Home
10.07.2015  
Deutschlandstipendium und Erasmus

Stipendien: Nicht nur für Überflieger

1. Teil: Mit einem Stipendium lässt sich ein Studium leichter finanzieren. In anderen Ländern sind Stipendien weiter verbreitet, doch auch bei uns wird das Angebot größer – zum Beispiel durch das Deutschlandstipendium.

Deutschlandstipendium Studium Stipendium

Unser Tipp: Stipendium fürs Studium © Claudia Hautumm / PIXELIO

Mit Stipendien fördern Stiftungen, Unternehmen oder der Staat besonders engagierte Studenten. Ein Überflieger musst du nicht sein, aber gute Noten erhöhen deine Chancen. Den meisten Institutionen ist bei der Auswahl ihrer Stipendiaten aber auch soziales Engagement wichtig, zum Beispiel im Sportverein, für das Rote Kreuz oder in der Jugendorganisation einer politischen Partei. Unser Tipp: Auch wenn derzeit nur wenige Studenten ein Stipendium erhalten, sollte man es probieren – schließlich warten Förderbeträge von bis zu 600 Euro pro Monat plus 300 Euro Büchergeld.

Das Deutschlandstipendium

Die Bundesregierung will den Anteil der Stipendiaten unter den Studierenden erhöhen und hat zu diesem Zweck 2011 das Deutschlandstipendium aufgelegt. Die Förderbeträge in Höhe von 300 Euro monatlich werden jeweils zur Hälfte vom Bund und von privaten Sponsoren, zum Beispiel Unternehmen, aufgebracht und von den Hochschulen ausgezahlt. Opposition und Studenten-Vertreter kritisieren das neue Stipendienprogramm allerdings seit dessen Bestehen: Ihrer Meinung nach sollte das Geld lieber in eine Bafög-Erhöhung investiert werden. So würde nicht nur die Spitze, sondern die Breite der Studierenden profitieren.

Mit den 2015 zur Verfügung stehenden 47 Millionen Euro konnten lediglich 0,84 Prozent der Studierenden gefördert werden – geplant waren ursprünglich acht Prozent. Mittlerweile wurde die Förderquote auf zwei Prozent herunterkorrigiert. Wie genau die Zukunft des Deutschlandstipendiums aussieht kann aktuell noch nicht vorhergesagt werden. Für 2016 steht jedenfalls mit 48 Millionen Euro eine ähnliche Summe wie im Vorjahr bereit – das Erreichen des angepeilten Ziels ist allerdings erneut nicht zu erwarten. Ärgerlich ist auch, dass rund 29 Prozent der Mittel in die Verwaltung fließen.

  • Bewerbungsvoraussetzungen: Hochschulreife, besondere Begabung und/oder Fachpreise und Auszeichnungen. Gefördert werden Studierende aller Nationalitäten.
  • Bewerbungsgrenze: keine
  • Bewerbungszeitpunkt: je nach Hochschule
  • Weitere Bedingungen: Das Deutschlandstipendium wird nicht zentral vergeben, sondern Hochschulen bieten das Stipendium ihren Studierenden an. Wie viele Stipendien an einer Hochschule zur Verfügung stehen und nach welchen Kriterien die Stipendiaten gefördert werden, ist bei der Hochschule zu erfragen. Das Deutschlandstipendium wird für zwei Semester bewilligt. Danach wird überprüft, ob die Förderkriterien weiterhin erfüllt werden und Fördergeld zur Verfügung steht. Die Förderung wird auch während Auslandssemestern gezahlt.

Anzeige

 

Stipendien von Stiftungen

Es gibt konfessionell und politisch ausgerichtete Stiftungen, Stiftungen wirtschaftsnaher Organisationen sowie solche, bei denen man sich nicht selbst bewerben kann, sondern vorgeschlagen werden muss. Auch große Unternehmen und andere Organisationen haben Stipendien im Angebot, meist für bestimmte Studiengänge oder Hochschulen, mit denen sie kooperieren. Es lohnt sich also, auch nach lokalen Angeboten Ausschau zu halten.

Erasmus im Ausland


Für Auslandssemester bietet das EU-Programm Erasmus finanzielle Unterstützung. Dieses Stipendium kann allerdings erst im Laufe des Studiums beantragt werden. Erasmus ist das weltweit größte internationale Stipendienprogramm, 2.000 Hochschulen aus 31 europäischen Staaten beteiligen sich. Die Fördersumme beträgt durchschnittlich 200 Euro im Monat und wird zwischen drei und zwölf Monate lang gezahlt. Außerdem müssen Erasmus-Studierende an ihrer Gast-Hochschule keine Studiengebühren bezahlen. Kostenlose oder vergünstigte Sprachkurse komplettieren das Angebot. Die Bewerbung für ein Erasmus-Stipendium erfolgt direkt beim Akademischen Auslandsamt der Heimat-Hochschule. Zusätzlich sollte man auf jeden Fall Auslands-Bafög beantragen (Kapitel Bafög).

Schlagworte:
 
StipendiumStudienfinanzierungBafög

Mehr zum Thema