Home
11. Juli 2017  

Hochschule Heilbronn

Erweitertes Angebot bei technischen Studiengängen

Ab Wintersemester 2017/2018 stehen insgesamt 296 Bachelor- und 70 Masterplätze jährlich zur Verfügung, davon 25 im Maschinenbau und jeweils 15 bei Automotive Systems Engineering, Mechanik und Robotik sowie Electrical Systems Engineering.

Die Hochschule Heilbronn hat bei vier technischen Studiengängen ihr Angebot erweitert. Zum Wintersemester 2017/2018 bietet sie für Maschinenbau, Automotive Systems Engineering, Mechatronik und Robotik sowie Electrical Systems Engineering sowohl einen Bachelor- als auch einen Masterabschluss an. Alle vier Fächer können dann durchgehend vom Bachelor bis zum Master studiert werden. Der Beginn ist jeweils zum Winter- und zum Sommersemester möglich. Die Bachelor-Studiengänge können auch in einem kooperativen Modell studiert werden, in dem zusätzlich zum Studium bei einem Unternehmen ein IHK-Ausbildungsabschluss erworben wird. 

Die Studienbewerber profitieren von einem neuen Angebot, das an die aktuellen Anforderungen der Industrie angepasst wird. So wird beispielsweise im Studiengang Mechatronik und Robotik die Ausbildung in Softwaretechnik gestärkt. Im Studiengang „Electrical Systems Engineering“ werden aktuelle Schwerpunkte der Industrie wie Industrie 4.0, Elektromobilität oder Energieeffizienz integriert. Im Maschinenbau werden ausgewählte Fachdisziplinen und auch das Management von Entwicklungsprozessen vertieft. Die starke lokale Industrie in der Region wünscht sich gut ausgebildete Ingenieure, die über den Master auch Kurse für angehende Führungskräfte besucht haben. Für die technischen Herausforderungen, die beispielsweise das autonome Fahren mit sich bringt, benötigen sie eine vertiefte fachliche Ausbildung, bei der die Systemintegration und Systembetrachtung im Mittelpunkt stehen. Neben der Technik, sollen sich die angehenden Ingenieure auch mit Sicherheitsfragen und ethischen Aspekten auskennen.

In allen Studiengängen können die Studierenden ab dem 3. Semester eine eigene fachliche Richtung wählen. Bei Automotive Systems Engineering können sie eine mechanische oder eine eher elektronische Richtung einschlagen und sich bei Electrical Systems Engineering den Schwerpunkten Information Systems oder Power Electronics Systems widmen. Im Maschinenbau wird beispielsweise „Materials Processing Engineering“ oder „Automotive Engineering“ im Wahlbereich angeboten. Insgesamt bietet das neue Angebot umfangreichere und flexible Wahlmöglichkeiten, die Wert auf die Eigenverantwortung der Studierenden legen und aufgrund der persönlichen Neigung für einen besseren Abschluss sorgen sollen. Für Studierende, die bereits eins der Fächer studieren, ändert sich nichts. Sie studieren mit der gleichen Studienprüfungsordnung zu Ende. 

Mit der Änderung zu einem durchgängigen Bachelor- und Masterangebot reagiert die Hochschule auf Wünsche der Studierenden selbst, die bisher mit dem Bachelor „Automotive Systems Engineering“ keinen Master im gleichen Fach belegen konnten. 

Weitere Informationen und Quelle: www.hs-heilbronn.de/406679/studiengaenge

Schlagworte:
 
MaschinenbauAutomotive Systems EngineeringMechatronikRobotik

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema