Merken

Bachelor Weinbau und Oenologie (B.Sc.)

Hochschule Geisenheim University

Hier kannst du diesen Studiengang belegen:

Geisenheim

Darum bei uns

Bei uns lernst Du, wie Du hochwertige Weine und Sekte an- und ausbaust und zeitgemäß vermarktest. Praktische Erfahrung kannst Du dabei auch im Ausland sammeln.

Zu den Studiengängen

Fakten

Dauer
6 Semester
Duales Studium
Vollzeitstudium
Ausbildungsintegrierend
Grundständig
Zugangsvoraussetzung
Abi, Fach-Abi, Zugang ohne Abi möglich mit Berufserfahrung
Akkreditierung
Ja
Studienbeginn
Wintersemester
Bewerben bis
Start Wintersemester (Oktober)
Sprache
Deutsch
Studiengebühren
316,86 (Semesterbeitrag)
Anzahl Studenten
377
Zulassungsmodus
Zulassungsfrei

Was lerne ich im Studium?

Das Studium Weinbau und Oenologie an der Hochschule Geisenheim verbindet die Leidenschaft für Wein mit fundierten und praxisorientierten Lehrinhalten. Du profitierst von der ausgewiesenen Expertise der Geisenheimer Dozierenden im allgemeinen und ökologischen Weinbau, der Technik, dem Pflanzenschutz, der Kellerwirtschaft und Sensorik genauso wie in Betriebswirtschaft und Marketing.

Neben umfassenden fachlichen Kenntnissen erwirbst Du Schlüsselqualifikationen wie Fremdsprachenkompetenz, unternehmerisches Denken und Teamfähigkeit. Die enge Verknüpfung von Praxis und Forschung im Studium vermittelt Dir eine zukunfts- und lösungsorientierte Denkweise. Das macht mach Dich zu einem zukünftigen Abteilungs- oder Betriebsleiter der Weinwirtschaft.

Wie ist das Studium aufgebaut?

In sechs Semestern vermitteln die Lehrenden den Studierenden im Studiengang Weinbau und Oenologie naturwissenschaftliche und fachliche Kompetenzen – immer mit Blick darauf, welche Fähigkeiten im späteren Berufsalltag verlangt werden.

• Im Bereich Weinbau belegen Studierende beispielsweise Module in Bodenkunde, allgemeinem und ökologischem Weinbau sowie der Phytomedizin.

• In der Oenologie stehen Verfahrenstechnik, Technologie der Wein- und Schaumweinbereitung sowie Sensorik und Weinbeurteilung auf dem Plan.

Höchste Priorität hat für die Lehrenden an der Hochschule Geisenheim die optimale Betreuung der Studierenden. Viele Module umfassen neben Vorlesungen Projekte, Praktika und Übungen. In zwei Praxisphasen im In- und Ausland erleben die Studierenden den Arbeitsalltag direkt im Betrieb. Die Studierenden werden Teil des internationalen Geisenheimer Netzwerks mit 1.200 Kooperationsbetrieben und mehr als 140 Partnerinstitutionen weltweit.

Kann ich dual studieren?

Wer die Winzer-Ausbildung mit dem Studium an der Hochschule Geisenheim verbinden möchte, der hat die Möglichkeit zum dualen Einstieg. Wenn Du Abitur oder Fachabitur hast, kannst Du das Studium parallel zur Lehre aufnehmen und die Ausbildungszeit so auf 24 Monate, in besonderen Fällen sogar auf 18 Monate, reduzieren.

Der Start ins Studium erfolgt flexibel zwölf bis 18 Monate nach Ausbildungsbeginn. Im Studium besuchst Du dieselben Veranstaltungen wie Deine Kommilitonen, die keine Ausbildung absolvieren. Die bei Studienstart noch fehlenden Ausbildungszeiten vervollständigst Du während der Semesterferien und in der drei- bis sechsmonatigen Pflichtpraxisphase während des Studiums.

Was und wo arbeite ich später?

Das fundierte und praxisbezogene Bachelor-Studium in Geisenheim schließt Du mit einem berufsqualifizierenden Abschluss ab. Dieser ermöglicht Dir den direkten Einstieg in die vielfältigen Berufe der nationalen und internationalen Wein- und Getränkewirtschaft.

Du bist dafür ausgebildet, selbstständig und eigenverantwortlich zu arbeiten; beispielsweise als Leiterinnen und Leiter von Weingütern, Kellereien oder Winzergenossenschaften.

Schwerpunkte der beruflichen Tätigkeit liegen in der Bewirtschaftung von Weinbergen, dem Ausbau von Weinen, der Betriebsführung und in der Vermarktung. Auch in den Absatz- und Vermarktungsorganisationen sowie in der Zulieferindustrie – Pflanzenschutz- und Weinbehandlungsmittel, Apparatebau oder Maschinenindustrie – gibt es vielseitige Einsatzmöglichkeiten.

Du kannst darüber hinaus im Dienstleistungsbereich, der Wein- und Lebensmittelüberwachung, der weinbaulichen Beratung und Forschung sowie der Ausbildung durchstarten.

Das Vorpraktikum

Neben der Hochschulzugangsberechtigung musst Du bei der Einschreibung für das Studium an der Hochschule Geisenheim ein Vorpraktikum nachweisen. Warum? Durch das Vorpraktikum erhältst Du einen wichtigen Einblick in den Arbeits- und Produktionsablauf, in die Betriebsorganisation und Vermarktungsstruktur von Betrieben der Wein- und Getränkewirtschaft.

Die Mindestdauer für das Vollzeitpraktikum in einem Weingut, einer Kellerei oder einem Unternehmen der Getränkeindustrie beträgt 26 Wochen. Wir empfehlen Dir ein einjähriges Vorpraktikum oder gleich eine Ausbildung – damit bist Du bestens für die Anforderungen des Studiums gerüstet.

Das Praktikum sollte die Arbeitsbereiche Rebschnitt oder Laubarbeiten, Bodenpflege- und Rebschutzmaßnahmen, Traubenlese, Verarbeitung und Einlagerung des Mostes sowie Ausbau, Abfüllung und Verpackung des Weines, Qualitätskontrolle, Vermarktung und Betriebsorganisation umfassen.

Bitte akzeptiere das Laden von externen Inhalten, um Google Maps anzuzeigen.

Wenn du zustimmst, greifst du auf Inhalte von Google Maps zu, welche von einem Drittanbieter bereitgestellt werden.


Weitere Infos: Google Datenschutzerklärung


Einstieg Reality-Check

Lust auf Praxis

Durchhaltevermögen

Sorgfalt und Genauigkeit

Fit in Bio, Chemie, Physik

Bewirb dich jetzt

Ansprechpartner

Name: Prof. Dr. Randolf Kauer

Tel: +49 6722 502 727

E-Mail:
Randolf.Kauer@hs-gm.de

Hochschule Geisenheim

Anworten für die Welt von morgen

Bitte akzeptiere das Laden von externen Inhalten, um das Video abzuspielen.

Wenn du zustimmst, greifst du auf Inhalte von YouTube zu, welche von einem Drittanbieter bereitgestellt werden.


Weitere Infos: Google Datenschutzerklärung


Studieren ohne Abitur

So klappt das an der Hochschule Geisenheim

Bitte akzeptiere das Laden von externen Inhalten, um das Video abzuspielen.

Wenn du zustimmst, greifst du auf Inhalte von YouTube zu, welche von einem Drittanbieter bereitgestellt werden.


Weitere Infos: Google Datenschutzerklärung