Merken

Wettbewerbe für Schüler, Azubis und Studenten

Wenn du Leistungssituationen magst, in einem Fach oder einer Disziplin richtig gut bist - ganz gleich ob Schüler, Azubi oder Student - kannst du an einem passenden Wettbewerb teilnehmen. Stelle dein Können unter Beweis und gewinne dabei sogar tolle Preise. Welche Möglichkeiten es unter anderem gibt, erfährst du hier. Viel Spaß beim Stöbern!

Wettbewerbe für Schüler: Sprache & Literatur

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Du liest nicht nur gerne für dich, sondern dir macht es besonders viel Spaß deine Lieblingsgeschichten anderen vorzulesen. Dann ist vielleicht der Vorlesewettbewerb des Deutschen Bundeshandels genau richtig für dich. Er gehört immerhin auch zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben und gliedert sich in mehrere Phasen vom Schulentscheid über den Bezirksentscheid bis hin zum Finale auf Bundesebene. Mitmachen können alle Schüler der 6. Klasse in Deutschland. Die Teilnehmer lesen aus einem Text ihrer Wahl und einem Fremdtext vor. (PS: Diesen Wettbewerb sollten sich auch alle angehenden Deutschlehrer im Hinterkopf behalten)

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen geht es wie der Name schon verrät um deine fremdsprachlichen Fähigkeiten. Er richtet sich an alle Schüler der 6. bis 13. Klasse, deren Können über einfaches Grammatik- und Vokabelwissen hinausgeht. Sprachen können beispielsweise Englisch, Französisch, Russisch oder auch Altgriechisch sein. Am Wettbewerb SOLO können Acht- bis Zehnklässler teilnehmen. Die Aufgaben reichen von einer Videoaufgabe bis hin zu einem finalen Sprachturnier. SOLO PLUS richtet sich an die Klassen 10 bis 13. Hier musst du dich sogar mit zwei Wettbewerbssprachen anmelden. Es gibt drei Runden und am Ende ein großes Finale. Alternativ gibt es noch den Wettbewerb TEAM SCHULE. Hier treten du und deine Mitschüler zusammen an und lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Drei- bis zehnköpfige Teams aus der 6. bis 10. Jahrgangsstufe können Videos, Hörspiele oder Komödien einreichen. Bei diesem Wettbewerb geht es also nicht nur um eure Fremdsprachenkenntnisse, sondern auch darum, wie ihr diese in Szene setzen könnt. Anmeldeschluss ist meist Anfang Oktober.

Treffen junger Autor*innen

Der Bundeswettbewerb Treffen junger Autor*innen wird von den Berliner Festspielen veranstaltet. Bewerben können sich alle zwischen elf und 21 Jahren, die es lieben zu schreiben. Ganz gleich ob klassische Lyrik, dramatische Kurzgeschichten oder andere Experimente mit Wörtern, wichtig ist, dass du etwas in deinen ganz eigenen Worten wiedergibst. Die auserwählten Teilnehmer werden zu einem mehrtägigen Treffen eingeladen, bei dem Workshops und persönliche Gespräche rund um das Schreiben und die Textkritik stattfinden. Einsendeschluss der Texte ist immer der 15. Juli.

Schreibwettbewerb "Schöne deutsche Sprache"

Der Schreibwettbewerb "Schöne deutsche Sprache" richtet sich an Schüler der 3. bis 13. Klasse. Er findet jedes Jahr unter einem anderen Motto statt, zu dem die Bewerber ihre Texte einreichen müssen. Wenn du Geschichten magst - am liebsten deine eigenen - dann packe das vorgegebene Thema in eine literarische Form und sende es ein. Ob Gedicht, Märchen oder Essay - der Wettbewerb setzt deiner Kreativität keine Grenzen. Wie der Name des Wettbewerbs verrät geht es darum zu zeigen, wie vielfältig die deutsche Sprache eingesetzt werden kann. Probieren geht in diesem Fall auf jeden Fall über Studieren. Deinen literarischen Text kannst du meist bis Ende April einreichen.

Wettbewerbe für Schüler: Theater & Musik

    Bundeswettbewerb Jugend komponiert

    Auch für musikalisch begabte Schüler gibt es den einen oder anderen Wettbewerb, in dem sie ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. In diesem Fall geht es nicht nur um das Musizieren, sondern auch um das Komponieren. Beim Bundeswettbewerb Jugend komponiert werden junge Kompositionstalente zwischen zwölf und 22 Jahren gesucht. Aus allen Einsendungen werden jährlich 30 Preisträger ausgesucht, die eine intensive Förderung in der Kompositionswerkstatt auf Schloss Weikersheim erhalten. Diese Werkstatt war für viele mittlerweile bekannte Komponisten ein erstes wichtiges Sprungbrett. Wenn du also ebenfalls von einer solchen Karriere träumst, solltest du die nächsten Einsendefrist nicht verpassen!

    Jugend musiziert

    Ein weiterer, wenn nicht sogar der renommierteste Wettbewerb im musikalischen Bereich in Deutschland, ist Jugend musiziert. Auch dieser war und ist für viele der erste Schritt in Richtung einer musikalischen Karriere. Der Wettbewerb richtet sich an Sänger und alle, die ein Instrument beherrschen. Auch dieser Wettbewerb durchläuft mehrere Phasen von der Regional- bis zur Bundesebene. Es gibt außerdem eine Solo- und eine Ensemblewertung. Anmeldeschluss ist der 15. November.

    Theatertreffen der Jugend

    Theater ist deine Leidenschaft, aber nicht nur deine, sondern auch die deiner Schulklasse oder Theater-AG? Dann könnt ihr euch mit eurer Theaterproduktion beim Wettbewerb Theatertreffen der Jugend bewerben. Besonders gerne werden hier Inszenierungen oder Herangehensweisen gesehen, die einen neuen Blickwinkel aufzeigen und eigene Zugangsformen zu den Themen finden. Von allen eingesendeten Produktionen werden am Ende einige wenige ausgewählt, die dann beim eigentlichen Theatertreffen in Berlin gezeigt werden. Hinzu kommen Workshops, Gespräche und Diskussionen, die das Theatertreffen dann komplementieren. Wenn du glaubst, dass eure Theaterarbeit genau dorthin passt, informiere dich frühzeitig über die Bewerbungsfristen.

    Wettbewerbe für Schüler: Gesellschaft, Politik & Umwelt

    Alle für EINE WELT für alle

    Der Wettbewerb Alle für EINE WELT für alle findet alle zwei Jahre unter einem anderen Thema statt. Teilnehmen können alle Schüler der 1. bis 13. Klasse, die sich mit globalen und nachhaltigen Themen auseinandersetzen. Im Fokus des Wettbewerbs steht daher auch die globale Entwicklung und damit einhergehend soziale, wirtschaftliche, ökologische und politische Fragen rund um das globale Zusammenleben in einer gemeinsamen Welt. Der Wettbewerb ist genau richtig für alle, die sich für Entwicklungspolitik interessieren und gerechtere und nachhaltige Zukunftsszenarien nicht nur denken, sondern auch umsetzen möchten. Auch bei diesem Teilnahmebeitrag sind keine Grenzen gesetzt: Texte, Fotos, Filme, Theaterstücke oder auch digitale Arbeiten sind bei der Jury alle gerne gesehen.

    Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

    Hierbei handelt es sich immerhin um den größten historischen Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten findet ebenfalls alle zwei Jahre zu einem neuen Thema statt. Alle unter 21-Jährigen können alleine oder auch in Gruppen an diesem geschichtlichen Wettbewerb teilnehmen. Auch hier ist Kreativität gefragt. Eingereicht werden können schriftliche Beiträge, Präsentationen, Filme, dreidimensionale Projektergebnisse oder künstlerische Projekte. Wichtig ist, dass diese ganz im Zeichen des ausgeschriebenen Themas stehen und Geschichte gekonnt in Szene setzen. Immer am 1. September wird das Thema bekannt gegeben.

    Schülerzeitungswettbewerb der Länder

    Du schreibst bei einer Schülerzeitung und glaubst, dass sich eure Publikationen sehen lassen können? Dann reiche eure Schülerzeitung beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder ein. Auch hier läuft es so ab, dass ihr dann am Bundeswettbewerb teilnehmt, wenn ihr zuvor auf Landesebene gewonnen habt. Beim Wettbewerb der Jugendpresse Deutschland können Schülerzeitungen aus jeder Schulform eingereicht werden. Die Jury vergibt neben den Preisen in den Schulkategorien und Sonderpreisen auch einen Förderpreis. Die prämierte Schülerredaktion erhält einen Workshop an ihrer Schule, um ihre Schülerzeitung noch fitter zu machen und vielleicht im nächsten Jahr selbst Preisträger zu sein. Wenn ihr an eurer Schule auf Online statt auf Print setzt, gibt es ebenfalls die Möglichkeit eure Online-Zeitung einzureichen.

    Schülerwettbewerb zur politischen Bildung

    Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt den teilnehmenden Schulklassen bei diesem Wettbewerb konkrete Aufgaben. Beim Schülerwettbewerb zur politischen Bildung gibt es für die 4. bis 8. und für die 8. bis 12. Jahrgangsstufe je sechs Aufgabenstellungen, aus denen ihr euch als Klasse eine passende aussuchen könnt. Was ihr zu der Aufgabe (beispielsweise zum Thema 30 Jahre deutsche Einheit oder Slow Fashion) genau einreichen sollt, ob Text, Bilder oder Film, ist ebenfalls vorgegeben. Pro Klasse kann ein Beitrag abgegeben werden. Eine Ausnahme gibt es bei den Aufgaben der höheren Klassen. Hier darf je nachdem auch in kleineren Gruppen gearbeitet werden. Einsendeschluss ist meist Ende Dezember. Den solltet ihr nicht verpassen, wenn ihr eine tolle Idee zu einer der ausgeschriebenen Aufgaben habt. In diesem Wettbewerb gibt es immerhin bis zu 350 Preise zu vergeben.

    Deutscher Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler

    Der Deutsche Gründerpreis für Schülerinnen und Schüler richtet sich an alle ab der 9. Klasse, die nicht nur gerne reden, sondern auch machen, wovon sie reden. Wenn du eine Vision für ein Start-up hast und diese am liebsten von der Idee bis zum ausgereiften Businessplan durchspielen möchtest, bist du hier genau richtig. Anhand von neun Aufgaben konzipiert ihr einen Businessplan, erstellt eine passende Website dazu und erweckt damit eine fiktive Geschäftsidee zum Leben. Der Wettbewerb findet rein digital auf einer Spielplattform statt. Wenn also Marketing- und Vertriebsstrategie oder Finanzplanung genau dein Ding sind, bilde mit deinen Mitschülern ein passendes Team und nichts wie ran an die Anmeldung und den Businessplan.

    Wettbewerbe für Schüler: Mathe, Informatik, Technik & Naturwissenschaft

    Auswahlwettbewerb zur Internationalen BiologieOlympiade / ChemieOlympiade / PhysikOlympiade

    Hier sollten sich alle angesprochen fühlen, deren Herzen im Bio-, Chemie- oder Physik-Unterricht höher schlagen. Diese Wettbewerbe finden im großen Finale sogar auf internationaler Ebene statt. Vorher gibt es aber innerhalb Deutschlands den sogenannten Auswahlwettbewerb zur Internationalen BiologieOlympiade, den Auswahlwettbewerb zur Internationalen ChemieOlympiade und den Auswahlwettbewerb zur Internationalen PhysikOlympiade. Denn nur die vier bis fünf Besten dieser Wettbewerbe dürfen auf internationaler Ebene mitspielen. Auch hier gibt es je mehrere Runden, die erfolgreich absolviert werden müssen. Die Aufgaben aus den Bereichen Biologie, Chemie oder Physik, die bearbeitet werden müssen, gehen dabei oft über das Schulwissen hinaus. Es winken Preise von Geldpreisen über Forschungspraktika bis hin zu Studienstipendien. Die einzige Bedingung, um dich den Aufgaben stellen zu können, ist, dass du auf einer weiterführenden Schule und nicht älter als 20 Jahre alt bist.

    BundesUmweltWettbewerb

    Wenn du dich für den nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt und gleichzeitig auch für Naturwissenschaft und Technik interessierst, ist vielleicht der BundesUmweltWettbewerb genau richtig für dich. Angesprochen sind alle zwischen zehn und 20 Jahren, die eine eigene Idee zur Lösung von Umwelt- und Nachhaltigkeitsproblemen umsetzen möchten. Eingereicht werden muss eine schriftliche Projektarbeit mit Problemstellung und Lösungsansatz. Das muss thematisch nicht unbedingt den Naturschutz, sondern kann genauso gut Wirtschaft, Politik oder auch Kultur betreffen. Einsendeschluss ist meist Mitte März.

    Bundeswettbewerb Informatik

    Der Bundeswettbewerb Informatik ist genau passend für all jene, die es lieben knifflige Rätsel zu lösen und das am liebsten mit Codes und am Computer. Teilnehmen können alle Schüler bis 21 Jahren. Der bundesweit größte Informatik-Wettbewerb geht über drei Runden, in denen immer schwierigere Aufgaben gelöst werden müssen. Während die erste noch mit wenig Informatikwissen gelöst werden kann, benötigt es für die anspruchsvolle letzte Runde, den Bundeswettbewerb, schon besonderes Fachwissen. Für die Gewinner kann es noch auf internationaler Ebene weitergehen und es winkt eine Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes. Möchtest du Informatik zu deinem Beruf machen, kann eine solche Teilnahme ein echtes Sprungbrett sein. Einsendeschluss für die erste Runde ist meist im November.

    Bundeswettbewerb Mathematik

    Algebra und Kombinatorik sind für dich keine Fremdwörter und Mathe ist vielleicht sogar dein Lieblingsfach? Dann solltest du über eine Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik nachdenken. Auch hier gibt es mehrere Runden. Im Finale auf Bundesebene warten tolle Preise bis hin zu Stipendien auf dich. Dafür musst du neben dem Lösen von kniffligen Aufgaben der Elementarmathematik auch ein knapp einstündiges mathematisches Fachgespräch erfolgreich absolvieren. Für die erste Runde kannst du bis Anfang März deine Einsendungen einreichen.

    INVENT a CHIP

    Dieser Wettbewerb dreht sich rund um das Gebiet der Mikroelektronik. Bei INVENT a CHIP können alle Schüler der 8. bis 13. Jahrgangsstufe ihre ganz eigene Chipidee einreichen. Mit etwas Glück geht es dann zu einem Workshop, in dem exklusives Expertenwissen vermittelt und die Idee in die Praxis umgesetzt wird. Um dorthin zu gelangen müssen die Teilnehmer allerdings in einem ersten Schritt noch ein Quiz mit Fragen zur Mikro- und Nanoelektronik beantworten. Mikrochips sind die Zukunft und vielleicht bist du ja bald ein Teil der Entwicklung! Der Wettbewerb startet jedes Jahr im Februar.

    Jugend forscht

    Der Name ist Programm: Jugend forscht richtet sich an Schüler ab der 4. Klasse bis zum 21. Lebensjahr, die sich für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik begeistern und ihre ganz eigene Forschungsidee umsetzen möchten. Viele ehemalige Teilnehmer können auf eine sehr erfolgreiche Wissenschaftskarriere zurückblicken, in der diese Teilnahme der erste wichtige Schritt war. Es gibt verschiedene Fachgebiete wie Chemie, Technik oder auch Geo- und Raumwissenschaften, innerhalb derer du deine passende Projektarbeit einreichen kannst. Auch hier gilt: Wer beim Regionalwettbewerb gewinnt, gelangt zum Landeswettbewerb. Wer dort gewinnt, kommt ins Bundesfinale. Startschuss der neuen Wettbewerbsrunden ist immer im Juli.

    Jugend präsentiert

    Bei diesem Wettbewerb geht es nicht nur um das "Was", sondern vor allem um das "Wie". Bei Jugend präsentiert können Schüler ab der 7. Klasse bis zu einem Alter von 21 Jahren teilnehmen, die besonders gerne vor der Klasse stehen und Präsentationen über naturwissenschaftlich-mathematische Fragestellungen halten. Hierbei geht es nicht darum eine Jury mit der Präsentation zu überzeugen, sondern deine Mitschüler. Wenn du das schaffst, überzeugst du in einem zweiten Schritt dann auch die Wettbewerbsjury. Dafür reicht es, wenn du ein einfaches Video von deiner Präsentation einreichst. Entweder du nimmst einen schon gehaltenen Vortrag auf oder denkst dir sogar etwas völlig Neues aus. Wer wollte beispielsweise nicht schon immer mal wissen, warum die Banane krumm ist oder die Uhren im Weltall anders ticken? Einsendeschluss ist meist im Februar.

    Wettbewerbe für Azubis

    Best Azubi für angehende Speditions- und Logistikkaufleute

    Dieser Wettbewerb richtet sich an alle, die sich in einem Ausbildungsverhältnis im Bereich Spedition, Transport und Logistik befinden. Wie der Name Best Azubi schon verrät, wird hier der beste Auszubildende anhand von auszufüllenden Fragebögen ermittelt. Dafür musst du dich im Best-Azubi-Forum anmelden. Hier erhältst du weitere Infos zu den Teilnahmebedingungen und gelangst zu den fünf Fragebögen, die online dein Fachwissen abfragen. Auf die Besten warten Gewinne im Wert von 10.000 Euro. Du bist Azubi zum Speditions- und Logistikkaufmann? Dann nichts wie ran an die Fragebögen! Die neuen Runden starten je im Oktober.

    Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW)

    Der sogenannte PLW ist der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks und wird jährlich in über 130 Handwerksberufen durchgeführt. Am Wettbewerb teilnehmen können alle Absolventen einer handwerklichen Ausbildung, die diese mind. mit der Note "Gut" abgeschlossen haben und max. 27 Jahre alt sind. Wie bei den meisten Wettbewerben gibt es auch hier mehrere Stufen, in diesem Fall von der Innungsebene über die Handwerkskammer- und Landesebene bis hin zur Bundesebene und damit die Chance auf den Bundessieg. Die genaue Ermittlung der Sieger hängt natürlich vom konkreten Beruf ab. So werden oftmals beispielsweise die Gesellenstücke nach speziellen Kriterien bewertet. Wenn dein Beruf für dich also vielmehr eine Berufung ist und du deine Ausbildung besonders gut abschließt, solltest du die Möglichkeit der Teilnahme an diesem etablierten Wettbewerb nicht verpassen!

    Berufswettkampf des DHV

    Dieser Berufswettkampf wird jedes Jahr vom "Bund der Kaufmannsjugend" in der Gewerkschaft der kaufmännischen Berufe (DHV) veranstaltet. Teilnehmen können daher alle kaufmännischen Azubis wie beispielsweise angehende Bankkaufleute, Industriekaufleute oder Kaufleute im Einzelhandel. Wichtig ist die Motivation zu einer Leistungssteigerung und Lust an einem Wettkampf. Die Aufgaben richten sich nach dem Ausbildungsstand der Teilnehmer. Bist du also noch am Anfang deiner Ausbildung, erhältst du weniger Aufgaben als Azubis, die kurz vor ihrer Abschlussprüfung stehen. Dieser Wettbewerb soll dich unter anderem auch an Prüfungssituationen gewöhnen und hilft dir bei der Prüfungsvorbereitung.

    Deutscher Jugend-Arbeitsschutz-Preis

    Die Arbeit am Ausbildungsplatz sollte vor allem auch eines sein: sicher! Um das zu gewährleisten gibt es sogar einen eigenen Wettbewerb, den Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preis. Wenn du unter 24 Jahre alt bist, in einem Betrieb arbeitest oder zur Berufsschule gehst, kannst du hier kreative Ideen zur Verbesserung des Arbeitsschutzes in deinem Unternehmen einreichen. Die innovativsten drei Ideen erhalten ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro. Wichtig ist, dass die eingereichten Projekte im betrieblichen Umfeld bereits angewendet werden. Eine Fachjury bewertet die Projekte dann anhand von Kriterien wie Schutzwirkung, Verbesserung der Qualität der Arbeit, Übertragbarkeit, Wirtschaftlichkeit und auch Kreativität.

    Young Professionals - Talente im Dialog

    An diesem Wettbewerb können alle Kommunikationstalente teilnehmen, die eine Ausbildung in einem Service-Center absolvieren. Hier kannst du dein dialogisches Können unter Beweis stellen. Bei Young Professionals stellst du dich nach der erfolgreichen Bewerbung verschiedenen kreativen theoretischen sowie praktischen Herausforderungen. Am Ende kannst du tolle Gewinne abstauben wie Geldpreise, aber auch ein Präsentationstraining oder ein Bildungsgutschein für dein Unternehmen.

    Bundeswettbewerb Fremdsprachen: Team Beruf

    Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen geht es wie der Name schon verrät um deine fremdsprachlichen Fähigkeiten. Da diese auch im Ausbildungsalltag immer wichtiger werden, können auch Azubis in der Kategorie TEAM BERUF teilnehmen. Als Team könnt ihr Filme, Hörspiele oder auch Radiobeiträge einreichen, die sich mit eurer Ausbildung befassen - in einer internationalen Wirtschaftssprache. Eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Themen können Kundengespräche, Missverständnisse im Berufsalltag oder Produktentwicklung sein. Wichtig ist dabei auch die innovative Präsentation eurer Idee. Erfolgreiche Teams qualifizieren sich für das dreitägige Azubiturnier, bei dem am Ende kleine Theaterstücke auf die Bühne gestellt werden. Auch hier gibt es natürlich tolle Preise für alle prämierten Teams. Bei diesem Wettbewerb geht es also nicht nur um eure Fremdsprachenkenntnisse, sondern auch darum, wie ihr diese in Szene setzten könnt. Der Anmeldeschluss liegt meist im Februar.

    Jugend gründet

    Dieser Gründerwettbewerb richtet sich neben Azubis auch an Schüler ab 16 Jahren. Hast du vielleicht eine innovative Geschäftsidee, die dir während deiner Ausbildung in den Sinn gekommen ist? Dann bietet sich dir hier die Möglichkeit diese zu konkretisieren und zu simulieren. Jugend gründet besteht aus zwei Stufen. Ist deine Idee erfolgreich, erstellst du im ersten Schritt anschließend einen Businessplan. In der zweiten Stufe findet dann ein Unternehmensplanspiel statt. Die besten Teilnehmer und teilnehmenden Teams schaffen es zum Bundesfinale, wo der Sieger ermittelt wird. Als Preis wartet nichts geringeres als ein Ausflug ins US-amerikanische Silicon Valley auf dich (und dein Team).

    Die Gelbe Hand

    Dieser Wettbewerb und seine Teilnehmer setzen ein Zeichen gegen Rassismus und Rechtsextremismus. Bei Die Gelbe Hand können alle Azubis und Berufsschüler teilnehmen, die in ihrem Betrieb einen Beitrag gegen Rassismus leisten. Die Form dieses Beitrags bleibt dabei ganz euch überlassen. Auch hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Im Fokus sollte die inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Thema sein. Außerdem werden Originalität bei der Umsetzung und die nachhaltige Wirkung bewertet. Auf die drei besten Beiträge warten tolle Geldpreise zwischen 300 und 1.000 Euro. Wenn dir das Thema Anti-Rassismus also am Herzen liegt und du dich auch in deinem Betrieb engagieren möchtest, ist dieser Wettbewerb genau richtig um Aufmerksamkeit dafür zu schaffen. Einsendeschluss für die Beiträge ist im Januar. Der Wettbewerb startet jedes Jahr im September.

    Wettbewerbe für Studenten

    Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft

    Der Wettbewerb Auf IT gebaut gliedert sich in die Bereiche Architektur, Bauingenieurwesen, Baubetriebswirtschaft sowie Handwerk und Technik. Wie der Name verrät werden hier innovative IT-Lösungen für die Bauwirtschaft gesucht. Neben Studenten können auch Azubis und junge Beschäftigte teilnehmen. Eingereicht werden muss eine (Abschluss-)Arbeit, die die Idee genauestens beleuchtet. Die Beurteilung erfolgt durch eine Fachjury. Bewertet werden unter anderem der Praxisbezug, der Innovationsgehalt sowie Nachhaltigkeit. Auf die Gewinner warten Preisgelder in Höhe von 20.000 Euro. Einsendeschluss ist im November.

    Red Bull Basement

    Bei diesem internationalen Wettbewerb kann jeder Student mitmachen, der mit seiner Idee positive Veränderungen bewirken und technische Lösungen umsetzen möchte - ganz gleich welche Fachrichtung. Bei Red Bull Basement steht deine innovative Idee im Fokus, die du in einem ersten ein-minütigen Video pitchen musst. Danach entscheidet erst einmal keine Jury, sondern Studenten und andere Interessierte online über dein Weiterkommen. Danach wählt eine nationale Jury eine einzige Idee aus, die Deutschland auf der internationalen Ebene repräsentieren soll. Um die Idee nun weiter auszubauen, werden diesem Team nun ein Arbeitsbereich, Mentoren und ein globales Netzwerk an Innovatoren beiseitegestellt. Am Ende gibt es einen Global Workshop und einen Final Pitch. Eine internationale Jury entscheidet hier über die Beste Idee des Jahres. Die Bewerbungsphase endet meist im Oktober.

    VDI-GEU Preis für energie-/umweltrelevante Bachelor-, Master-, Diplomarbeiten

    Der Verein Deutscher Ingenieure e. V. vergibt jedes Jahr einen Preis für hervorragende Studienabschlussarbeiten, die einen Beitrag zu einem umweltweltrelevanten Thema leisten. Um deine Arbeit einreichen zu können, solltest du also ein Studium im Energie- und Umweltbereich absolvieren. Eine Jury bewertet die eingereichten Arbeiten unter anderem anhand von ökologischen und sozialen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt, Entwicklungspotenzial, Originalität, Aktualität oder praktischen Nutzen. Umweltbewusstsein ist mittlerweile ein großes gesellschaftliches Thema geworden. Innovative technische Ideen oder Lösungen für Energie- und Umweltprobleme sind daher immer gerne gesehen. Wenn du eine passende Abschlussarbeit vorliegen hast, solltest du diese Chance in jedem Fall nutzen. Zu gewinnen gibt es ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro.

    MINT-Award IT-Sicherheit

    Auch bei diesem Ausschreiben geht es um hervorragende Bachelor- und Masterarbeiten rund um das Zukunftsthema Cyber Security. Der MINT-Award IT-Sicherheit wird von audimax gemeinsam mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz ausgeschrieben. Jedes Jahr liegt der Fokus auf etwas anderen Themenkomplexen. Wenn du Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik studierst und eine passende Abschlussarbeit abgegeben hast, kannst du diese hier einreichen. Die beste Arbeit erhält 3.000 Euro. Für den Zweit- und Drittplatzierten gibt es 2.000 Euro bzw. 1.000 Euro. Daneben gewinnst du bei solchen Teilnahmen auch immer wertvolles Expertenwissen.

    Generation-D

    Auch Generation-D ist ein Wettbewerb, der innovative und lösungsorientierte Ideen von heute und morgen sucht. Teilnehmen können alle Studenten, die mit ihrem Projekt lokale und globale soziale Probleme angehen und bewältigen möchten. Dafür gibt es verschiedene Kategorien, in denen die Studenten sich thematisch passend bewerben können: Bildung, Gesundheit, Klima, Soziale Gesellschaft und eine Wild Card, für alle, deren Idee zum Wettbewerb passt, aber nicht in die Kategorien. Nach einer ersten Onlinebewerbung könnt ihr mithilfe von Hilfsmitteln euer Business-Modell vorstellen. In der dritten Runde gibt es ein Skype-Gespräch. Beim finalen Pitch-Event werden dann die Sieger durch eine Jury gekürt. Zu gewinnen gibt es Preisgelder von insgesamt 15.000 Euro sowie Coachings oder auch der Zugang zu einem breiten Netzwerk. Der Bewerbungszeitraum liegt meist im Januar und Februar.

    Bundespreis für Kunststudierende

    Der Bundespreis für Kunststudierende findet alle zwei Jahre statt. Ziel ist es, die Vielfalt der Ausbildung an einer Kunsthochschule und die junge Kunst einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Die herausragenden Studenten werden gefördert, sammeln Ausstellungserfahrung und wichtige Kontakte aus dem Kunstbetrieb. Jede Kunsthochschule kann zwei ihrer Studenten nominieren, aus denen dann eine Jury anhand der Portfolios acht Preisträger auswählt. Diese erhalten ein Preisgeld von 30.000 Euro sowie ein Produktionsstipendium von 18.000 Euro, das die Umsetzung der Werke für die Ausstellung unterstützen soll.

    Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks

    Plakate sind nicht einfach Plakate, sondern transportieren emotionale Bilder und persönliche Botschaften. Beim Plakatwettbewerb des Deutschen Studentenwerks können Studenten der Studiengänge Grafikdesign, Visuelle Kommunikation und Kommunikationsdesign Plakate einreichen, in denen sie ein hochschulpolitisches Thema gestalterisch aufarbeiten. Der Wettbewerb findet jährlich statt und steht in jedem Jahr unter einem neuen Thema wie beispielsweise "Vorbilder". Anmeldeschluss ist meist im November, Abgabe der Plakate im Januar. Du hast eine kreative Idee, wie du ein Thema, das Studenten an Hochschulen beschäftigt, in ein Plakat umwandeln kannst? Dann nichts wie ran an die Bewerbung!

    Paul Ehrlich Contest

    Wettbewerbe gibt es fast in allen studentischen Disziplinen, so auch für angehende Mediziner. Der Paul Ehrlich Contest findet jährlich statt. Teilnehmen können alle Medizinstudenten, die das zweite Staatsexamen noch vor sich haben. Wie in jedem Wettbewerb geht es auch hier um das Testen von Fachwissen. In verschiedenen Spielrunden wie Blickdiagnosen, Klinische Fälle, MC-Fragen, Differentialdiagnosen und praktische Aufgaben treten die Studententeams verschiedener Medizinischer Fakultäten gegeneinander sein. Für Erfolg und die richtigen Antworten werden Punkte verteilt. Überraschung: Das Team mit den meisten Punkten gewinnt!

    kreati Fallstudienwettbewerb

    Der kreati Fallstudienwettbewerb ist nicht irgendein studentischer Fallstudienwettbewerb, sondern der größte in Deutschland. Er richtet sich bundesweit an Studenten des Wirtschaftsingenieurwesens, die ihr theoretisches Wissen in einem leistungsorientierten Umfeld auf die unternehmerische Praxis anwenden möchten. Jedes Jahr wird der Wettbewerb von einer anderen Hochschulgruppe ausgerichtet. Ziel ist es, reale oder auch fiktive Problemstellungen als Team im unternehmerischen Kontext so erfolgreich wie möglich zu bearbeiten und dabei die Unternehmen von euch zu überzeugen. Nimmst du an einem solchen Wettbewerb teil, lernst du viel mehr als nur etwas über die inhaltliche Fragestellung. Für viele bieten solche Fallstudien, auch Case Studies genannt, erste Kontakte zu Unternehmen. Du lernst Teamarbeit, Belastbarkeit und bereitest dich ganz nebenbei auch auf zukünftige Vorstellungsgespräche vor. Auch wenn du hier mit deinem Team nicht den ersten Preis abräumst, kannst du mit einer solchen Teilnahme nur gewinnen.

    Case Studies für angehende BWLer

    Sogenannte Case Studies werden sowohl von Unternehmen bei der Bewerberauswahl als auch in Lehre und Forschung angewandt. Als Student im Bereich Betriebswirtschaftslehre oder auch Rechtswissenschaften kann sich die Teilnahme an einer Case Study oder auch einfach Fallstudie für deine berufliche Weiterentwicklung in jedem Fall lohnen. Eine Case Study ist erst einmal nichts weiter als eine handlungs- und entscheidungsorientierte Aufgabe, in der du mit deinem Know-how eine unternehmerische Problemstellung lösen musst. Da viele Unternehmen diese oftmals auch in ihren Bewerbungsverfahren einsetzen, kann es nicht schaden, solche auch schon mal während des Studiums durchgespielt zu haben. Das geht nicht nur in Uniseminaren, sondern ebenfalls in Wettbewerben. Case Study Competitions findest du bei Unternehmen, Hochschulgruppen, auf nationaler wie auf internationaler Ebene. Ein Beispiel ist der Wettbewerb War of Talents, bei dem du dich mit anderen Studenten auf dem Gebiet Finance und Controlling misst. Hast du also Lust auf einen solchen Wettbewerb, informiere dich am besten im Internet oder auch an deinem Lehrstuhl über für dich passende Möglichkeiten.