Home
27. Februar 2014  

Soziale Arbeit, Schwerpunkt Armut und (Flüchtlings-)Migration (dual) in Dortmund

Flüchtlingen helfen

Die FH Dortmund bietet in Kooperation mit der Stadt Dortmund den dualen Studiengang "Soziale Arbeit, Schwerpunkt Armut und (Flüchtlings-)Migration" an. Ziel ist, Flüchtlinge durch geschulte Fachkräfte im Alltag besser unterstützen zu können.

Überall, wo Menschen leben, braucht es auch Beratungs- und Unterstützungsangebote. Schließlich steckt jeder mal in einer schwierigen Lebenslage. So zum Beispiel auch Flüchtlinge aus Bulgarien oder Rumänien, die ihr Heimatland aufgrund von Diskriminierung und Armut verlassen mussten. Sprachprobleme, fehlende Krankenversorgung und Behördengänge stellen sie vor große Hürden. Damit Migranten zukünftig nicht alleine gelassen werden, bildet die FH Dortmund in Kooperation mit der Stadt Dortmund ab dem Wintersemester 2014/15 Fachkräfte im dualen Studiengang "Soziale Arbeit, Schwerpunkt Armut und (Flüchtlings-)Migration" aus.

Das Studium dauert vier Jahre. Während der gesamten Zeit bist du bei einem freien oder öffentlichen Träger aus dem Bereich der Sozialen Arbeit angestellt und verdienst ein festes Gehalt. Mögliche Arbeitgeber sind zum Beispiel Jugend- oder Sozialämter aber auch Integrationsagenturen, Wohlfahrtsverbände oder Kirchen. Dort lernst du ganz praktisch, wie du Menschen hilfst, ihre Probleme eigenverantwortlich zu lösen. Du berätst, begleitest und betreust einzelne Personen, Familien oder bestimmte Personengruppen in schwierigen Situationen. 

Anzeige

In den Vorlesungen steht dagegen vor allem die Theorie im Vordergrund. Neben den unterschiedlichen methodischen Ansätzen wie Einzelfallhilfe, Gruppenarbeit, Diagnose und Beratung werden dir auch die verschiedenen Handlungsfelder der Sozialen Arbeit erklärt. So kannst du dich beispielsweise  später auf Schule, Beruf und Bildung spezialisieren, aber auch auf Kinder, Jugendliche und Familien oder politische Sozialarbeit.


Bewerben kannst du dich für den dualen Studiengang "Soziale Arbeit, Schwerpunkt Armut und (Flüchtlings-)Migration" ab Ende Mai. Bewerbungsschluss ist am 15. Juli. Der Studiengang startet immer zum Wintersemester.

Schlagworte:
 
Soziale ArbeitMigrationFlüchtlinge

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema