Merken

Gehalt als Kaufmann/-frau im Einzelhandel

10 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 1.850 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Gehaltsvergleich: Damit kannst du als Kaufmann/-frau im Einzelhandel rechnen

Wenn du praktisches Arbeiten magst, solltest du dich in jedem Fall für eine Lehre entscheiden. Passend dazu haben wir einfach mal nachgesehen, welche Gehaltsdimension dir als Azubi zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Einzelhandel zusteht. Zunächst einmal kann dein Verdienst je nach Unternehmen deutlich variieren, 875 Euro pro Monat dürften es durchschnittlich aber schon sein. Dabei wächst dein Gehalt vom ersten bis ins Abschlussjahr schrittweise an. Von anfangs 775 Euro pro Monat bis hin zu 1.000 Euro. Das ist immerhin ein Plus von 29 Prozent. Und außerdem kommt das 'große' Geldverdienen dann ja voraussichtlich kurz später im Beruf.

775 Euro 875 Euro 1000 Euro Gehalt zum Ausbildungsbeginn Durchschnittliches Gehalt Gehalt zum Ausbildungsende © Einstieg GmbH

Häufig ist unklar, was für einen Einfluss auf das Lohnniveau die Region hat, in der man lebt. Vergleicht man beispielsweise die ostdeutschen mit den westdeutschen Ländern, treten erste Differenzen zu Tage. Denn während du bei einer Lehre zum Kaufmann oder zur Kauffrau im Einzelhandel im Osten nur 810 Euro im Monat erhältst, sind es in Westdeutschland durchschnittlich 920 Euro. Noch spannender sind die Ergebnisse jedoch aus Sicht der Bundesländer. Hier fällt auf, dass man mit durchschnittlich 990 Euro im Monat in Bayern am besten bedient ist. Finanziell am ungünstigsten ist die aktuelle Situation hingegen mit 730 Euro in Mecklenburg-Vorpommern. Bedeutet jährlich in Summe ein Minus von knapp 3.120 Euro. Auch das sollte man auf dem Schirm haben, sobald Interesse an diesem Beruf vorliegt.

Kaufmann oder Kauffrau im Einzelhandel: erheblich mehr Gehalt im folgenden Job

Damit du erkennst, dass sich deine Leistungsbereitschaft ausgezahlt hat, erreichst du nach deinem Abschluss eine komplett andere Einkommensstufe. Ausgehen darfst du nun monatlich von etwa 1.850 Euro, was verglichen mit dem Ende deiner Ausbildungszeit eine Zunahme von nicht weniger als 85 Prozent bedeutet. Zudem ist damit das Maximum deiner Gehaltsentwicklung noch sehr weit weg. Denn nach einigen Jahren Berufspraxis sollten für dich definitiv 2.800 Euro zu Buche stehen. Alles andere wird dann dadurch beeinflusst, wie gut du arbeitest.

Zwar beträgt das monatliche Durchschnittsgehalt dieser Berufsgruppe knapp 2.650 Euro, aber gebietsweise ist mit deutlichen Unterschieden zu rechnen. Doch wo exakt schaffst du es, als Kaufmann oder Kauffrau im Einzelhandel zu den Topverdienern zu zählen? Auch dazu haben wir die aktuellsten Zahlen vorliegen. Ein Befund lautet, dass es zwischen Ost und West noch immer ein Gehaltsgefälle gibt. Genau genommen erhält man in Westdeutschland knapp 17 Prozent mehr Einkommen als im Osten der Republik. Macht monatlich 450 Euro. In der Analyse der einzelnen Bundesländer befindet sich Hessen mit einem Gehaltsniveau von 2.800 Euro an der Spitze des Rankings. Ganz unten liegt hingegen Mecklenburg-Vorpommern. Dort liegt der Lohn derzeit bei nur 1.900 Euro.

Your browser does not support SVG

---------------
Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.
---------------