Home
25. Juli 2017  

Noch Plätze frei

Neuer Studiengang Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik

Nach dem Abschluss hatten Auszubildende bisher die Wahl zwischen Meisterfortbildung, Studium oder beides nacheinander. Doch das dauert. Die Lösung? HEAT.

Mit dem neuen Studiengang HEAT (Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik im Gebäude) der Hochschule Düsseldorf erhalten Anlagenmechaniker/innen SHK (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) künftig die Möglichkeit, zu studieren und die Teile II bis IV der Meisterfortbildung ins Studium zu integrieren. So können die Studierenden fast zeitgleich einen Abschluss als Bachelor of Engineering plus den damit verbundenen  Ingenieurstitel sowie zusätzlich den Meistertitel erwerben.

Auf dem SHK-Gebiet sind sowohl die steigende Komplexität in Bezug auf die Energiewende und Hygieneanforderungen sowie der wachsende Bedarf an hochqualifiziertem Know-how im Handwerk für Sanitär, Heizung und Klima zu beobachten. Der neue SHK-Studiengang HEAT setzt an dieser Stelle an und verbindet diese beiden Entwicklungen. 

Ziel ist es, einen neuartigen, berufsbegleitenden Studiengang zu entwickeln, der am Fach- und Führungskräftebedarf der Energie- und SHK-Branchen ausgerichtet ist und die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung berücksichtigt. Neben der Schaffung eines interdisziplinären Studiengangs mit exzellenten Berufschancen, dem Zugang zum Meisterabschluss im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk inklusive Bachelor of Engineering, soll das Handwerk  im Bereich Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik im Gebäude gestärkt und ein Beitrag zur Bewältigung der Energiewende sowie zur akademischen Förderung im MINT-Bereich geleistet werden. 

Die Bewerbungsphase für die erste Erprobungsrunde ab September 2017 läuft noch bis zum 11. August 2017. Interessierte können sich über ein Anmeldeformular auf der Projekthomepage www.weiterbildung.hs-duesseldorf.de/heat bewerben.

Schlagworte:
 
ChemieElektrotechnikEnergieMaschinenbau

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema