Home
27. Mai 2009  

Mechatronik (dual) in Wernigerode

Praxisnahe Ingenieursausbildung

An der Hochschule Harz gibt es den dualen Studiengang "Mechatronik-Automatisierungssysteme". Nach vier Jahren Ausbildung ist man fit für den Arbeitsmarkt: Nicht nur der Bachelor-, sondern auch der IHK-Abschluss ist dann geschafft.

Wer das duale Studium an der Hochschule Harz beginnt, hat erst einmal nichts an der Uni verloren: Das erste Ausbildungsjahr verbringen die Studenten nur im Betrieb. Wenn sie genügend Praxis gesammelt haben, wird das Studium für die folgenden sechs Semester dual. Allerdings müssen Studium und Ausbildung nicht komplett parallel absolviert werden: Die betriebliche Ausbildung wird in den Semesterferien fortgeführt. Viel Freizeit bleibt da nicht übrig, allerdings wird das Studium von den Arbeitgebern gesponsert, und nach vier Jahren hat man den Doppelabschluss in der Tasche.

Als Ingenieure entwickeln die Absolventen des Studiengangs später Hard- und Software für die Automatisierungstechnik, realisieren mechatronische Systeme in der Automobiltechnik oder arbeiten mit  Kommunikationssystemen.

Zulassungsvoraussetzungen für den Studiengang sind die Fachhochschulreife und ein Ausbildungsvertrag mit einem Unternehmen. Mehr Infos unter http://www.hochschule-harz.de/mas.html.

Anzeige

Schlagworte:
 
Duales StudiumMechatronik

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema