Merken

Gehalt als Restaurantfachmann/-frau

3 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 1.350 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Dein Gehalt als Restaurantfachmann/-frau

Eine duale Ausbildung ist der bestmögliche Ausgangspunkt für eine aussichtsreiche Karriere. Und um dir zu zeigen, wie es für Azubis zum Restaurantfachmann oder zur Restaurantfachfrau finanziell aussieht, findest du in diesem Beitrag Infos zum derzeitigen Gehaltsniveau. Hier das Resultat: Je nach Arbeitgeber kann sich dein Lohnanspruch deutlich unterscheiden, 800 Euro im Monat dürften es im Durchschnitt aber definitiv sein. Zudem steht fest, dass sich dein Gehalt von Jahr zu Jahr steigert, von anfangs 700 Euro auf etwa 900 Euro pro Monat im Jahr des Abschlusses - sicherlich ein großer Schritt nach vorn. Das ist ein Anstieg von immerhin 29 Prozent. Und nach der Lehre kommt das große Geld dann ja quasi von alleine.

700 Euro800 Euro900 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Nehmen wir Ost und West: Hierbei zeigt sich bei einer Ausbildung zum Restaurantfachmann oder zur Restaurantfachfrau einen Einkommensunterschied von knapp 9 Prozent. Und zwar zugunsten der westlichen Länder, wo man als Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau aktuell 820 Euro im Monat erhält. In den neuen Ländern gibt es 750 Euro. Wesentlich spannender ist das Ergebnis, wenn die Bundesländer getrennt analysiert werden. Platz eins in der Ländertabelle belegt aktuell Bayern mit einem Gehaltsdurchschnitt von 880 Euro im Monat, gefolgt von Nordrhein-Westfalen mit 850 Euro. Platz 16 belegt dagegen Sachsen mit einem durchschnittlichen Lohn von 700 Euro. Das ist eine Abweichung von ziemlich genau 20 Prozent zum Höchstwert.

Ausbildung in der Tasche: Zeit, dass es richtig losgeht!

Sobald du die letzten Prüfungen bestanden hast, kommt es darauf an, einen angemessenen Folgejob an Land zu ziehen. Fest steht dabei schon mal, dass sich deine finanzielle Lage verglichen mit deinen Ausbildungsjahren erheblich bessert. Das jedenfalls verraten offizielle Arbeitsmarktdaten, denen zufolge du beim Berufseinstieg mit einem Lohnniveau von ungefähr 1.350 Euro im Monat planen dürftest. Sobald du dann nach ein paar Jahren ausreichend berufliche Erfahrung aufweist, sind noch einmal völlig andere Gehaltsdimensionen möglich. Nun dürftest du als Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau locker bei ungefähr 2.000 Euro landen können.

Bekanntlich kann die Höhe des Gehaltes stark von der Umgebung abhängen, in der man zu Hause ist. Entscheidend wird das speziell dann, wenn es zu einem späteren Zeitpunkt um Familie und Eigenheim geht. Zum Abschluss dieses Artikels schauen wir daher auf die Lohnaussichten, die man als Restaurantfachmann oder Restaurantfachfrau von Bundesland zu Bundesland hätte. Der Vergleich zeigt: Da ist zum einen Hessen, wo es mit aktuell 2.000 Euro den lukrativsten Einkommensdurchschnitt gibt. Pro Jahr sind das gut 24.000 Euro. Sachsen-Anhalt ist dazu der entgegengesetzte Fall, denn die Region liegt mit einem Durchschnittslohn von 1.700 Euro auf dem letzten Platz. In Summe sind das Monat für Monat 300 Euro weniger als in Hessen - eine ganz schöne Lücke. Bleibt nur noch zu wünschen, dass dir dein Beruf viel Zufriedenheit und Freude bereiten wird.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.