Home
22. Juli 2009  

Großes Angebot an dualen Studiengängen in Deutschland

Qualifiziert für zwei

Duale Studiengänge liegen im Trend. Allein in Deutschland gibt es derzeit 712 Angebote und knapp 49.000 Studenten, die in einem dualen Studiengang eingeschrieben sind.

Weit vorne liegt das Land Baden-Württemberg mit rund 200 dualen Studiengängen und etwa 24.000 Studenten. Bis Anfang des Jahres war das duale Studium dort Sache der Berufsakademien. Seit März 2009 jedoch haben sich die acht BAs zur Dualen Hochschule Baden-Württemberg zusammengeschlossen. Durch die Umstrukturierung von der Akademie zur Hochschule haben die dualen Absolventen mit dem Bachelor einen akademischen Abschluss in der Tasche, auf den sie gegebenenfalls noch einen Master draufsatteln können.

Anzeige

Deutlich weniger duale Studiengänge bieten die Länder Sachsen und Nordrhein-Westfalen an, platzieren sich aber mit je 5.000 Studierenden auf Platz zwei und drei. Nordrhein-Westfalen bietet übrigens 85 Prozent der Studiengänge an Fachhochschulen und Universitäten an und damit nur einen kleinen Teil an Berufsakademien und Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien.

Angeboten werden vor allem Studiengänge im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Zwischen 300 Möglichkeiten kann gewählt werden. Ein ebenfalls großes Angebot gibt es in den Fächern Maschinenbau sowie Informatik mit jeweils etwa 100 Studiengängen. Duale Studiengänge sind Studiengänge mit integrierter Berufsausbildung beziehungsweise Praxisphase in einem Unternehmen. Gelernt wird somit in der Hochschule, Berufs- oder einer Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie und im Betrieb.

Die Daten zu dualen Studiengängen und Zusatzqualifikationen werden jährlich vom Internetportal AusbildungPlus veröffentlicht, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird.

Schlagworte:
 
Duales StudiumBadem-WürttembergBerufsakademieBA

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema