Merken

Hygiene-Regeln

Unsere oberste Priorität ist eure Sicherheit, und deshalb werden alle Einstieg & Berufe Live Messen unter aktuellsten Sicherheitsbedingungen organisiert und durchgeführt! Unsere Maßnahmen und Regeln findet ihr nachfolgend und wir bitten euch, diese aufmerksam zu lesen.
Da sich die pandemische Lage dynamisch entwickelt, kann es zu kurzfristigen Änderungen der Zulassungsbestimmungen durch die Landesregierungen kommen. Bei Änderungen informieren wir euch so schnell wie möglich.

Corona-Regeln: Wer darf die Messe besuchen?

Aufgrund der Coronaschutzverordnung gelten an den unterschiedlichen Messe-Standorten unterschiedliche Regeln. Diese können sich auch in der Zeit bis zur Messe noch ändern. Bitte schaue hier auch kurz vor der Messe noch einmal rein, um zu überprüfen, dass du alle Bedingungen erfüllst, um Zutritt zur Messe zu erhalten.

Elektronisches Ticketing & Einlass-Management

  • Um die Ansammlung von Menschenmengen zu vermeiden, gibt es unterschiedliche Einlasszeiten, die auf der jeweiligen Messeseite zu finden sind.
    Die Verweildauer auf der Messe ist mit deinem Ticket unbegrenzt!
  • Jede/r Teilnehmer:in muss ein Ticket erwerben. Das Ticket ist am Einlass vorzuzeigen und während der Messe mitzuführen.
  • Besucher:innen mit COVID-19 Krankheitssymptomen (Husten, Fieber, Atembeschwerden) sowie Besucher:innen, die Kontakt zu einer COVID-19 positiv getestete Person hatten, erhalten keinen Zutritt zur Messe.
  • Den Anweisungen des Sicherheitspersonals sowie der Mitarbeiter:innen ist Folge zu leisten.
  • Sollte es zu kurzzeitigen Warteschlangenbildungen kommen, bitten wir den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Begleitpersonen benötigen ebenfalls ein Ticket.

Hygienemaßnahmen und -regeln

  • Empfehlung zum Tragen einer Maske: Zu eurem eigenen aber auch zum Schutz von anderen Personen empfehlen wir auch weiterhin unbedingt das Tragen einer medizinischen Mund-Nase-Bedeckung oder FFP2 Maske. Vielen Dank!
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist auch weiterhin einzuhalten.
  • Die No-Handshake-Policy und Niesetikette sind einzuhalten.
  • Alle WC‘s sowie stark frequentierte Bereiche und Kontaktflächen werden in regelmäßigen Intervallen fachmännisch gereinigt.
  • Desinfektionsmittelspender werden an den Eingängen und ausgewiesenen Knotenpunkten sowie in den WC’s zur Verfügung stehen.
  • Während der Messe sind grundsätzlich Sanitäter:innen vor Ort.
  • Um eure Sicherheit zu gewährleisten, stehen wir nach wie vor im Austausch mit den Behörden. Somit kann es auch kurzfristig zu Änderungen und Anpassungen der Maßnahmen kommen, über die wir euch dann schnellstmöglich informieren.

Crowd-Management

  • Pro Einlasszeit hat nur eine bestimmte Personenzahl Zutritt zur Messehalle. Die maximal zulässige Zahl an Besucher:innen pro Zeit-Slot wird nach finaler Bebauung der Hallen ermittelt und variiert je nach Location und Veranstaltungsort.
  • Laufwege und Gangbreiten sind besonders breit geplant worden, um Menschenansammlungen zu verhindern.
  • Die Ein- und Ausgänge zu den Hallen werden getrennt und sichtbar ausgewiesen, wenn die Gegebenheiten in der Location es zulassen.
  • In den Messehallen werden die Laufwege für Besucher:innen klar angezeigt und durch Bodenmarkierungen gekennzeichnet (z. B.: bei Einbahnstraßen), wenn die Gegebenheiten der Location es zulassen.
  • Menschenansammlungen auf den Gängen in den Messehallen werden durch Wegführungen sowie Abstands-/Bodenmarkierungen vermieden.
  • Beratungsgespräche dürfen ausschließlich auf den Ständen der Aussteller stattfinden. Bitte vermeidet Ansammlungen und Warteschlangen vor den Ständen. Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten.

Orientierung und Allgemeines

  • Faltpläne/Magazine mit den Hallenplänen, der Ausstellerliste sowie weiteren Infos erhaltet ihr am Einlass und werden an der Messe-Info ausgehändigt. Die Hallenpläne, Ausstellerlisten und der Interessencheck mit Ausstellermatching sind auch im Vorfeld und während der Messe auf der Website abrufbar.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Um eure Sicherheit zu gewährleisten, stehen wir in engem Austausch mit den Behörden in den unterschiedlichen Bundesländern. Somit kann es zu Änderungen und Anpassungen der Maßnahmen kommen.