Merken

Gehalt Duales Studium Medien

2 Stellenangebote Info Gehalt
Dauer: 42 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.750 Euro
Ausbildungstyp: Duales Studium

Das Gehalt: Wie viel bekommst du als Duales Studium Medien?

Du wüsstest gerne, welche Verdienstmöglichkeiten für dich bei einem dualen Studiengang zum Fachmann oder zur Fachfrau für Medien existieren? Kein Ding, wir haben hier die richtigen Daten für dich. Durchschnittlich stehen dir im Verlauf des dreieinhalbjährigen Dual-Studiums monatlich 725 Euro zu. Finanziell am Ziel ist man mit solchen Beträgen sicherlich noch nicht angekommen, aber abhängig vom Taschengeld der Eltern bist du nun eben auch nicht mehr. Gut so. Hier der Vergleich: Ganz unten in der Skala finden sich derzeit duale Studenten zum Fachmann oder zur Fachfrau für Soziales - sie erhalten durchschnittlich 600 Euro pro Monat. In Führung liegen deutschlandweit hingegen Studierende zum Experten oder zur Expertin beim Bundesnachrichtendienst (gehobener nichttechnischer Dienst), mit rund 1.300 Euro im Monat.

650 Euro725 Euro800 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Abschluss gepackt: So geht es finanziell weiter

Ohne jeden Zweifel kann die Phase des dualen Studiums ordentlich Kraft kosten. Umso angenehmer ist, wenn sich deine Mühe danach auch kohle-technisch bezahlt macht. Um es auf den Punkt zu bringen: Realistisch sind für dich als Fachmann oder Fachfrau für Medien fürs Erste knapp 2.750 Euro im Monat, was aber nur eine von mehreren Lohnstufen bedeutet. Im weiteren Verlauf kannst du nämlich mit entsprechenden Zusatzqualifikationen selbstbewusst an deinem Verdienst arbeiten. Ungefähr 4.300 Euro im Monat sollten so in diesem Metier langfristig erreichbar sein.

Zum Abschluss wollen wir noch kurz auf die unterschiedlichen Gehaltsniveaus hinweisen, die in dieser Berufsgruppe vor allem regional existieren. Auch hierzu gibt es aktuelle Daten: So hätte man als Fachmann oder Fachfrau für Medien in Baden-Württemberg den größten Vorteil. Schließlich liegt das Bundesland mit durchschnittlich 4.750 Euro pro Monat bundesweit in Front, gefolgt übrigens von Hessen mit etwa 4.700 Euro. Weniger positiv ist die Situation hingegen in Mecklenburg-Vorpommern, wo das Lohnniveau derzeit bei 2.000 Euro im Monat rangiert. Zwischen Höchst- und Tiefstwert besteht folglich ein Gehaltsunterschied von jährlich 33.000 Euro.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.