Merken
200 Studierende
Fachhochschule / HAW, öffentlich-rechtlich

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten

Bei uns kannst du an diesen Standorten studieren:

Berlin

Das bieten wir

  • Ein dreijähriges duales Studium mit viel Praxisbezug.
  • Ein Berufsleben, welches Sie in alle Welt führen wird.
  • Beamtenstatus von Tag Eins an.
Darum bei uns

Der gehobene Auswärtige Dienst: 3-jähriges duales Studium mit zwei Praktika in Berlin und im Ausland. Lust auf Beamtenstatus und Auslandsabenteuer? Verwaltungsprofi und Anpacker?

Zu den Studiengängen

Der schönste Campus Berlins

Studieren in Europa, Wohnen in Amerika, mit Diplomaten aus der Mongolei in Australien diskutieren – und das alles an einem Tag: In der Akademie Auswärtiger Dienst in Berlin, deren Seminar- und Unterkunftsgebäude die Namen der Kontinente tragen, ist dies möglich.

 

Die Akademie Auswärtiger Dienst ist für die Aus- und Fortbildung der Angehörigen des Auswärtigen Dienstes verantwortlich. Die Akademie bildet nicht nur den eigenen Nachwuchs aus, sondern fördert mit ihrer internationalen Diplomatenausbildung junge Diplomaten aus über 80 Ländern.

 

Seit Anfang 2006 ist die Akademie Auswärtiger Dienst auf einem vierzehn Hektar großen parkähnlichen Gelände auf der Halbinsel Reiherwerder am Tegeler See in Berlin untergebracht, das einst der Industriellenfamilie Borsig gehörte. In den Hörsälen der Akademie werden die Anwärterinnen und Anwärter des mittleren, gehobenen und höheren Auswärtigen Dienstes sowie Fortbildungsteilnehmer in Fächern wie Zivilrecht, Völkerrecht, Volkswirtschaftslehre, Englisch und Französisch unterrichtet. Sie wohnen überwiegend in den vier Appartmenthäusern auf dem Gelände.

 

Auf dem Gelände auf dem Reiherwerder liegt das Gästehaus des Bundesaußenministers, die Villa Borsig, ein neobarockes Schloss aus dem Jahre 1912. Hier bespricht der Bundesaußenminister mit seinen Kolleginnen und Kollegen aus anderen Staaten aktuelle außenpolitische Themen. Das Bundeskabinett unter Vorsitz von Bundeskanzlerin Merkel hat bereits in der Villa Borsig getagt.

Ein Team - weltweit!

Das Auswärtige Amt ist kein gewöhnlicher Arbeitgeber; der überwiegende Teil seiner Beschäftigten befindet sich ihr gesamtes Berufsleben lang in der Rotation zwischen dem Auswärtigen Amt in Berlin und Bonn und den deutschen Botschaften und Generalkonsulaten im Ausland. Rotation bedeutet, dass die Beschäftigten etwa alle drei bis vier Jahre den Arbeitsplatz und gemeinsam mit den Familien das Land, in dem sie leben, wechseln. Die Gefahr, in Routine zu erstarren, ist im Auswärtigen Dienst gering.

Und was machen wir im Ausland?

Unser duales Studium (Diplom-Verwaltungswirt/in) bereitet Dich auf verantwortungsvolle Managementtätigkeiten in den deutschen Botschaften und Konsulaten vor. Als Rechtsexpertin oder Rechtsexperte bist Du im Ausland zudem zuständig für ein breites Aufgabenfeld: Von der Visaerteilung bis hin zur Hilfe für Deutsche in Notlagen. Von New York über Aschgabat und Berlin nach Libreville und Sydney! Bist du dabei?

Informier dich!

  • Kontakt
  • Downloads

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung - Fachbereich Auswärtige Angelegenheiten
Schwarzer Weg 45
13505 Berlin

Ansprechpartner:
Sarah Bongartz

Telefon:
+49 30 5000 1121

E-Mail:
1-ak-12@diplo.de

Beruf und Karriere im Auswärtigen Amt

Welche Möglichkeiten gibt es im Auswärtigen Amt?

weltweitwir.pdf