Auslandspraktikum

Dauer: 1 Monat
Alter: 16 – 30
Gebühren: Unterschiedlich
Merken

Das erwartet dich im Gap Year

  • Als Schüler und Studierender möglich
  • Nicht nur Tourist sein, sondern im Wunschland leben und arbeiten
  • Sprache, Kultur und Arbeitsleben kennenlernen
  • Wertvolle Einblicke in Arbeitsfelder in nahezu allen Branchen
  • Viele Programme helfen dir bei der Organisation

Fakten

Dauer
1 Monat
Alter
16 – 30
Gebühren
Unterschiedlich
Branchen
In nahezu allen Berufsfeldern möglich

Das Gap Year im Detail

Goldene Regeln

Wer nach dem Abi oder während des Studiums Praxiserfahrung sammeln möchte, kann sich für ein Praktikum im Ausland entscheiden. Stipendienprogramme und kommerzielle Agenturen helfen dir, dein Auslandspraktikum zu organisieren. 

Auch wenn es hierzulande genug Möglichkeiten gibt – im Ausland ein Praktikum zum absolvieren hat viele Vorteile. Du sammelst Berufserfahrung und lernst gleichzeitig andere Kulturen und eine fremde Sprache besser kennen. Weil du dich fernab von deiner gewohnten Umgebung auf andere Arbeitsweisen und  Verhaltensregeln einstellen musst, kannst du dich auch persönlich weiterentwickeln. Du wirst schnell unabhängiger und selbstbewusster – im späteren Berufsleben und auch während des Studiums oder der Berufsausbildung sind das wichtige Eigenschaften.

Wenn du dein Auslandspraktikum selbstständig auf die Beine stellen willst, solltest du dich rechtzeitig darauf vorbereiten. In der Regel werden Praktika im Ausland ein halbes Jahr vor Beginn vergeben. Ideal ist es also, wenn du rund ein Jahr vor deiner geplanten Ausreise  auf die Suche nach einer passenden Stelle gehst und dich informierst, wie Praktika in deinem Wunschland ablaufen und welche Unterlagen du für die Bewerbung und Ausreise benötigst. Folgende Todos sollten auf deiner Liste stehen:

 

  • Ansprechpartner und Adressen in interessanten Unternehmen herausfinden
  • Landestypische Besonderheiten beim Bewerbungsverfahren in Erfahrung bringen
  • Bewerbungen erstellen und versenden
  • Visa-Bestimmungen des Reiselandes nachlesen und fristgerecht entsprechendes Visum beantragen
  • Im Falle einer Zusage: vorab Zimmer oder Wohnung vor Ort suchen
  • Versicherungen abschließen

 

Kostenlose Unterstützung bei der Organisation von Auslandspraktika erhältst du bei Bedarf von den Mobilitätsberatern der Handwerks- sowie der Industrie- und Handelskammern.

An einem Programm teilnehmen

Nicht nur für Studenten, sondern auch für Azubis und Berufstätige gibt es internationale Stipendienprogramme für Praktikanten. In manchen werden Plätze für das Auslandspraktikum vermittelt, andere verlangen, zunächst selbst einen Platz zu organisieren. Für die Teilnehmer gibt es finanzielle Unterstützung sowie Hilfe bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthalts. Die Plätze sind allerdings begrenzt. Einige der Programme sind:

Für Auszubildende:

 

  • Erasmus+/ Leonardo da Vinci
  • Let's go Azubi

Für Studenten:

 

  • ASA-Programm
  • Erasmus+
  • Aktuelle Stipendienausschreibungen
  • Angebote des Goethe-Instituts
  • IAESTE
  • DGIA
  • Stipendienlotse
  • Vermittlungsagenturen beauftragen

Auch kommerzielle Anbieter vermitteln Praktikumsplätze im Ausland – und lassen sich dafür bezahlen. Der Vorteil gegenüber der Suche auf eigene Faust: Viele Vermittlungsagenturen wissen, welche Unternehmen Praktikanten aus dem Ausland beschäftigen, und leiten passende Bewerbungen an sie weiter. Einige Vermittlungsagenturen bieten sogar Online-Datenbanken, in denen Interessenten nach freien Praktikumsplätzen suchen können. Weitere Leistungen können sein:

  • Hilfe beim Erstellen der Bewerbung
  • Hilfe bei der Suche einer Unterkunft
  • Organisation von Flug und Reise
  • Vermittlung von Versicherungen
  • Hilfe bei Problemen vor und während des Praktikums

Ein Qualitätssiegel für Vermittlungsagenturen gibt es nicht. Damit du sicher sein kannst, es mit einem seriösen Anbieter für dein Praktikum im Ausland zu tun zu haben, solltest du daher selbst einige Qualitätskriterien überprüfen:

  • Ist der Anbieter schon lange auf dem Markt?
  • Wirken Webseite und Info-Material professionell?
  • Sind Preise und Leistungen detailliert aufgeführt?
  • Wie ist die Betreuung organisiert – gibt es Ansprechpartner vor Ort?

Einstieg Reality-Check

Lust auf neue Kulturen

Lust, neue Sprache zu lernen

Kontaktfreude

Verantwortung übernehmen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen