Merken

Gehalt als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.550 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen: dein Gehalt

Gehaltsinformation für Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen: Aktuell stünde dir im Verlauf der dreijährigen Lehre ein durchschnittliches Monatsgehalt von 925 Euro zu - gewiss nicht der schlechteste Betrag und locker ausreichend für die Party am Wochenende. Dein Verdienst bleibt aber nicht konstant, sondern steigt von Jahr zu Jahr an. Im Normalfall ist es so, dass man am Anfang bei ungefähr 875 Euro liegt und sich später auf 975 Euro verbessert. Und im Vergleich zu anderen beruflichen Richtungen? Unter dem Strich wird bei einer dualen Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Gesundheitswesen deutlich mehr verdient als in vielen anderen Berufsrichtungen. In Gehaltsfragen zählst du so zu den oberen 40 Prozent aller Auszubildenden in Deutschland.

875 Euro925 Euro975 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Schauen wir als nächstes auf deinen Wohn- und möglichen Arbeitsort. Warum wir das zum Thema machen? Ganz einfach, weil es kohle-technisch eine erhebliche Rolle spielt, wo man als Azubi zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Gesundheitswesen landet. Da ist zum Beispiel Tabellenführer Schleswig-Holstein, der in diesem Tätigkeitsbereich ein Gehaltslevel von 970 Euro im Monat zu bieten hat. Also 10 Prozent mehr als in Mecklenburg-Vorpommern, dem mit im Durchschnitt 875 Euro letztplatzierten Bundesland.

Kaufmann oder Kauffrau im Gesundheitswesen: die regionalen Abweichungen beim Gehalt

Im Anschluss an deine duale Ausbildung bist du beruflich gleich mal einen großen Schritt weiter. Klaro, auch bei der Gehaltsklasse, die sich von hier an ganz anders darstellt. Das macht auch Sinn, da es jetzt oft gilt, für größere Anschaffungen wie Möbel zu sparen. Aber womit ist konkret zu rechnen? Als Kaufmann oder Kauffrau im Gesundheitswesen erwartet Berufseinsteiger aktuell ein Verdienst in Höhe von knapp 2.550 Euro pro Monat, was im Vergleich zu deiner Ausbildungszeit natürlich eine erhebliche Steigerung ist. Und je mehr Arbeitserfahrung du sammelst, desto größer wird dein Lohnniveau auch im späteren Beruf sein. Mit rund fünf Jahren Berufserfahrung sind deswegen statistisch schon 3.850 Euro pro Monat möglich. In späteren Jahren folgt dann die Steigerung auf bis etwa 4.000 Euro.

Bei der späteren Jobsuche als Kaufmann oder Kauffrau im Gesundheitswesen solltest du bedenken, dass die Lohnniveaus in diesem wie auch in anderen Berufen je nach Standort erheblich schwanken können. Das ist leider so, wobei folgende Beispiele Licht in diese Angelegenheit bringen. Hier die Ergebnisse: Den deutschlandweiten Spitzenplatz belegt aktuell Hamburg, wo durchschnittliche Löhne von 3.850 Euro im Monat gezahlt werden. Im Gegensatz dazu erhält man in Thüringen und Sachsen-Anhalt am wenigsten. Dort stehen nämlich nur 3.500 Euro bzw. 3.500 Euro zu Buche. Die Daten können Land für Land der Grafik entnommen werden. Damit zeigt sich, wie elementar die geografische Lage von Arbeitgebern vor allem auch kohle-technisch sein kann.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.