Home
07. September 2016  

Bafög-Rückzahlung

5 Tipps zum Sparen

Bafög ermöglicht vielen Studenten ein Studium, das sie sich sonst nicht erlauben könnten. Und auch alle anderen können mit dem monatlichen Zuschuss wesentlich entspannter studieren und leben. Doch was ist, wenn der Staat das Geld am Ende des Studiums zurück möchte?

Damit die Bafög-Rückzahlung nicht zur Last wird.© stevepb/pixabay.com

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen

Was wie ein Spruch von Oma klingt, kann sich sprichwörtlich bezahlt machen. Wenn du deinen Darlehn vorzeitig komplett oder zum Großteil zurückgezahlt hast, kannst du einen Antrag stellen und somit bis zu 50 Prozent erlassen bekommen. Der genaue Prozentsatz hängt aber von der Höhe deiner Schulden ab, sparen kannst du damit aber in jedem Fall!

Kredit = Ersparnis?

Wie du siehst, lohnt es sich, sich frühzeitig um die Rückzahlung zu kümmern. Da aber nicht garantiert ist, dass du nach deinem Abschluss sofort einen Job findest oder so viel verdienst, dass du das Geld problemlos zurückzahlen kannst, könnte sich ein Privatkredit bezahlt machen. Dabei solltest du die Zinslast beachten und genau durchrechnen oder dich von deiner Bank beraten lassen, ob diese Möglichkeit für dich in Betracht kommt.

Antrag auf Aussetzung

Solltest du als Absolvent so wenig verdienen, dass die Zusatzbelastung durch die geforderte Rückzahlung nicht mehr vertretbar ist, kannst du einen Antrag auf Aussetzung stellen. Demnach darfst du nicht mehr als 1070 Euro netto pro Monat verdienen.

Gute Noten und ein schnelles Studium zahlen sich aus

Dies gilt für dich jedoch nur rückwirkend, wenn du dein Studium bereits bis zum 31.12.2012 beendet hast. Wenn du durch hervorragende Leistungen  zum notenmäßig besten Drittel deines Jahrgangs durchgeboxt hast, reduziert sich deine Bafög-Schuld um bis zu 25 Prozent. Ebenso, wenn du dein Studium bereits vor der Regelstudienzeit abgeschlossen hast. Bist du vier Monate früher als ursprünglich geplant fertig geworden, kannst du mit einem Nachlass von 2560 Euro rechnen, bei zwei Monaten mit 1025.

Auch wenn du erst am Anfang deines Studiums stehst und glücklich bist, dass dein Bafög-Antrag gerade genehmigt wurde, lohnt es sich, bereits frühzeitig über mögliche Rückzahloptionen nachzudenken und nicht auf Post vom Bafög-Amt zu warten. So wirst du nicht überrascht und erleichterst dir den Start ins Berufsleben.

Anzeige

Schlagworte:
 
BafögSparenStudienfinanzierung

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema