Home
07. September 2015  

One Week Student

Probieren vor dem Studieren

Ein Schnupperstudium über die Initiative "One Week Student" ermöglicht es dir, das echte Studentenleben kennenzulernen – in einem Fach deiner Wahl und unter kompetenter Anleitung.
One Week Student

Alisa probiert mit der Initiative "One Week Student" das Psychologie-Studium aus.

Plötzlich zieht ein Sturm auf. Krachend donnert es aus den Boxen, die der Professor im Hörsaal 3B aufgestellt hat. Für einen Moment hört Alisa auf, sich Notizen zu machen und schaut verblüfft drein. Die 19-Jährige ist heute an der Uni Düsseldorf, um sich einen Eindruck davon zu verschaffen, was es heißt, Psychologie zu studieren.

Gestellt ist hier heute nichts, Alisa besucht eine Vorlesung mitten im Semester. Und zwar eine, in der es um den Hörverlust geht, den das menschliche Ohr erleidet, wenn Tonfrequenzen von Geräuschquellen überdeckt werden - zum Beispiel Gewittern.

"Eigentlich hatte ich mir etwas anderes vorgestellt, als ich im Lehrplan 'Allgemeine Psychologie' gelesen habe", grinst Alisa später. "Das war schon sehr speziell." Doch genau wegen solcher Erkenntnisse ist sie schließlich hier. Im Herbst möchte Alisa anfangen zu studieren. Nur was? Noch hat sie sich nicht entschieden, besonders spannend findet sie zurzeit aber eben Psychologie. "Die Prozesse, die hinter dem Verhalten und der Wahrnehmung von Menschen stehen, haben mich schon immer fasziniert", sagt sie. Bei einer Infoveranstaltung der Uni Düsseldorf wird sie auf die Möglichkeit aufmerksam, über die Initiative "One Week Student" eine Schnupperwoche zu absolvieren.

Anzeige

Drei Tage lang schaut sie sich nun gemeinsam mit ihrer Mentorin Denise verschiedene Vorlesungen an. "Vier von fünf Leuten kommen mit falschen Vorstellungen zu den Probewochen", sagt Denise. Die 24-Jährige, die Psychologie im vierten Semester studiert, führt interessierte Leute wie Alisa regelmäßig durch die Uni. "Viele denken, dass sie sich an der Uni mit Freuds Theorien oder dergleichen beschäftigen, aber die Realität sieht komplett anders aus. "Sehr naturwissenschaftlich und biologisch geprägt zum Beispiel, das hat die Vorlesung vorhin deutlich gemacht. Denise sagt, sie hätte sich damals auch die Möglichkeit gewünscht, ein Probestudium zu absolvieren. Es sei nämlich schwierig, an die wirklich wichtigen Infos zu kommen. "Ich finde es wichtig, gerade den Alltag im Studium kennenzulernen, denn den wird man ja über Jahre hinweg erleben."

"Gerade der Alltag ist wichtig"


In den Pausen zwischen den Vorlesungen lässt Alisa keine Chance ungenutzt, um ihre Mentorin zu löchern. Gemeinsam besuchen die beiden die Uni-Bibliothek und speisen mit Denises Kommilitonen in der Mensa. Ob Alisa tatsächlich Psychologie studieren wird, ist noch ungewiss. Bevor sie eine Entscheidung trifft, möchte sie ein Praktikum absolvieren. "Drei Tage lang einen Einblick in den Studienalltag zu bekommen, hat mich aber auf jeden Fall einen Schritt weiter gebracht!"

Auf einen Blick

  • Die gemeinnützige Initiative "One Week Student" bringt Studenten und Studieninteressierte zusammen.
  • Über das Vermittlungsportal findest du Mentoren, die dich an ihrem Studentenleben teilhaben lassen.
  • Gemeinsam besucht ihr Vorlesungen und schaut euch den Campus, die Stadt und Freizeitangebote an.
  • Mehr als 1.500 Studienbegleiter für über 430 Studiengänge in ganz Deutschland warten auf dich.
  • Eine Probewoche ist kostenlos und dauert drei bis fünf Tage.

Link-Tipps

Schlagworte:
 
ProbestudiumSchüleruni

Hochschulen stellen sich vor