Home
24.05.2012  
Duales Studium - eure Fragen zu Studium, Ausbildung und Gehalt

Dual Studieren für Dummies

Wir beantworten eure Fragen rund ums Thema "Duales Studium"

Unser FAQ rund ums duale Studium beseitigt alle
Fragezeichen. © Gerd Altmann / PIXELIO

Wir haben euch aufgefordert, uns eure Fragen zum dualen Studium zu senden. Hier sind die Antworten.

Gibt es ein duales Studium im Bereich Journalismus oder Psychologie? Und wenn ja, braucht man besonders gute Noten?

Psychologie kann man nicht als duales Studium studieren, doch im Journalismus gibt es duale Studiengänge, und zwar Fernsehproduktion in Leipzig und Medien- und Kommunikationswirtschaft mit der Vertiefungsrichtung Journalismus/PR  in Ravensburg. Einen bestimmten Notendurchschnitt muss man nicht vorweisen, die Bewerbung läuft über die Ausbildungsunternehmen. Allerdings sind beides keine klassischen journalistischen Studiengänge, sondern zielen in die Richtung Öffentlichkeitsarbeit bzw. Moderation. Wenn du dagegen lernen willst, wie man seine Leser mithilfe der verschiedensten Medien objektiv informiert, solltest du es entweder an einer Journalistenschule probieren oder aber ein Fachstudium und Journalismus an der Uni studieren.

Anzeige

Ich habe einen dualen Studienplatz bekommen und muss dafür in eine andere Stadt ziehen. Welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es?

Ein duales Studium ist ein Studium – du kannst daher Bafög beantragen. Ob du gefördert wirst oder nicht, hängt vor allem von deinem Azubigehalt ab. Wenn du nicht viel verdienst, davon aber Miete und Versicherungen selbst bezahlen musst und deine Eltern keine Großverdiener sind, stehen deine Chancen ganz gut. Neben dem Bafög kannst du noch einen Mietkostenzuschuss sowie einen Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag beantragen.

Wann muss ich anfangen, einen Ausbildungsplatz für ein duales Studium zu suchen?

Du solltest dich ungefähr ein Jahr vor Ausbildungsbeginn bewerben. Doch vorher ist einiges zu tun: Du musst herausfinden, mit welchen Unternehmen deine Wunschhochschule kooperiert oder ob du dich auf eigene Faust um einen Ausbildungsbetrieb kümmern musst. Du musst deine Unterlagen zusammenstellen und darin genau sagen können, warum du für ein duales Studium und diese spezielle Stelle geeignet bist. Außerdem solltest du dich gründlich über das Unternehmen und seine Ausbildungsinhalte sowie über die Studieninhalte informieren, damit im Anschreiben rüberkommt, dass du auch wirklich weißt, wofür du dich bewirbst.

Wird das duale Studium in Zukunft auch auf andere Fachbereiche ausgeweitet? Mich interessiert besonders der Bereich "Wirtschaftsrecht", in dem es fast nur Angebote von privaten Hochschulen gibt.

Es wird wohl auch künftig nicht in allen Fachbereichen duale Studiengänge geben. Das Modell "duales Studium" funktioniert ja nur, wenn Studien- und  Ausbildungsinhalte aufeinander abgestimmt werden können. Insofern überwiegen die kaufmännischen und technischen Fächer, die Geisteswissenschaften haben es da deutlich schwerer. Wirtschaftsrecht – allein oder in Kombination mit BWL – wird aber auch an einigen staatlichen Hochschulen angeboten, so zum Beispiel an der Hochschule Hof, der FH Südwestfalen oder der FH Bielefeld.

Anzeige

Ich habe einen Platz an einer privaten Hochschule bekommen, die für ihren dualen BWL-Studiengang mit der Telekom kooperiert. Kann ich mit meinem Bachelor später überhaupt den Master machen?

Wenn deine Hochschule staatlich anerkannt ist, ist dein Abschluss genau so viel wert wie ein Bachelor an einer staatlichen Hochschule und berechtigt dich, ein Masterstudium aufzunehmen. Ein duales Studium ist jedoch immer praxisorientiert und, wenn er in Kooperation mit einem bestimmten Unternehmen angeboten wird, häufig sogar auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt. Es könnte also sein, dass du nicht alle Voraussetzungen für einen – eher wissenschaftlich angelegten – Master erfüllst. Die Zulassungsbedingungen für Masterstudiengänge variieren aber von Hochschule zu Hochschule: Wenn du dich früh genug darum kümmerst, welche Voraussetzungen du mitbringen musst, kannst du vielleicht noch das ein oder andere Modul zusätzlich machen.

Mein Studiengang ist von der FIBAA akkreditiert. Sind die seriös?

Bei Akkreditierungsagenturen kann man nicht sagen, ob irgendeine besser ist als die andere. Es handelt sich einfach nur um unterschiedliche Agenturen, die für unterschiedliche Fachbereiche zuständig sind. In deinem Fall ist das die FIBAA, weil sie als "Foundation for International Business Administration Accreditation" betriebswirtschaftliche Studiengänge prüft.

Sollte ich mit dem Betrieb vorher in Kontakt treten und fragen, ob es die Möglichkeit für ein duales Studium gibt oder kann ich mich einfach drauflos bewerben?

Die meisten Unternehmen haben inzwischen eigene Karriereseiten, auf denen du dich informieren kannst, ob sie ein duales Studium anbieten. Außerdem kooperieren viele Hochschulen mit bestimmten Ausbildungsunternehmen, so dass du zunächst bei deiner Wunschhochschule nachgucken kannst, bei welchem Betrieb sich eine Bewerbung lohnt. Natürlich kannst du auch Eigeninitiative ergreifen und Unternehmen, bei denen du gerne eine Ausbildung machen würdest, ansprechen, ob sie diese auch in Verbindung mit einem dualen Studium anbieten oder sich vorstellen könnten, das künftig zu tun. Sich einfach drauflos zu bewerben, ist vertane Zeit, wenn ein Unternehmen eh kein duales Studium anbietet.

Wo und bei welchen Betrieben in Berlin gibt es duale Studiengänge, die eng mit Mathe zusammenhängen?

Ein reines Mathematikstudium gibt es als duales Studium nicht, aber in Berlin werden verschiedene (Wirtschafts-) Informatikstudiengänge angeboten, in denen man viel mit Mathe zu tun hat. Auf den Internetseiten der Anbieter (Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, FOM Hochschule für Oekonomie & Management und BA Hessische Berufsakademie) findest du die Kooperationsbetriebe, bei denen du die Ausbildung absolvieren kannst.

Wo kann ich in Deutschland Elektrotechnik dual studieren?

Da dürfte sich in jedem Bundesland etwas finden: Die Suche in der Datenbank von www.ausbildungplus.de ergibt mehr als hundert Treffer für Elektrotechnik!

Hat man mit einem schlechten Abi (in meinem Falle 2,1 – jedoch mit nur 5 Punkten in einer Abiturprüfung) eine Chance auf ein duales Studium bei einem relativ bekannten Unternehmen?

Mit einem Schnitt von 2,1 hat man definitiv Chancen auf einen Studienplatz, auch bei bekannten Unternehmen. Wichtig ist allerdings, in welchem Fach du dir die schlechte Punktzahl eingefangen hast, denn viele Arbeitgeber achten nicht in erster Linie auf den Abischnitt, sondern auf die Noten in den fürs Studium relevanten Fächern. Wenn du also beispielsweise Wirtschaftsinformatik studieren möchtest, solltest du in Mathe auf jeden Fall mehr als 5 Punkte mitbringen! Gerade größere Unternehmen arbeiten inzwischen aber auch mit Online-Einstellungstests, um Bewerber auszusieben. Hierbei gut abzuschneiden kann unter Umständen wichtiger als ein Punkt mehr oder weniger auf dem Zeugnis.

Schlagworte:
 
Duales StudiumGehaltAusbildung

Mehr zum Thema