Merken

6 Tipps zum Abnehmen in der Schule oder im Job

05. Februar 2019

Dein Körper hat schon länger keine Vitamine mehr gesehen und Sport ist bei dir zurzeit auch Fehlanzeige? Dann haben wir 6 Ideen für dich, wie du mehr Bewegung und gesundes Essen in deinen Alltag integrieren kannst!

Kennst du das? Erst Prüfungsstress, dann nach der Schule noch schnell mit Freunden treffen oder Erledigungen machen, zwischendrin mal eben was essen und am Ende des Tages schon wieder keine Zeit für Sport gehabt? Damit stehst du nicht alleine da! Fast 30 Prozent der Bevölkerung hierzulande macht nie Sport. Du sollst zwar nicht gleich zum Sport-Ass werden, aber ein wenig Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind sowohl für deinen Körper gut, als auch für deinen Geist. Wir haben dir einige (nicht immer ganz ernst gemeinte) Tipps zusammengestellt, wie du deine Zeit in der Schule oder im Job effektiv zum Abnehmen nutzen kannst. 

1. Komme zu spät oder verpasse die Bahn

Viele nutzen schon den Schul- oder Arbeitsweg für etwas Bewegung – ob mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Wie wäre es mit einem zusätzlichen Ansporn: Gehe bewusst kurz vor knapp aus dem Haus, sodass du zur Bahn, Schule oder Arbeit rennen musst. Ein kurzer Morgen-Sprint hat noch niemandem geschadet! Oder noch besser: Verpasse die Bahn ganz und steige aufs Fahrrad um. Neben etwas Bewegung bekommst du durch den Fahrtwind auch direkt einen klaren Kopf und kannst produktiv in die erste Schulstunde oder den Arbeitstag starten.

2. Sei kein Einzelkämpfer

Forscher haben herausgefunden, dass auch bei dir die Kilos fallen, wenn dein Partner eine Diät macht. Wer weiß: Vielleicht funktioniert das ja auch mit deinen Schulkameraden oder Arbeitskollegen! Einen Versuch ist es wert. Statt also selber eine mühevolle Diät zu starten, animiere lieber deine Alltagsbegleiter zu mehr Sport und gesundem Essen. Womöglich schwappt etwas von der Motivation auf dich über. So unwahrscheinlich ist das sicher nicht. Wenn dein bester Freund oder direkter Arbeitskollege auf einmal täglich nur noch gesundes Essen zu sich nimmt, verzichtest du nach einiger Zeit womöglich auch auf den einen oder anderen unnötigen Snack oder bringst sogar dein eigenes Essen mit. Übrigens: Gesundes kann richtig lecker sein!

3. Stehe und gehe

Wusstest du, dass die Bundesbürger im Durchschnitt fast sieben Stunden pro Tag sitzen? In der Schule oder am Schreibtisch ist das ja auch kaum vermeidbar – oder doch? Laut einer Studie verbrennst du stehend pro Minute 0,15 Kalorien mehr als sitzend. Sechs Stunden lang stehen verhindert die Gewichtszunahme und kann sogar zu Gewichtsverlust führen. Wenn das nicht mal ein guter Grund dafür ist, deinen Chef nach einem höhenverstellbaren Schreibtisch zu fragen! Auch in der Schule gibt es sicherlich Lehrer, die offen für neue Ideen sind. Eine Mathe- oder Englisch-Stunde im Stehen ist mal was anderes und verhilft vielleicht auch dem einen oder anderen zu neuer Motivation. Um den Kreislauf in Schwung zu bringen und die Gehirnzellen anzukurbeln, sollten auch die Mittagspausen für einen Spaziergang an der frischen Luft genutzt werden. Denn selbst solche unspektakulären Bewegungen im Alltag helfen dir, deinen Körper fit zu halten!

4. Nimm die Treppe

Aufzüge sind ja so verlockend! Genau wie Rolltreppen. Aber mal ehrlich: Jeder Gang macht schlank! Entscheide dich für die unbequemere Variante und nimm die Treppe. Wenn du oben angekommen bist, hast du schon ein kleines, aber feines Bewegungsziel erreicht. Vielleicht machst du dir einen Spaß und trittst gegen Aufzug oder Rolltreppe an. Na, wer ist schneller? Ob auf dem Weg zur Schule oder Arbeit, auf dem Hin- oder Heimweg, eines ist sicher: Deine Rolltreppen fahrenden Mitmenschen werden sich fragen, warum sie nicht auch so diszipliniert und cool sind wie du!

5. Lass dich inspirieren – mache einen Serienmarathon oder suche im Internet

Bevor du dich an mehr Sport und eine bessere Ernährung herantasten kannst, brauchst du definitiv erst einmal etwas Inspiration. Warum dafür nicht einen Serien- oder Filmemarathon machen? Ob Kochserie oder Tanzfilm: Inspiration für gesundes Essen am Arbeitsplatz oder eine neue spannende Sportart, die dich auch am Ende eines anstrengenden Tages motiviert, bekommst du dort sicher! Abnehmen geht schließlich nicht nur mit einem Apfel pro Tag und Joggen. Durchstöbere das Internet: Dort findest du zahlreiche leckere gesunde Rezeptideen. Außerdem entdeckst du online vielleicht die perfekte Sportart für dich! Wie wäre es mit Poweryoga, Wassergymnastik, Ausdruckstanz, Parcour oder Bouldern? 

6. Entscheide dich für einen gesunden Beruf

Du bist hier nur zufällig gelandet, bist gar kein Sportmuffel und kannst eigentlich gar nicht genug vom Sport bekommen? Dann entscheide dich doch für einen Beruf rund um Ernährung und Sport. Möchtest du studieren, kannst du dich beispielsweise für das Fach Ernährungswissenschaften entscheiden und anderen Menschen sinnvolle Tipps für einen gesunden Lebensstil am Arbeitsplatz geben. Oder mache eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann oder Sportfachmann und motiviere Sportmuffel trotz Prüfungs- oder Freizeitstress regelmäßig Sport zu machen. Werde zum Motivator und zeige deinen Mitmenschen, dass sich Sport und gesunde Ernährung perfekt in den Alltag integrieren lassen!