Home
12. September 2014  

Fünfte Einstieg Dortmund mit 6.500 Besuchern gestartet.

Dortmund, 12. September 2014 - Das Ruhrgebiet und Westfalen bieten vielfältigste Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten für den Nachwuchs. Einen Einblick in die Bandbreite gibt es seit Freitag in den Westfalenhallen auf der fünften Ausbildungs- und Studienmesse Einstieg Dortmund. Am ersten Messetag besuchten bereits 6.500 Schüler, Eltern und Lehrer die Halle 3B und informierten sich bei 140 Hochschulen, Unternehmen und Verbänden über ihre beruflichen Zukunftschancen. Highlights sind im diesem Jahr der neue Erlebnisparcours Berufswelten und das Bewerbungsforum. Besonders begehrt waren am Vormittag die acht Stationen des Erlebnisparcours, denn hier können die Besucher Berufe ganz praktisch kennen lernen. Auch am Samstag ist die Einstieg Dortmund noch von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Aktuelle Infos zu Ausstellern, Vorträgen und den Messehighlights gibt es online unter www.einstieg.com/messen/dortmund.

In der Eröffnungstalkrunde "Ein guter Start in Ausbildung und Studium: Wie finde ich heraus, welcher Beruf zu mir passt?", sagte Thomas Keyen, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit Dortmund: "Wir haben ein stabiles Ausbildungsangebot in Dortmund. Es gibt immer noch mehr Bewerber als Ausbildungsplätze, aber die Unternehmen merken auch, dass es enger wird". Und Thomas Westphal, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund, gab Tipps zur Bewerbung: "Seien Sie Sie selbst - informieren Sie sich und beschäftigen Sie sich mit dem Unternehmen. Sie können jeden Personaler damit beeindrucken, wenn Sie etwas über das Unternehmen wissen."

Wer sich noch unsicher ist, welche Talente in ihm schlummern, sollte vor dem Messebesuch den blicksta-Interessencheck unter www.einstieg.com/messen/dortmund. absolvieren. Als Ergebnis gibt es eine Auswertung der persönlichen Stärken sowie Tipps zu den passenden Messeausstellern. Die Vielfalt reicht vom Auswärtigen Amt, über die Hochschule Bochum bis hin zum Landesverband der Hebammen NRW e.V. und zur Popakademie Baden-Württemberg.

Über 760 freie Stellen der Aussteller finden die Besucher im Ausbildungsmarkt. Wer den Messebesuch am Samstag plant, sollte sich den Stärkenanalyse-Workshop "Schule aus und dann?" um 11.30 Uhr vormerken. Insgesamt finden an beiden Messetagen über 60 Vorträge und Talkrunden statt. Für begleitende Eltern und Lehrer gibt es im DFS Eltern- und Lehrerforum ein eigenes Vortragsprogramm rund um die Berufs- und Studienwahl. Weitere Infos gibt es online unter www.einstieg.com/messen/dortmund.

2.654 Zeichen inklusive Leerzeichen / 353 Wörter

Aktuelle Pressefotos zum Download: www.einstieg.com/presse/messen/dortmund/pressefotos.html