

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 3 Jahre
Einstiegsgehalt: 2.100 bis 2.500 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Vom Einkauf der Rohstoffe bis zur Abfüllung des Bieres überwachst du den gesamten Brauprozess.
  • Mit Hilfe von hochmoderner Computertechnologie steuerst du sämtliche Produktionsabläufe.
  • In der Brauerei durchläufst du alle Abteilungen und lernst zum Beispiel die Qualität von Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen zu prüfen, den Maisch- und Kochvorgang durch Zeit-, Temperatur- und Mengenregelung zu führen und die Würze zu prüfen.
  • Du sorgst für betriebsbereite Anlagen, deren Sicherheit und Hygiene.
  • Du erwirbst Kenntnisse in Mikrobiologie, Botanik, Biochemie und Analytik, um die Qualität des Bieres sicherzustellen.
  • Du lernst, wie man Biermischgetränke und alkoholfreie Getränke wie Limonaden und Fruchtsäfte herstellt.
  • Du berätst Gastronomen zu deinen Produkte und Schankanlagen.

Fakten

Abschluss
Fachhochschulreife
Art der Ausbildung
Klassische duale Ausbildung
Verkürzung möglich?
Ja.
Einstiegsgehalt
2.100 bis 2.500 Euro
Vergütung
1. Ausbildungsjahr: 445 bis 840 Euro 2. Ausbildungsjahr: 560 bis 1.000 Euro 3. Ausbildungsjahr: 700 bis 1.175 Euro
Ausbildungsdauer
3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Brauer und Mälzer wissen, wie Malz hergestellt wird und verarbeiten es weiter zu Bier. Schroten, klären,  Kochen, kühlen, gären, filtern, abfüllen  – all das sind Vorgänge, die dazugehören. Neben Bier stellen sie auch Limonaden und Biermixgetränke her. Viele Vorgänge laufen automatisiert ab, der Brauer und Mälzer führt daher in erster Linie die Aufsicht und kontrolliert Fortschritt und Qualität. Je kleiner die Brauerei, desto mehr muss von Hand gemacht werden. Damit das Endprodukt keine Verschmutzung aufweist, gehören die Reinigung und Desinfektion der Anlagen zum Arbeitsalltag. Natürlich müssen die Bier-Experten ihre Produkte auch immer wieder verkosten. Bei Kunden nehmen Brauer und Mälzer auch Getränkeschankanlagen in Betrieb und erklären den Nutzer die Bedienung.
Arbeit finden Brauer und Mälzer in Brauereien und Mälzereien, aber auch  bei Obst- und Gemüsesaft herstellenden Betrieben und bei Produzenten von Bier- und Hefeextrakten. Gehörschutz, Gummistiefel und Handschuhe sind dein ständiger Begleiter.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung zum Brauer und Mälzer ist eine duale Ausbildung. Das bedeutet, dass du die theoretische Ausbildung an einer Berufsschule absolvierst und die praktische Ausbildung im Betrieb. Ziel ist es, das theoretische Wissen direkt in der Praxis anzuwenden. Du beschäftigst dich in der Ausbildung zum Beispiel mit folgenden Fragen: Wie unterscheiden sich die Biertypen? Welche Roh, Betriebs-und Hilfsstoffe gibt es? Wie läuft die Malzherstellung ab?  Was ist der Maischvorgang und wie steuert man die Gärung?  Worauf musst du beim Umgang mit Maschinen, Pumpen und Leitungssystemen achten? Wie laufen Produktentwicklungen ab?

Vor Ende des zweiten Ausbildungsjahres steht eine Zwischenprüfung an, bei der du schriftliche und praktische Aufgaben lösen musst. Am Ende deiner Ausbildung absolvierst du die Abschlussprüfung. Hier geht es darum, eine praktische und drei schriftliche Aufgaben zu erledigen.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:   
1. Ausbildungsjahr: 445 bis 840 Euro
2. Ausbildungsjahr: 560 bis 1.000 Euro
3. Ausbildungsjahr: 700 bis 1.175 Euro

Im Beruf: 
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Brauer und Mälzers zwischen 2.400 und 3.200 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.100 und 2.500 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Du musst auf dem Papier keinen Mindestschulabschluss vorweisen können. Laut Bundesagentur für Arbeit bringen Ausbildungsanfänger allerdings in der Praxis häufig die Hochschulreife mit.

Körperlich kann der Beruf des Brauer und Mälzers durchaus anstrengend sein, spätestens dann wenn du Getreidesäcke heben oder Bier von Hand in große Behälter pumpen musst. Weil du mit etlichen unterschiedlichen Maschinen arbeitest, ist technisches Verständnis unbedingt notwendig. Und auch handwerkliches Geschick ist bei der Arbeit von Vorteil. Um Lebensmittelrecht, Rezepturen und Hygienevorschriften streng einhalten zu können, solltest du sorgfältig und verantwortungsbewusst arbeiten.  Für die Verkostung ist ein guter Geruchs- und Geschmackssinn entscheidend. Im Arbeitsalltag wirst du dich häufig mit Mathe, Chemie und Biologie auseinandersetzen müssen – zum Berechnen von Zutatenmengen, für das Verstehen der Wirkungsweise beteiligter Enzyme und damit du die Qualität der natürlichen Rohstoffe beurteilen kannst.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Brauer und Mälzer eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Lebensmittelrecht oder Getränkeherstellung fortbilden lassen.
  • Mache alternativ eine Weiterbildung zum Brauer- und Mälzermeister oder zum Betriebsbraumeister, um beruflich voranzukommen.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Brauerei- oder Lebensmitteltechnologie.

Einstieg Reality-Check

Fit in Mathe

Fit in Bio, Chemie, Physik

Interesse an Technik

Sorgfalt und Genauigkeit

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen

Ähnliche Berufe

Straßenbauer/in

Gehalt: zwischen 1.500 und 2.500 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Fachkraft für Fruchtsafttechnik

Gehalt: zwischen 2.000 und 2.700 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Gehalt: zwischen 1.800 und 2.000 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Elektroniker/in

Gehalt: zwischen 1.650 und 2.000 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss

Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker/in

Gehalt: zwischen 1.900 und 2.200 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Hauptschulabschluss

Technische/r Assistent/in für Metallografie und Werkstoffkunde

Gehalt: zwischen 2.100 und 3.300 Euro
Empfohlener Schulabschlusss: Mittlerer Schulabschluss