Home
03. November 2016  

Schüler, Eltern und Lehrer treffen auf 200 Unternehmen und Hochschulen

Traumberuf gesucht? Einstieg Berlin startet Freitag

Köln/Berlin 07. November 2016 - Schüler haben bei der Berufswahl die Qual der Wahl. Die Vielfalt der Ausbildungs- und Studienangebote ist groß. Die Berufsorientierungsmesse Einstieg Berlin spiegelt dies am 11. und 12. November in der Messe Berlin wider: 200 Unternehmen verschiedenster Branchen, und Hochschulen aus neun Ländern sind vor Ort. Schüler finden auf der Messe alles zu Ausbildung, Studium, dem dualen Studium und zur Bewerbung. Ein kostenloser Interessencheck zur Messevorbereitung hilft Besuchern, die noch gar nicht wissen, welchen Weg sie einschlagen sollen. Ganz konkret Berufe ausprobieren ist in der Berufe Challenge möglich. Zum ersten Mal gibt es auf der Messe die Speakers Corner. Hier können sich Schüler mit Referenten auf Augenhöhe zu Themen, wie zum Beispiel dem Bundesfreiwilligendienst, austauschen. Für Eltern und Lehrkräfte gibt es in einem speziellen Forum in Vorträgen Tipps zur Unterstützung ihrer Kinder bei der Berufsorientierung.

Besonders vielfältig ist auch das Bühnenprogramm: Vorträge zum Sport-, Medizin-, BWL-, Jura- oder Lehramtsstudium finden beispielsweise am Messefreitag statt. Im Talk "Startup mit 17? Challenge accepted!" erzählt Daniel Michailidis von den Startup Teens wie man als Jugendlicher seine eigene Firma gründen kann. Am Messesamstag wiederum berichtet Sarah Sorceress im Talk "Wie werde ich YouTube-Star?" von ihrer Karriere.

Schüler, die sich über Karrierechancen in Medizin, Therapie und Pflege informieren möchten, sind im "Forum Gesundheit" willkommen. Aussteller wie die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, die Semper Fachschulen und die Schule für Gesundheitsberufe Berlin stellen ihre Ausbildungs- und Studiengänge vor. Besucher finden auf der Einstieg Berlin jedoch Unternehmen verschiedenster Branchen. Mit dabei sind unter anderem: Rewe, Bauhaus, Allianz, die Berliner Wasserbetriebe und die AOK Nordost.

Ebenso vertreten sind Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet wie die RWTH Aachen, die Bergische Universität Wuppertal oder die Deutsche Sporthochschule Köln. Zahlreiche Hochschulen aus Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen präsentieren sich jeweils an Gemeinschaftsständen. Aus dem Ausland vertreten sind Hochschulen wie die Oregon State University, die Savonia University of Applied Sciences und das British & Irish Modern Music Institute. Schüler können sich aber auch bei Ausstellern wie dem Hauptzollamt Berlin, der Bundeswehr und der Bundesagentur für Arbeit beraten lassen.

Für einen erfolgreichen Messebesuch empfiehlt es sich, vorab online unter www.einstieg.com/berlin/interessencheck den kostenlosen Interessencheck zu absolvieren. Nach Abfrage der eigenen Stärken und Interessen erhält der Schüler eine Liste der passenden Aussteller. Wer clever ist, nutzt die Terminvereinbarung und reserviert sich so einen Gesprächstermin auf der Messe - ganz ohne Wartezeit.

Einstieg Messe in Berlin:
Termin: 11. - 12. November 2016, jeweils 9 bis 16 Uhr
Ort: Messe Berlin, Halle 1.1 + Foyer Süd
Eintritt: 5 Euro
Besucher-Infos: www.einstieg.com/messen/berlin.html


Pressebilder: www.einstieg.com/presse/messen/berlin/pressefotos.html