Merken

Gehalt als Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung

1 Stellenangebot Info Gehalt
Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.500 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Dein Lohnniveau als Fachangestellte/-r für Markt- und Sozialforschung

Neben spannenden beruflichen Erfahrungen garantiert dir eine Ausbildung zum Fachangestellten oder zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung einen wirklich guten Lohn. Üblicherweise fängt man mit Monatsgehältern von 825 Euro an. Danach kannst du dich dann über eine automatische Steigerung freuen. Zum Ende hin dürftest du so bei etwa 1.025 Euro pro Monat liegen. Also ein Sümmchen, das dir durchaus einige Extras ermöglicht. Interessant ist zudem: Bei der dreijährigen Lehre liegt dein monatliches Durchschnittsgehalt bei 925 Euro. Ein Einkommen also, das es in anderen Bereichen nicht unbedingt gibt. Schließlich zählt die Ausbildung zum Fachangestellten oder zur Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung mit dieser Summe zu den führenden 40 Prozent aller Berufsfelder in Deutschland.

825 Euro925 Euro1025 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Zunächst Ost und West: Es zeigt sich, dass Azubis monatlich knapp 100 Euro mehr Einkommen erhalten, wenn sie in Westdeutschland arbeiten. Konkret sind das 980 Euro Gehalt, wogegen man in Ostdeutschland monatlich nur 880 Euro bekommt. Und wie schaut es in den Ländern aus? Hier liegt mit einem Durchschnittsgehalt von 1.075 Euro Baden-Württemberg an Position eins. Auf dem letzten Platz befindet sich dagegen Brandenburg, wo derzeit bei einer Ausbildung zum Fachangestellten oder zur Fachangestellten mit lediglich 860 Euro zu rechnen ist.

Lohn für die Mühe: deutlich mehr Bares zum Berufsstart

Sobald du dann die duale Ausbildung erfolgreich abschließt, ist der erste Meilenstein deines beruflichen Werdegangs erreicht. Und weil dein Einsatz ja auch kohle-technisch belohnt werden muss, stößt du ab dieser Zeit in völlig neue Lohndimensionen vor. Als Fachangestellte oder Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung heißt das dann für dich: Bei Berufsbeginn landen im Monat knapp 2.500 Euro in deinem Geldbeutel. Ganz passabel also, wobei dieser Betrag auf Dauer sogar noch erheblich höher sein kann. Du willst erfahren, womit das zu tun hat? Speziell mit geeigneten Weiterbildungsmaßnahmen oder deinen kommenden Leistungen, wobei man mit einigen Jahren Praxiserfahrung auf alle Fälle 3.800 Euro erreichen müsste. Langfristig dürfte in diesem Metier bei knapp 3.950 Euro der Endpunkt liegen.

Die Höhe deines Lohns als Fachangestellte oder Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung wird langfristig vor allem durch die Region beeinflusst, in der du lebst. Dazu einleitend die Information, dass das derzeitige Durchschnittseinkommen in diesem Beruf bei 3.600 Euro im Monat liegt - also deutschlandweit gesehen. Vergleicht man dagegen die ostdeutschen mit den westdeutschen Ländern, werden Unterschiede erkennbar. Denn während man im Osten lediglich 3.100 Euro im Monat bezieht, sind es in Westdeutschland durchschnittlich 3.650 Euro. Richtig interessant wird die Analyse jedoch erst auf Ebene einzelner Bundesländer. Hier zeigt sich, dass man mit durchschnittlich 4.200 Euro im Monat in Berlin am besten verdienen kann. Etwas anders ist die Lage in Sachsen, da das Bundesland mit durchschnittlich 2.700 Euro auf Platz 16 rangiert. Kurzum: Geldmäßig ist es absolut wichtig, welchen Ort man sich aussucht.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.