Merken

Gehalt als Raumausstatter/in

1 Stellenangebot Info Gehalt
Dauer: 36 Monate
Einstiegsgehalt: Ungefähr 2.050 Euro
Ausbildungstyp: Klassische duale Ausbildung

Ausbildungsgehalt als Raumausstatter/-in?

Du möchtest wissen, welche Verdienstmöglichkeiten es für dich bei einer dualen Ausbildung zum Raumausstatter oder zur Raumausstatterin gibt? Dann wird sicher spannend für dich sein, was wir für diesen Beitrag recherchiert haben. Die Lehre dauert normalerweise drei Jahre. In diesem Zeitraum erwartet dich ein durchschnittliches Monatseinkommen von 575 Euro. Noch kein Gehalt also, mit dem du schon am Ziel deiner Träume wärst, aber nach der Abschlussprüfung erreichst du dann ja sehr bald ein attraktives Einkommen. Für dich zur Einordnung: Am schlechtesten ist die finanzielle Situation momentan bei Lehrlingen zum Fotografen oder zur Fotografin - sie erhalten durchschnittlich 400 Euro pro Monat. Ganz oben liegen deutschlandweit hingegen Auszubildende zum Kaufmann oder zur Kauffrau für Investmentfonds, mit ungefähr 1.200 Euro im Monat.

500 Euro575 Euro675 EuroGehalt zum AusbildungsbeginnDurchschnittliches GehaltGehalt zum Ausbildungsende© Einstieg GmbH

Zugleich ist spannend, was man während dieser dualen Ausbildung in den jeweiligen Bundesländern so an Geld bekommt. Hier ein paar Ergebnisse: Ganz oben befindet sich momentan das Land Mecklenburg-Vorpommern, wo man pro Monat im Durchschnitt 650 Euro überwiesen bekommt. Das macht übers Jahr hinweg 7.800 Euro. Berlin ist hingegen der andere Extremfall, denn das Land belegt mit einem Durchschnittslohn von 440 Euro den 16. und letzten Platz. Unter dem Strich wären das im Monat 210 Euro weniger als in Mecklenburg-Vorpommern. Bedeutet: Es kann also schon den Unterschied machen, auch regional ein gutes Händchen zu haben.

Rasante Lohnentwicklung im anstehenden Job

Nach deiner bestandenen Abschlussprüfung geht es für dich beruflich Schritt für Schritt weiter. Auch beim Gehaltsniveau, das sich von da an total anders darstellt. Schließlich heißt es jetzt, die geldmäßig weniger schönen Jahre hinter sich zu lassen. Um beispielsweise die anfallenden Fixkosten zahlen zu können. Aber was kommt exakt auf dich zu? Laut Datenlage steigt man als Raumausstatter oder Raumausstatterin mit monatlichen Gehältern von etwa 2.050 Euro ein - also viel mehr als zu deiner Ausbildungszeit. Gleich bleibt jedoch, dass sich deine steigende Praxiserfahrung auch im regulären Beruf positiv auswirkt. Nach einigen Berufsjahren kannst du deswegen mit etwa 3.100 Euro im Monat rechnen, erreichbar sind späteren sogar 3.250 Euro.

Zwar beträgt in diesem Berufsfeld das durchschnittliche Monatsgehalt etwa 2.950 Euro, aber standortbezogen können die Abweichungen groß sein. Klären wir also, in welchem Umfeld man als Raumausstatter oder Raumausstatterin bundesweit das meiste Geld verdient. Ein Teilergebnis ist, dass zwischen Ost- und Westdeutschland ein gewisses Gehaltsgefälle besteht. So erzielt man im Westen Deutschlands etwa 25 Prozent mehr Einkommen als in Ostdeutschland. Macht monatlich bis zu 750 Euro. Was die Länderebene betrifft, befindet sich Hamburg mit einem Lohnniveau von 3.550 Euro an der Spitze. Hinten landet hingegen Sachsen. Dort liegt der Wert momentan bei lediglich 2.050 Euro.

Your browser does not support SVG


Weiterführende Infos zum Artikel
- Datenbasis: Sämtliche Berechnungen in diesem Artikel basieren auf aktuellen Forschungsdaten (Bundesinstitut für Berufsbildung/BIBB und Bundesagentur für Arbeit).
- Beispielcharakter: Alle Berechnungen haben Beispielcharakter - ein rechtlicher Anspruch auf genannte Lohnniveaus ist hieraus nicht ableitbar.
- Brutto/Netto: Bei den genannten Gehaltsangaben handelt es sich um Brutto-Werte.