Schüleraustausch

Dauer: 3 Monate
Alter: 15 – 18
Gebühren: 0 bis 10.000 Euro
Merken

Schüleraustausch: Das erwartet dich

  • Du lebst in einer Gastfamilie und lernst Land und Leute kennen.
  • Du gehst zur Schule und kannst so schnell neue Kontakte knüpfen.
  • Du wirst schnell mutig, selbstständig und anpassungsfähig.
  • Du musst mit Sprachhürden, einem anderen Klima, anderen Kulturen und anderen Zeitzonen zurechtkommen.
  • Du kannst so deinen Lebenslauf aufwerten und tolle Erfahrungen sammeln.

Fakten

Dauer
3 Monate
Alter
15 – 18
Gebühren
0 bis 10.000 Euro
Zielland
von A wie Australien bis Z wie Zentralafrika

Das Gap Year im Detail

Eine aufregende Erfahrung

Der Mut, sich auf das Leben in einer fremden Stadt einzulassen, wird immer belohnt. Nicht nur sprichst du nach der Reise fließend eine neue Sprache. Du bist der Kultur des Landes auch wesentlich näher gekommen als jeder Tourist. Sich über einen langen Zeitraum gut in eine fremde Familie zu integrieren, erfordert viel Fingerspitzengefühl und Anpassungsvermögen. Das schult deine soziale Kompetenz, deine Toleranz und vor allem auch deine Selbstständigkeit. Viele ehemalige Austauschschüler bekommen leuchtende Augen, wenn sie von ihrem Aufenthalt in der Ferne berichten. Freunde fürs Leben hätten sie gefunden und eine ganz neue, aufregende Welt kennengelernt.

Emotionale Herausforderung

Natürlich bedeutet ein Austauschjahr auch eine große emotionale Herausforderung. Die Eingewöhnungszeit in deiner neuen Heimat kann schon mal holprig sein. Vielleicht musst du dich an ein anderes Klima gewöhnen, vielleicht lernst du eine neue Religion kennen oder du landest in einer anderen Zeitzone. Sicher wirst du zu Beginn auch nicht alles verstehen, was deine Gastfamilie sagt. Doch keine Sorge: Da du im Alltag gezwungen bist, in der Fremdsprache zu kommunizieren, wird sich dein Sprachgefühl rasant entwickeln. Wusstest du übrigens, dass man schon nach wenigen Wochen anfängt, in der neuen Sprache zu träumen?

Und so funktioniert´s

Der klassische Schüleraustausch funktioniert so: Du reist in ein Gastland und besuchst dort mit deinem Austauschpartner die Partnerschule. Auf die Gastfamilie hast du keinen Einfluss, sie wird dir zugeordnet. Dafür fallen neben den Reisekosten keine zusätzlichen Gebühren an. Beim zeitlich versetzten Gegenbesuch deines Austauschpartners wohnt dieser bei euch zuhause und geht mit dir zur Schule.

Eine zweite Variante des Schüleraustauschs sieht so aus: Eine Gruppe von Schülern besucht das andere Land, während zur gleichen Zeit eine Schülergruppe des Gastlandes in Deutschland zu Besuch ist. Jedoch nicht in derselben Familie. Der kulturelle Austausch steht hier im Vordergrund. Meistens finden die gegenseitigen Besuche in der 9., 10. oder 11. Klasse statt und dauern ein Schuljahr, seltener ein halbes Jahr.



Die dritte Variante des Austauschs ist die individuell organisierte Reise über eine Agentur, die die Vermittlung organisiert. Die Kosten sind nicht ohne. Sie liegen zwischen 4.000 und 10.000 Euro, je nach Reiseziel und Dauer des Aufenthalts. Viele Austauschorganisationen vergeben Stipendien, es lohnt sich immer, diese Option vor der Buchung zu checken. Der Einsatz einer Agentur hat viele Vorteile: Du wirst von Anfang an persönlich betreut und hast Einfluss auf die Wahl der Gastfamilie. Bei einigen Reisen findet der Austausch als Gruppenreise statt, dann fliegt sogar ein deutscher Betreuer mit. Vor Ort gibt es immer jemanden, den du ansprechen kannst. Zum Beispiel dann, wenn du unglücklich mit deiner Gastfamilie bist. Die anderen Schüler, die mitreisen, sind auch hilfreiche Weggefährten, wenn dich zum Beispiel mal das Heimweh überkommt oder an der Gastschule der Schuh drückt. Alle Teilnehmer einer Gruppenreise sind digital vernetzt, so dass du jederzeit zu allen Kontakt aufnehmen kannst.

Gut für deine Persönlichkeit

Wie auch immer du den Austausch angehen möchtest - eine große Portion Offenheit und Durchhaltevermögen solltest du im Gepäck haben. Im Gegenzug wird die Reise dein Selbstbewusstsein stärken. Und es gibt einen netten Nebeneffekt: Der Aufenthalt im Ausland lässt nicht nur deine Persönlichkeit reifen, er wertet auch deinen Lebenslauf auf. Von Agenturen zum Beispiel bekommst du ein Teilnahmezertifikat, das du später in deine Bewerbungsmappe legen kannst.

Einstieg Reality-Check

Alleine klarkommen

Lust auf neue Kulturen

Kontaktfreude

Lust, neue Sprache zu lernen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen