Merken

Lifehacks für die Ausbildung

08. Juni 2020

Schule aus, und nun? Rein ins Arbeitsleben! Es warten spannende, neue Erfahrungen auf dich und ein neuer Lebensabschnitt, an den du dich erst einmal gewöhnen musst. Mit unseren Lifehacks für die Ausbildung kannst du Missgeschicke umgehen und dank der Tipps und Tricks den neuen Ausbildungsalltag super meistern.

Lifehacks Ausbildung Tipps

Erste eigene Wohnung, Schlüssel vergessen. Was nun?

Das frühe Aufstehen kennst du zwar noch aus der Schule, aber da haben dich deine Eltern auch noch rechtzeitig aus dem Bett geworfen. Wohnst du für die Ausbildung in deiner ersten eigenen Wohnung und bist morgens spät dran, kann es schnell mal passieren, dass du die Wohnungstür zuschlägst ohne den Schlüssel eingepackt zu haben. Statt nun direkt den Schlüsseldienst zu rufen, kannst du mit etwas Geschick erst einmal deine eigenen Panzerknacker-Fähigkeiten testen. Nimm dafür aus deinem Geldbeutel einfach eine Plastikkarte zur Hand. Das kann eine alte Versicherungs- oder Mitgliedskarte sein, umso größer und biegsamer, desto besser. Stecke die Karte oberhalb des Türgriffs zwischen Tür und Türrahmen. Nun schiebe sie mit leichtem Druck nach unten bis zur Schlossfalle. Jetzt musst du die Karte nur noch in Richtung Rahmen drücken und somit gleichzeitig auf die Schlossfalle pressen. Zack, die Tür öffnet sich. Das klappt allerdings nur, wenn die Tür vorher nicht schon einmal zusätzlich verschlossen wurde. Mit diesem Lifehack hast du nicht nur die Kosten für den Schlüsseldienst gespart, sondern auch die Beichte an deine Eltern.

Nie mehr Kabelsalat

Du sollst die Technik für ein wichtiges Meeting deines Chefs vorbereiten. Zu allem Überfluss besteht die notwendige Technik aus einem einzigen Kabelsalat. Um das von vornherein zu verhindern, gibt es auch dagegen einige Lifehacks: Ein beliebter Büro-Trick gegen Kabelsalat ist die Aufbewahrung der einzelnen Kabel in leeren Toilettenpapierrollen. Die kannst du auch ganz einfach beschriften. So findest du beim nächsten Mal direkt die passenden Kabel für die gewünschte Technik. Außerdem können aufgerollte Kabel neben einfachen Kabelbindern auch mit sogenannten Foldback-Klammern ganz einfach zusammengehalten werden. Du kannst die Klammern aber auch an eine Tisch- oder Regalkante klippen und die Kabel an ihren abstehenden Enden aufrollen. Ein weiterer lustiger Lifehack zur Vermeidung deines eigenen Kabelsalats sind Legomännchen. Befestige sie einfach an deiner Schreibtischleiste. So verschönern sie nicht nur dein Arbeitsumfeld in der Ausbildung, sondern können mit ihren Lego-Händchen auch deine Aufladekabel halten.

Was tun gegen Kaffeeflecken?

Eigentlich wolltest du dir nur schnell einen Kaffee holen - und zack, ist der Kaffee nicht in deinem Magen, sondern auf deinem Lieblingshemd gelandet. Da hilft nur eins: sofort handeln. Das Wundermittel gegen Kaffee- (und Rotwein-)Flecken heißt Mineralwasser. Bevor du also wartest bist du zuhause mit chemischen Mitteln auf den Fleck losgehen kannst, solltest du es erst einmal mit kohlesäurehaltigem Wasser und einfachem Spülmittel bzw. Handseife probieren. Vorsichtiges Tupfen ist hier besser als Reiben. Das funktioniert auch mit Kaffeeflecken auf Teppichen und Sesseln. Bei schon eingetrockneten Kaffeeflecken helfen die Hausmittel Gallseife oder Natron. Bei weißen Textilien kann sogar Backpulver ein wahrer Helfer in der Not sein. Einfach auf den Fleck geben, anschließend Wasser drüber spülen und mit einer Bürste abbürsten. Daneben können sogar Zitronensaft und purer Alkohol gegen Kaffeeflecken helfen. Achte hier allerdings immer auf das Material und die Empfindlichkeit deiner Textilien. Mit Mineralwasser und Spülmittel bist du auf jeden Fall immer auf der sicheren Seite. Zuhause lässt du die Waschmaschine noch den Rest erledigen. Anschließend ist dein Lieblingshemd wie neu und kann beim nächsten wichtigen Ausbildungsmeeting wieder getragen werden.

Last-Minute-Überraschungskuchen

Deine Kollegin hat heute Geburtstag und du stellst beim Wecker-Klingeln erschrocken fest, dass du vergessen hast den Geburtstagskuchen zu backen? Kein Problem mit diesem Lifehack: Du machst einfach Schoko-Tassenküchlein. Die sind nicht nur lecker und speziell, sondern lassen sich auch in letzter Minute im Büro zubereiten. Dafür brauchst du einfach ein paar Basic-Zutaten wie Mehl, Zucker, Kakao, etc., die du wahrscheinlich eh zuhause hast, einige Tassen aus dem Büro und eine Mikrowelle. Die genaue Zutatenliste und -menge findest du ganz einfach online. Mische die Zutaten in eurer Büro-Küche direkt in den Tassen zusammen und backe sie für nur etwas mehr als eine Minute in der Mikrowelle. Voilà - das war’s schon! Jetzt kannst du noch ein paar Geburtstagskerzen in die noch warmen Tassenküchlein stecken und hast deinen perfekten Last-Minute-Geburtstagskuchen für deine Kollegin. Das Tolle: Für diesen Kuchen brauchst du nicht mal Teller.

Schweißflecke ade

Schwitzen am Ausbildungsplatz ist unangenehm, vor allem wenn ein wichtiger Termin stattfindet und sich langsam aber sicher Schweißflecken bilden. Doch auch dagegen gibt es neben normalem Deo und Achselpads weitere hilfreiche Lifehacks. Grundsätzlich solltest du an heißen Tagen auf Koffein oder scharfe Speisen verzichten. Denn das führt zu zusätzlicher Schweißproduktion. Im Gegenzug dazu hilft Salbeitee. Tee im Sommer? Ja! Salbei verringert tatsächlich deine Schweißproduktion. Wenn du keinen Tee magst, kannst du stattdessen einfach Wattepads hinein tunken und diese anschließend auf deine Schweißstellen tupfen. Dadurch ziehen sich deine Schweißdrüsen zusammen. Genauso funktioniert das übrigens mit Zitronensaft oder Babypuder. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, trage an heißen Tagen außerdem leichte Kleidung aus Leinen oder Baumwolle und zudem am besten dunkle Oberteile, die deine Schweißflecken verbergen. Schwitzt du vor allem an Händen und Füßen, reibe diese mit Franzbrandwein ein. Klingt zwar merkwürdig, soll aber helfen. Gegen stressbedingtes Schwitzen soll außerdem Yoga helfen. Beherzigst du diese Lifehacks, steht einem heißen und dennoch schweißfreien Sommer in deiner Ausbildung nichts mehr entgegen.