Home
16. November 2008  

Eisenbahnwesen (dual) in Erfurt

Auf großer Bahnfahrt

Die FH Erfurt bietet in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG den dualen Studiengang "Eisenbahnwesen – Schwerpunkt Bahnbetrieb und Infrastruktur" an. Nach vier Jahren hat man nicht nur den Bachelor-Abschluss geschafft, sondern auch die abgeschlossene Ausbildung zum Eisenbahner in der Tasche.

Das ingenieurwissenschaftliche Studium an der FH Erfurt vermittelt die Zusammenhänge von Technik, Wirtschaft und Planung im Eisenbahnverkehr. Die Studenten lernen Prozesse, die zur sicheren und wirtschaftlichen Betriebsführung in Eisenbahnunternehmen erforderlich sind, zu analysieren, auf ihre Stärken und Schwächen hin zu untersuchen und Optimierungslösungen zu planen und umzusetzen. Bevor man sich aber an der Uni Erfurt um einen Studienplatz bewerben kann, muss man einen Ausbildungsvertrag zum/ zur Eisenbahner/in im Betriebsdienst, Fachrichtung Fahrweg bei der Deutschen Bahn AG abschließen. Erst dann ist das duale Studium möglich. Eine weitere Voraussetzung ist ein zwölfwöchiges Vorpraktikum, das ihr aber auch während des Grundstudiums absolvieren könnt.

Im Studium wechseln sich Theorie- und Praxisphasen ab. Nach dem Grundstudium steht außerdem ein viermonatiges Praktikum als Fahrdienstleiter an. Nach dem Studium ist der Job bei der Bahn so gut wie sicher. Mögliche Einsatzgebiete finden sich in der Koordination und Vermarktung der Fahrplantrassen oder bei der Optimierung der Betriebsprozesse.

Mehr Infos zum Studiengang findet ihr auf der Homepage der FH Erfurt.

Anzeige

Schlagworte:
 
VerkehrBahndualErfurt

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema