Archivwesen Uni, FH

Merken

Das erwartet dich im Studium

  • Wie lassen sich Schriften, Filme, Karten sowie Bild- und Tonaufnahmen sicher aufbewahren?
  • Wie gelingt es, die Inhalte zu sichten und für den gewünschten Zweck bereitzustellen?
  • Welche Behörden, Stiftungen und Unternehmen unterhalten bedeutende Archive?
  • Was geschieht bei der digitalen Langzeitarchivierung?
  • Welche historischen Quellen existieren zu welchen Themen noch im Original?

Was lernst du im Studium?

Die Erhaltung eines einmaligen Schriftstücks ist ein wichtiger Schritt. Wirklich von Wert wird es jedoch erst, wenn Wissenschaftler, Historiker, Medien oder interessierte Privatleute gezielt darauf zugreifen können. Um dies zu gewährleisten, gehen ausgebildete Archivare ans Werk. Sie sorgen dafür, dass zum Beispiel eine bestimmte Filmsequenz auch für den nächsten Beitrag zur Verfügung steht oder eine Akte schnell an die jeweilige Behörde übergeben werden kann. Sie geben damit der Archivierung erst einen Sinn und schaffen die Voraussetzung für nachgelagerte Arbeiten. Im Studium des Archivwesens lernst du, die organisatorischen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, Dokumente und Daten, also Informationen, zugänglich zu machen.

Wenn du Archivwesen studierst, lernst du Unterlagen zu bewerten und so zu lagern, dass sie im Ganzen oder in Ausschnitten auf Anfrage verfügbar sind, meist innerhalb eines engen Zeitrahmens. Du kümmerst dich um die Erhaltung historischer Dokumente und hilfst, historische Quellen zu sichten. Du beherrschst die Tektonik, um die verfügbaren Bestände nach ihrer Provenienz (Herkunft) zu gliedern oder bestmöglich verfügbar zu halten. Themen der Digitalisierung und Verfahren, Dokumente zu konservieren oder zu restaurieren, gehören ebenfalls zu deinem Fachgebiet. Der Umgang mit Datenbanksoftware und EDV-gestützten Verfahren spielt im Archivwesen-Studium – und auch in dessen Erweiterung als Studium des Bibliotheks-, Archiv-, Informations- und Dokumentationswesens – eine Schlüsselrolle.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Zu den Grundfächern des Archivwesen-Studiums zählen Informatik, Wissensmanagement und Wirtschaftslehre. Außerdem wirst du in verschiedene Informationssysteme eingewiesen und erhältst fundierte Kenntnisse in Recht, Informationslinguistik und im Datenbankmanagement. Praktika in Archiven sind fester Bestandteil deines Archivwesen-Studiums.

Spätere Berufe und Branchen

Wichtigster Arbeitgeber sind staatliche Behörden, kirchliche Institutionen und Stiftungen von Unternehmen oder Privatpersonen. Auch in den neuen Medien werden Archivare gesucht, um Inhalte zur Veröffentlichung bereitzuhalten. Parteien und Vereine unterhalten ebenfalls Archive.

Einstieg Reality-Check

Sorgfalt und Genauigkeit

Organisationstalent

Lust auf Praxis

Kreativität

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen