Merken

Gehalt als Fachmann/-frau für Systemgastronomie

1 Stellenangebot Info Gehalt
Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 1.350 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Lohnvergleich: Damit kannst du als Fachmann/-frau für Systemgastronomie rechnen

Du willst beruflich loslegen mit einer Ausbildung? Zu empfehlen ist zum Beispiel eine Bewerbung für eine duale Ausbildung zum Fachmann oder zur Fachfrau für Systemgastronomie. Um dir bei der Auswahl zu helfen, haben wir uns hierfür mal die am Markt übliche Gehaltserwartung angeschaut. Laut aktueller Daten stehen dir im Ausbildungsverlauf pro Monat durchschnittlich 825 Euro zu. Gut ist: Weil sich dein Einsatz lohnen soll, erhöht sich dein Gehalt in Stufen. Meistens beginnt man mit Beträgen um die 725 Euro pro Monat, im Abschlussjahr dürften es dann 900 Euro sein. Dein Lohnzuwachs liegt damit bei rund 24 Prozent. Fürs Erste gar nicht mal so schlecht.

725 Euro825 Euro900 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Beispiel Ost und West: Hier zeigt sich bei einer dualen Ausbildung zum Fachmann oder zur Fachfrau für Systemgastronomie einen Lohnunterschied von rund 16 Prozent. Und zwar zugunsten Westdeutschlands, wo man als Fachmann oder Fachfrau für Systemgastronomie derzeit 880 Euro pro Monat verdient. In den neuen Ländern gibt es lediglich 760 Euro. Noch weitaus griffiger ist logischerweise, wie die Bundesländer untereinander abschneiden. Platz eins in der Tabelle geht dabei für diese Lehre an Baden-Württemberg, wo derzeit das durchschnittliche Einkommen bei ungefähr 940 Euro pro Monat läge. Rang 16 belegt hingegen Sachsen mit einem Lohnniveau von 730 Euro. Das entspricht einer Abweichung von immerhin 22 Prozent zum Bestwert.

Im folgenden Job gibts deutlich mehr Geld

Wenn du den Abschluss in der Tasche hast, gilt es, erfolgreich in den Beruf zu starten. Fest steht dabei schon mal, dass sich deine finanzielle Lage im Vergleich zu deiner Ausbildungsphase deutlich bessert. Zum beruflichen Einstieg gibt es ungefähr 1.350 Euro pro Monat, fürs Erste also recht gut. Und wenn du dann Jahre später genügend Berufserfahrung gesammelt hast, sind noch einmal komplett andere Gehaltsdimensionen möglich. Ab da dürftest du als Fachmann oder Fachfrau für Systemgastronomie locker bei rund 2.000 Euro landen können.

Abweichungen vom durchschnittlichen Gehalt, das in diesem Berufsfeld bei ungefähr 1.900 Euro liegt, können speziell in den Regionen registriert werden. Bleibt also die Frage, wo man als Fachmann oder Fachfrau für Systemgastronomie das meiste Geld verdient. Beispiel Ost und West: Hier fällt auf, dass Berufstätige pro Monat ungefähr 200 Euro mehr verdienen, wenn sie im Westen der Republik leben. Das sind insgesamt 1.950 Euro Gehalt, wogegen man im Osten monatlich nur 1.750 Euro bekommt. Was die Bundesländer betrifft, befindet sich Hessen mit einem Lohnniveau von 2.000 Euro an der Spitze. Hinten landet hingegen Sachsen-Anhalt. Hier liegt das Gehaltsniveau derzeit bei lediglich 1.700 Euro.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.