Home
07. Juli 2010  

Duales Studium: Betriebe sehen wachsenden Bedarf

Duale Studenten weiterhin gefragt

Die meisten Unternehmen wollen künftig mehr Ausbildungen mit Zusatzqualifikation sowie duale Studiengänge anbieten. Dies ist das Ergebnis einer Befragung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) zum Thema "duales Studium".

Laut einer Umfrage des BIBB-Projekts "AusbildungPlus" gehen 63 Prozent der befragten Betriebe von einem steigenden Bedarf an Ausbildungsangeboten mit Zusatzqualifikation im eigenen Unternehmen aus. Rund 35 Prozent sehen ein gleichbleibendes Interesse. Ähnlich sieht es beim Interesse der Betriebe an dualen Studiengängen aus. 41 Prozent wollen mehr duale Studenten, mehr als die Hälfte aller Befragten will zumindest auf dem momentanen Stand bleiben. Nur 5 Prozent prognostizieren einen rückläufigen Bedarf. Die entscheidenden Vorteile von Ausbildungsangeboten mit Zusatzqualifikation sind nach Ansicht der befragten Unternehmen die Verbesserung der sozialen Kompetenzen der Auszubildenden und deren berufliche Spezialisierung. 

Anzeige



Darüber hinaus werden die fundierte theoretische Ausbildung und die Verbesserung der Allgemeinbildung gelobt. Die Verzahnung von Ausbildungs- und Studieninhalten, die Zusammenarbeit zwischen Hochschule und Betrieb sowie die Qualifizierung des betrieblichen Ausbildungspersonals sorgten für eine gute Ausbildung. Duale Studiengänge sind nicht überall gleich beliebt beziehungsweise gleich häufig: Ein Drittel der 400 befragen Unternehmensvertreter beklagt regionale Defizite und rund 15 Prozent sehen darüber hinaus inhaltliche Lücken – zum Beispiel bei den naturwissenschaftlichen Studiengängen.

Schlagworte:
 
Duales StudiumBIBBBerufspraxis

Hochschulen stellen sich vor

Mehr zum Thema