Home
26. April 2016  

Kostenfreie Lehrerfortbildung am 2. Juni 2016 in Hannover

Studien- und Berufswahl international denken!

Köln, 26. April 2016 – Nach dem Schulabschluss und dem Erwerb einer Hochschulzugangsberechtigung stehen Jugendliche nicht nur vor der Frage, ob und was sie studieren sollen, sondern auch, wo sie das umsetzen können. Je größer die Auswahl wird, desto mehr wächst auch die Unsicherheit. Bei vielen Schülern schweift der Blick dann ins Ausland, doch lassen sich Studium und Ausland nicht auch miteinander verbinden?

Lehrer setzen im Fachunterricht, in Projektwochen und Betriebspraktika wichtige Impulse bei der Studien- und Berufswahl. Die kostenfreie Fortbildung „Studien- und Berufswahl international denken“ gibt Lehrkräften Tipps und Ideen, wie sie ihre Schüler bei der beruflichen Zukunft unterstützen und schon während der Schulzeit für das Thema Internationalität sensibilisieren können. Eine auslandserfahrende Studentin wird berichten, warum sie ins Ausland gegangen ist, wie sie bei der Planung und Vorbereitung vorgegangen ist, wie sie ihre Zeit im Ausland finanziert hat und welche im Ausland erbrachten Leistungen nach der Rückkehr von der Heimathochschule anerkannt wurden. Vom DAAD erhalten sie ergänzende Informationen zu dessen Förderungsmöglichkeiten.

Die Veranstaltung sieht neben theoretischen Impulsen viele praktische Übungen vor, die die Lehrer später leicht im Unterricht einsetzen können. Einerseits geht es darum, handlungsorientierte Methoden im Rahmen von Berufsorientierung kennenzulernen, andererseits aber auch darum, Beratungskompetenzen auszubauen. Hierzu wird es Erlebnisberichte, Rollenspiele sowie Reflexionsprozesse nach selbst erprobten Übungen geben. Darüber hinaus nehmen Sie aus dem Workshop auch Kopiervorlagen für den Unterricht und ein Fortbildungszertifikat mit nach Hause.

Die kostenfreie Fortbildung findet statt am Donnerstag, 2. Juni 2016 von 14:30 bis 18:00 Uhr im „Alten Rathaus Hannover“. Sie richtet sich an Lehrkräfte aller Fachrichtungen der gymnasialen Oberstufe.

Referentinnen sind Sabine Gärtner, Dipl.-Pädagogin der Einstieg Studien- und Berufsberatung, Miriam Faust, Dipl.-Medienpädagogin der Einstieg Studien- und Berufsberatung und Ksenia Nikolajcuk, Korrespondentin der Kampagne „studieren weltweit – ERLEBE ES!“. Als Expertin im Interview ist Frauke Schick, Referentin des DAAD.

Die Fortbildung ist ein Kooperationsprojekt von Einstieg mit dem DAAD. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist aufgrund der beschränkten Teilnehmeranzahl von 20 Lehrkräften unbedingt erforderlich unter: www.einstieg.com/lehrer/fortbildungen/lehrerfortbildung-hannover. Anmeldeschluss ist der 20. Mai 2016.

Weitere Informationen zur Lehrerfortbildung oder der Studien- und Berufswahlmesse Einstieg Hannover gibt es telefonisch unter 0221/39809-30 sowie per Mail unter beratung@einstieg.com.

Passende Pressefotos zum Herunterladen unter:

www.einstieg.com/presse/persoenliche-beratung/pressefotos