Dolmetscher/in

Info 0 Stellenangebote
Dauer: 2 bis 3 Jahre
Einstiegsgehalt: zwischen 2.100 und 2.500 Euro
Ausbildungstyp: Schulische Ausbildung
Merken

Das machst du in der Ausbildung

  • Du spezialisierst dich auf zwei Fremdsprachen und lernst diese fließend zu sprechen und fehlerfrei zu schreiben.
  • Du überträgst schriftlich einfache Fachtexte aus oder in Fremdsprachen.
  • Du erwirbst Fähigkeiten in mündlicher Sprachbeherrschung beim Simultan- und Gesprächsdolmetschen sowie im Verhandlungs- und Vertragsdolmetschen.
  • Du hast Unterricht in Landeskunde passend zu deinen Fremdsprachen.
  • Du lernst Fachbegriffe vor allem aus der Gerichts- und Behördensprache.

Fakten

Abschluss
Mittlerer Schulabschluss
Art der Ausbildung
Schulische Ausbildung
Verkürzung möglich?
Nein.
Einstiegsgehalt
zwischen 2.100 und 2.500 Euro
Vergütung
keine Ausbildungsvergütung
Ausbildungsdauer
2 bis 3 Jahre

Der Beruf im Detail

Was erwartet dich in dem Job?

Während ein Dolmetscher mündlich zwischen mehreren Sprachen zu verständigen hilft, ist ein Übersetzer mit der schriftlichen Übertragung von Texten in und aus Fremdsprachen beschäftigt. Du kannst für Dolmetscherdienste bei internationalen Konferenzen eingesetzt werden, in einem Übersetzungsbüro arbeiten oder dich als Übersetzer selbstständig machen. Übliche Arbeitgeber für Dolmetscher und Übersetzer sind Behörden oder Institutionen der Europäischen Union. Du kannst beispielsweise medizinische Gutachten übersetzen oder bei Zeugenbefragungen der Polizei oder vor Gericht dolmetschen.

Wie läuft die Ausbildung ab?

Es handelt sich um eine schulische Ausbildung an einer Fachakademie. Die Dauer variiert je nach Bundesland und beträgt zwei bis drei Jahre. Du kannst unterschiedliche Sprachkombinationen wählen und dich auf ein Fachgebiet spezialisieren wie beispielsweise Technik, Wirtschaft, Recht oder Naturwissenschaften/Medizin.

Wie hoch ist das Gehalt?

In der Ausbildung:
Es wird keine Ausbildungsvergütung gezahlt. Die Ausbildung an staatlichen Fachakademien ist kostenlos, es kann Bafög beantragt werden. Private Bildungsträger verlangen häufig Lehrgangsgebühren.

Im Beruf:
Je nach Bundesland, Berufserfahrung und Zusatzqualifikation liegt das Gehalt eines Dolmetschers und Übersetzers zwischen 3.006 und 5.121 Euro in der Wirtschaft, im öffentlichen Dienst zwischen 2.711 und 5.281 Euro.

Einstiegsgehalt:
In den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung kannst du mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2.100 und 2.500 Euro rechnen.

Was musst du mitbringen?

Es wird als Schulabschluss in der Regel ein mittlerer Bildungsabschluss, Abitur oder Fachabi vorausgesetzt. Darüber hinaus werden je nach Bundesland weitere Anforderungen an die Bewerber gestellt. Gute Sprachkenntnisse in mindestens zwei Fremdsprachen werden von fast allen Fachakademien gefordert. Wenn du bereits eine fremdsprachliche Ausbildung absolviert oder ein Sprachstudium abgebrochen hast, sind deine Chancen besonders hoch.

Wie sind die Aufstiegschancen?

Um keine neuen Entwicklungen in deinem Arbeitsbereich zu verpassen, haben Dolmetscher und Übersetzer eine große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten.

  • Beispielsweise kannst du dich in Themengebieten wie Interkulturelle Kompetenz, Wirtschaftssprachen oder Korrespondenz fortbilden lassen.
  • Auch durch ein Studium kannst du dir weitere Karrierechancen erarbeiten, beispielsweise durch ein Bachelorstudium im Fach Fremdsprachendidaktik oder Dolmetschen/Übersetzen.


Einstieg Reality-Check

Fit in Deutsch

Organisationstalent

Sorgfalt und Genauigkeit

Gutes Ausdrucksvermögen

Bist du ein Match?

Der Check verrät dir, welcher Weg zu deinen Interessen passt.

Check machen